Neue Schlager-Alben: CD-Neuvorstellungen in Woche 10 - 2019

Schlager-Neuheiten

Jede Woche erscheinen tolle, neue Schlager-Alben. In den SchlagerPlanet-Neuvorstellungen 2019 erfahrt Ihr, welche Künstler uns diese Woche mit neuen Schlager-CDs erfreuen.

Alben Parade: Schlager-Veröffentlichungen der Woche im Überblick.
In der Übersicht von SchlagerPlanet erfahrt Ihr, welche neuen Schlager-Alben diese Woche veröffentlicht werden.

Jeden Freitag ist Bescherung, denn immer am Ende der Woche werden die neuen CDs und Alben der Schlager-Stars veröffentlicht. Mit unserer Übersicht der Schlager-Neuvorstellungen seid ihr jede Woche top-informiert. SchlagerPlanet hält euch auf dem Laufenden und sagt euch jetzt schon, auf welche Album-Neuheiten ihr euch diese Woche freuen könnt.

Schlager-Veröffentlichungen am 15. und 20. März

Schlager-Veröffentlichungen am 08. März

Ross Antony – „Schlager lügen nicht“

Ross Antony bringt mit „Schlager lügen nicht“ sein mittlerweile fünftes Schlager-Album heraus. Neben der Single „Ich bin, was ich bin“ finden sich 14 weitere Kracher auf dem neuen Album. Mit Hits wie „Fiesta Mexicana“ , „Volare“, „Ich bin verliebt in die Liebe“ , „Anita“, „Que sera“, „1000 und 1 Nacht (Tausendmal berührt)“, „Xanadu“ oder natürlich „Tränen lügen nicht“ ist Partyfeeling garantiert. Dass die ruhigeren Töne nicht zu kurz kommen, dafür sorgt die deutsche Version des Ronan Keating-Klassikers „When you say nothing at all“ („Du brauchst nicht mal ein Wort“), der als Bonustitel auf dem Album enthalten ist.

Mehr Infos über „Schlager lügen nicht“ mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über „Schlager lügen nicht“ von Ross Antony mit einem Klick auf’s Cover!
Ross Antony/youtube

Finch Asozial – „Dorfdisco“

Finch Asozial ist das ostdeutsche Gegenstück zu den Gangsta-Rappern aus den türkischen und arabischen Milieus. Titel wie „Heckspoilermucke“, „Richtig saufen“ oder „Ossi California“ haben unter normalen Umständen nix auf SchlagerPlanet verloren – allerdings gibt es da Track 14 mit dem Titel „Wir sind hier“, den Ostmacho Finch mit keinem Geringeren als Schlagersänger Achim Petry (!!!) zusammen singt. Wie das wohl klingt? Wir halten euch auf dem Laufenden.

Anna Loos  – „Werkzeugkasten“

Anna Loos ist Schauspielerin, Musikerin und Ehefrau von Jan Josef Liefers. Musikalisch war Loos vor allem als Frontfrau der Band Silly bekannt. Dort ist sie vor einiger Zeit ausgestiegen. „Werkzeugkasten“ ist ihr Debütalbum als Solo-Künstlerin mit 12 neuen Liedern, die gar nicht so hart rüberkommen, wie es das Cover vermuten lässt.

Mehr Infos über „Werkzeugkasten“ von Anna Loos mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über „Werkzeugkasten“ von Anna Loos mit einem Klick auf’s Cover!
Anna Loos/youtube

Monika Martin – „Das kleine Haus am Meer“

Auf „Das kleine Haus am Meer“ versammelt Monika Martin ihre schönsten Lieder aus den vergangenen Jahren, von „Die neue Wirklichkeit“ über „Wir werden alles überstehen“ bis zu „Durch jeden Sturm. Als Extra gibt es „Die neue Wirklichkeit“ im DJ Echolot Remix dazu.

Purple Schulz – „Nach wie vor“

Rüdiger „Purple“ Schulz ist einer der begabtesten Songschreiber des Landes. Seine größten Erfolge feierte er in den 80er Jahren mit Liedern wie „Kleine Seen“ oder „Verliebte Jungs“. 2017 veröffentlichte er mit „Der Sing des Lebens“ nach fast 20 Jahren ein neues Studioalbum, auf dem er sich vor allem politisch zu Wort meldete. Jetzt kommt mit „Nach wie vor“ eine neue Scheibe heraus, mit der sich Purple Schulz einen Traum erfüllt, wie er selbst beschreibt: „In den letzten Jahrzehnten sind viele Songs entstanden, von denen die bekanntesten sicher die aus den 80ern sind. Songs, die sich für mich aber auch immer anhörten wie die Musik der 80er. Darum habe ich beschlossen, diesen Songs ein neues, zeitloses musikalisches Gewand zu geben. Nein, es ist keine neue Best-of-Compilation geworden, sondern ein Album mit einer Auswahl der Lieder, die mir nach wie vor wichtig sind. Die nun aber Platz machen für die Geschichten, um die es mir immer ging.“ Unter den 13 Tracks findet sich auch eine Coverversion von Udo Jürgens‘ „Bis ans Ende meiner Lieder“. Ab März ist Purple Schulz auf „Nach wie vor“-Tour zu erleben.

Ulli Schwinge – „Ein paar Akkorde“

Der Pianist, Komponist und Sänger Ulli Schwinge aus Halle a.d. Saale ist wieder da! Mit „reifen Liedern“ über das Leben, die Liebe, die Trauer, das Reisen und: das Rasenmähen! Es sind Lieder zum Zuhören, fernab jeglicher Schlager-Klischees. Deshalb nennt Ulli seine neuen Songs ganz bewusst "Chansons". Eine feine Melange aus balladeskem Pop, Swing und anspruchsvollem Schlager. Unterhaltsam, poetisch, niveauvoll und voller Gefühl.

Mehr Infos über „Ein paar Akkorde“ von Ulli Schwinge mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über „Ein paar Akkorde“ von Ulli Schwinge mit einem Klick auf’s Cover!

Herman van Veen – „Neue Saiten“

„Neue Saiten“ ist der Titel der neuen deutschen CD von Herman van Veen. Darauf gibt es 14 neue Songs vom niederländischen Singersongwriterzu hören. Namhafte Instrumentalisten wie Jannemien Cnossen, Wieke Garcia, Kees Dijkstra und Edith Leerkes haben am Album mitgewirkt. Auf dem Cover sieht man „Contrabas divers“, ein Gemälde des Sängers. Mit dem gleichnamigen Bühnenprogramm tourt Herman van Veen das ganze Jahr 2019 durch die deutschsprachigen europäischen Länder.

Mehr Infos über „Neue Saiten“ von Herman van Veen mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über „Neue Saiten“ von Herman van Veen mit einem Klick auf’s Cover!

Schlager-Veröffentlichungen am 01. März

Roland Kaiser – „Wir lieben Roland“

Das Label Telamo veröffentlicht ein neues Best-of der Hits von Roland Kaiser. Das Besondere an dem Album ist, dass auf CD 1 ganze 15 der größten Hits des Schlagerkaisers zu finden sind, von „Dich zu lieben“ über „Santa Maria“ bis hin zu „Alles was du willst“. CD 2 ist reserviert für Coverversionen, so singt etwa Ross Antony „Joana“, Uta Bresan und Olaf Berger nehmen sich den Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt“ vor und Frank Zander spielt eine Hardrock-Version von „Manchmal möchte ich schon mit dir“.

Roland Kaisers „Wir lieben Roland“ – mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!
Roland Kaisers „Wir lieben Roland“ – mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!

Dagobert – „Welt ohne Zeit“

Dagobert ist zurück: Nach vier Jahren veröffentlicht der „Schnulzensänger aus der Schweiz“, der längst in Berlin lebt, sein drittes Album „Welt ohne Zeit“. Wer die großen Gefühle nicht scheut, ist bei Dagobert genau richtig. Liebe und Sehnsucht sind seine Themen, die er wie kein anderer in traumhaft schöne, oftmals traurige Lieder verwandelt. „Welt ohne Zeit“ klingt schwelgerisch schön, wie man es von Dagobert gewohnt ist. Es ist aber ein bisschen fassbarer als die beiden Alben davor, stimmig und selbstbewusst, mit Liedern, die sehr aufeinander bezogen sind und trotz gemeinsamer Grundidee unabhängig voneinander schweben. „Welt ohne Zeit“ handelt von zehn Beziehungen, und dieses Mal, das unterscheidet sie von den Songs der ersten beiden Alben, sind es keine Sehnsuchtsgebilde; sie haben alle stattgefunden, Dagobert hat sie erlebt. Manche sind bittersüß: „Wir hatten uns/ Wir hatten Zeit/ uns beiden gehört die Vergangenheit.“ Andere todtraurig: „Du hast dich weggelebt/ aus unserer jungen Welt/ und gar nicht erst versucht/ zu machen, dass es hält.“

Dagoberts „Welt ohne Zeit“ – mehr Infos mit einem Klick auf’s Cover!
Dagoberts „Welt ohne Zeit“ – mehr Infos mit einem Klick auf’s Cover!
Dagobert/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 22. Februar

Ireen Sheer – „Ich muss mir nichts mehr beweisen“

50 Jahre steht Ireen Sheer schon auf der Bühne. Dieses Jubiläum der Schlagerlady wird gekrönt durch das Album „Ich muss mir nichts mehr beweisen“. Das muss Ireen Sheer tatsächlich nicht, denn mit Hits wie „Heut‘ Abend hab‘ ich Kopfweh“ oder „Tennessee Waltz“ hat sie sich einen festen Platz im Schlager-Olymp ersungen. Jeder der 20 Songs auf „Ich muss mir nichts mehr beweisen“ ist eine kleine, manchmal auch große Zeitreise durch die Musik der Sängerin. Ältere Lieder sind neu arrangiert und verleihen jedem Einzelnen einen modernen Schliff. Als erste Single erschein der brandneue Titel: „Wie ein Wirbelwind“.

Ireen Sheer/youtube

Witt – „Refugium“

Mit “Refugium” versammelt Joachim Witt Songs aus 4 Jahrzehnten seiner Karriere, die er erstmals mit großem Orchester am 07.10.2018 im Leipziger Gewandhaus live aufgeführt hat. Angefangen bei den NDW-Tagen mit seinem Super-Hit „Goldener Reiter“, über das kultisch verehrte „Wieder bin ich nicht geflogen“ von 1983, einige Songs aus der „Bayreuth“-Werkreihe wie „Das geht tief“, „jetzt und ehedem“ sowie der große Hit „Die Flut“ mit Peter Heppner. Peter Heppner ist auch hier zu Gast und singt zusätzlich das 2018er-Duett „Was bleibt?“ Auch Joachim Witt‘s jüngere Erfolge wie das provokante „Gloria“ oder Titel aus dem letzten Album „Rübezahl“ vervollständigen die musikalische Zeitreise. Alle Songs erstrahlen nun in einem neuen, orchestralen und kraftvollen Glanz.

Bilderbuch – „Mea Culpa“ & „Vernissage my Heart“

Die Jungs der österreichischen Band Bilderbuch würden sich wahrscheinlich verbitten, als Schlager bezeichnet zu werden. Aber wer so eingängige Songs schreibt, der muss sich nicht wundern, wenn neben der jugendlichen Zielgruppe auch ein paar Schlagerhörer in die jubelnde Fanschar einstimmen. Am Freitag erscheinen gleich zwei Alben „Mea Culpa“ und „Vernissage my Heart“.

Schlager-Veröffentlichungen am 15. Februar

Lindt Bennett – „Kleines Leben“

Endlich sind sie zurück! Nach einer längeren künstlerischen Pause, in denen Sängerin Kim Bennett schwer an Krebs erkrankt ist, erscheint im Februar 2019 ihr zweites Album unter dem Titel „Kleines Leben“. In ihren 12 neuen Liedern verarbeiten die beiden Frauen gemeinsam Themen, die sie bewegen und bewegt haben, vor allem natürlich in der Zeit der langen und schwierigen Krankheitsphase von Kim. Die Endlichkeit des Lebens und die stillen und einsamen Momente, die man in einer schweren Zeit durchstehen muss, aber auch das Glück einer tiefen Freundschaft, die Anne und Kim seit vielen Jahren verbindet.

Lindt Bennett/youtube

Nelly Sander – „Das Herz gewinnt“

Ausdrucksstark und trotzdem federleicht, gepaart mit zeitlosen Wahrheiten, so kann man das neue Album von Nelly Sander in Kurzform beschreiben – versehen mit dem harmonischen Titel „Das Herz gewinnt“. Die Sängerin begibt sich mit ihrem neuen Werk auf eine musikalische Reise auf der sie sich einerseits neu entdeckt andererseits auf bekannten Wegen wandert. Alles was Nelly Sander in ihrem spannenden Leben erfährt, füttert ihre Song-Geschichten, zum Beispiel „Immer nur das Herz“. Ein gefühlvoller und zugleich ergreifender Titel, in dem die Holländerin auf sehr eindrucksvolle Weise die Frage aller Fragen beantworten möchte: Soll man mit dem Kopf entscheiden oder doch lieber auf sein Herz hören?

Nelly Sander/youtube

Schlagerpiloten – „Lass uns fliegen“

Das Veröffentlichungsdatum ist auf den 19.04.2019 verschoben: Dann erscheint das heißersehnte Debütalbum „Lass uns fliegen“ der drei „Schlagerpiloten“: Frank Cordes überzeugt mit seiner außergewöhnlichen Stimme. Schlagerfreunden ist er bereits als Solist, Komponist und Produzent vieler Künstlerkollegen ein Begriff. Mit Kevin Marx haben die Piloten nicht nur einen erstklassigen Sänger, sondern auch Choreografen mit im Schlager-Cockpit! Kevin hat den Rhythmus im Blut und ist sogar Vize-Europameister im Freestyle. Der Dritte im Bunde, Stefan Peters, hat mit über 30 Jahren Bühnenerfahrung und als Produzent und Sänger schon zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen abgeräumt. Das exklusive Board-Programm „Lass uns fliegen“ liefert melodiösen Schlager, wie DiscoFox- und Party-Freunde ihn lieben.

dArtagnan – „In jener Nacht“

dArtagnan ziehen mit ihrer eigenen Mischung aus Pop, Rock, Folk und Schlager hinaus in die Welt, um nach alter Sitte mit musikalischen Heldentaten die Herzen schöner Frauen zu erobern. 14 neue Songs, darunter auch das Duett mit The Dark Tenor „Sing mir ein Lied“.

Truck Stop – „Ein Stückchen Ewigkeit“

Kein Ende in Sicht! Die absolut erfolgreichste deutsche Country-Band Truck Stop legt ihr neues Album „Ein Stückchen Ewigkeit“ vor. Wie erfrischend, neu und anders sie nach mehr als vier Jahrzehnten noch klingen können, beweisen Truck Stop mit 14 brandneuen Songs mitten aus dem Leben. Gleich zum Start der Titel-Song, fast eine Hymne ,,Ein Stückchen Ewigkeit”. Frischer, melodischer Country-Sound voller Lebensfreude bringt uns die gute Laune und dabei das ewige Thema Liebe nahe. „Alles was uns bleibt, ist nur ein bisschen Zeit, bist du dafür bereit, für ein Stückchen Ewigkeit“. Das sorgt schon für Gänsehaut, wie direkt die Botschaft formuliert ist, wie nahtlos und selbstverständlich sich Augenzwinkern und Ernst aneinanderfügen. Als Produzent für drei Titel konnte Truck Stop, Mathias Roska, Musiker und Erfolgsproduzent von Andreas Gabalier gewinnen, der mit seiner musikalischen Handschrift zum perfekten Gelingen dieser Songs beigetragen hat.

Schiller – „Morgenstund“

Schiller zählt seit zwei Dekaden zu den stilistisch wegweisendsten und einflussreichsten Künstlern der elektronischen Popmusik, und ist auch bei Schlagerfreunden sehr beliebt. Mit „Morgenstund“ erscheint nun endlich das lang erwartete neue Schiller-Studioalbum. Im Mai folgt darauf eine große Arena Tour.

Schlager-Veröffentlichungen am 08. Februar

Kerstin Ott – „Mut zur Katastrophe“ Gold Edition

Kerstin Ott tanzt bald bei „Let’s Dance“ – zum ersten Mal in der RTL-Tanzshow wird die 37-Jährige mit einer Frau über das Parkett schweben. Doch an diesem Freitag bringt die gelassene Schleswig-Holsteinerin erst einmal die „Gold-Edition“ ihres Erfolgs-Albums „Mut zur Katastrophe“ heraus. Goldig sind daran vor allem die zwei Bonus-Tracks: Einmal das Duett „Regenbogenfarben“ mit Helene Fischer sowie ein „Megamix“ der Album-Songs zum Abfeiern!

Mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!
Mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!

Geraldine Olivier – „Narben auf dem Herz“

Nach einigen musikalischen Ausflügen in die maritime Schlagerwelt und den französischen Chansons, war es für Géraldine Olivier an der Zeit, wieder ein Schlageralbum zu veröffentlichen. Nach dem großen Jubiläumsjahr 2017 mit dem 50. Geburtstag und dem 10. Hochzeitstag, ist Géraldine Olivier definitiv Mitten im Leben angekommen. Mit einem neuen Kurzhaar-Look und frischen Schlagersounds überzeugt die sympathische Schweizerin auf ganzer Linie.

Geraldine Olivier/youtube

Christian Steiffen – „Gott of Schlager“

„Worte können mich und dieses Album nicht beschreiben. Der Begriff ‚Gott of Schlager‘ kann nur ein Versuch sein, wird aber für immer eine Krücke bleiben…“, so Christian Steiffen, der mit „Gott of Schlager“ bereits sein 3. Album vorlegt. Darauf zu hören sind Schlagerparodien vom Feinsten, vor allem „Hier ist Party“ ist ein echter Ohrwurm. Aber auch die anderen Titel von Christian Steiffen haben es in sich: Mit „Schöne Menschen“ widmet er sich der hässlichen Fratze des Schönheitswahns von den Gebrüdern Grimm bis heute und der Frage ob Schönheit heilbar ist. Das autobiografische Stück „Ich breche in die Nacht“ geht ans Herz und schlägt auf den Magen. Es beschreibt minutiös den Verlauf einer Nacht – kraftvoll und nachdenklich – lotet die Gegensätze von Durst und Heimweh sowie Übelkeit und Gesellschaft aus. „Verliebt Verlobt Verheiratet Vertan“ erklärt sich wohl von selbst. In der zweiten Hälfte seines dritten Albums beleuchtet Christian endlich die lange fälligen klassischen Themen des deutschsprachigen Chansons wie Schützenfest, Seefahrt, Sylvester, Punkmusik und natürlich den Karneval auf seine ihm unnachahmliche Weise.

Nino de Angelo – „Das ist der Augenblick – Die schönsten Balladen“

Telamo veröffentlicht ein neues Best-of von Nino de Angelo, diesmal mit den schönsten Balladen des Sängers, der in den letzten Jahren mehr mit seinem chaotischen Privatleben als mit seiner Musik in den Schlagzeilen steht. Das Doppelalbum vereint 30 der gefühlvollsten Hits des Schlagerstars.

Tom Astor – „Lieder für Generationen“

Tom Astor hat sich auf (s)eine musikalische Zeitreise begeben und zeigt erneut wie vielfältig das Leben sein kann. Alle 30 Titel auf dem Doppel-Album sind gelebter und gesungener Country von der lebenden Legende Tom Astor: „Für die CD1 habe ich 14 Titel ausgesucht, die inzwischen 18,19 und 21 Jahre alt sind und immer wieder gewünscht werden. Ich habe sie zeitgemäß gemischt und jetzt klingen sie wie NEU. Auf CD2 ist eine bunte Zusammenstellung mit Titeln, die mir viel bedeuten und in meinen Live-Programmen einen festen Platz eingenommen haben, z.B. Junger Adler – Hallo, guten Morgen Deutschland – Lucille -Take me home Country Roads – Geisterreiter und viele mehr.“

Stefan Waggershausen – „Aus der Zeit gfallen“

Stefan Waggershausen hat in seiner fast 45 Jahre andauernden Karriere über 4 Millionen Tonträger verkauft, diverse Edelmetall-Auszeichnungen eingeheimst, mit illustren Kollegen wir Otto, Jan-Josef Liefers, Nena, der EAV, Sasha oder Henning Wehland kollaboriert, mit international erfolgreichen Sängerinnen Duette gesungen (Viktor Lazlo („Beim ersten Mal tat es noch weh“), Ofra Haza etc.) und in Louisiana mit US-Größen wie Willy DeVille, Zachary Richard und Freddy Koella produziert. Jetzt erscheint mit „Aus der Zeit gefallen“ sein 15. Studioalbum mit dem Single-Vorboten „Ich kenn mich aus mit dem Blues“.

Schlager-Veröffentlichungen am 01. Februar

Die Amigos – „Amigos Best of Fox – Das Tanzalbum“

Wo die Amigos auftreten, wird getanzt - und wo getanzt wird, sind die Hits der Amigos nicht weit. Zwölf ausgewählte Top Hits ihrer Nummer1-Alben haben die Amigos jetzt für Tanzfreunde noch einmal als Best of Fox-Specials bearbeitet und zusammengestellt. Bernd und Karl-Heinz sind sich sicher, dass diese tanzbaren Remixe von Hits wie "Baby Blue", "Sommer 65", "Zauberland", "110 Karat" und "Rio Grande"... "Wie ein Feuerwerk" abgehen und sogar Tanzmuffel auf die Tanzfläche zieht.

Hannah – „Kinder vom Land“

Hannah verbindet Volksmusik, Rock, Punk, Elektro und Schlager. Ihren ungewöhnlich deftigen Alpen-Sound hat sie bereits erfolgreich auf ihren drei Alben „Es muss außa“, „Weiber es isch Zeit“ und „Aufstieg“ präsentiert: Die beiden jüngsten Alben stiegen auf Platz 3 der österreichschen Album-Charts ein. „Aufstieg“ wurde sogar vergoldet. Jetzt kommt das vierte Album „Kinder vom Land“.  Hannah bleibt ihrem Stilmix auf 15 neuen Songs treu.

Moritz Krämer – „Ich hab einen Vertrag unterschrieben“

Bevor die nächste Platte seiner Band „Die Höchste Eisenbahn“ rauskommt, hat Moritz Krämer ein Doppelalbum aufgenommen, über ein Thema, das uns alle betrifft, aber selten im Plattenregal zu finden ist: Verträge. „Ich hab einen Vertrag unterschrieben 1&2“ ist der Monolog eines düpierten Erzählers. Er glaubt hinters Licht geführt worden zu sein und schreibt Briefe an seinen Vertragspartner.

Wie Krämer schon auf seiner ersten Platte „Wir können nix dafür“ die großen Themen mit Wasserflecken auf dem Boden besang, so ist auch „Ich hab einen Vertrag unterschrieben 1&2“ keine Platte über juristische Schriftstücke, sondern über Liebe, Streit und Versöhnung. Insofern unterscheidet er sich thematisch nicht von Matthias Schweighöfer oder Max Giesinger, sie drücken sich nur unterschiedlich aus.

Tim Fischer – „Die alten schönen Lieder“

Bisher gab es Tim Fischers Chanson-Abend „Die alten schönen Lieder “ ausschließlich als Download und Stream. Am 1. Februar erscheinen nun auf vielfachen Wunsch seiner Fans „Die alten schönen Lieder ⁄ live“ als Doppel-CD, aufgenommen am 9. Dezember 2018 im Sendesaal Bremen. Darauf zu hören gibt es unter anderem „Die Rinnsteinprinzessin“, „ Was willste denn in Wien“, „Komm, großer schwarzer Vogel“ und viele Chanson-Perlen mehr.

Remo – „Das bleibt für immer“

Remo hat es wieder getan. Nach seinen Erfolgsalben „Einfach so“ (2012, #53 der deutschen Albumcharts) und „Himmel im Kopf“ (2014, #35) kommt jetzt „Das bleibt für immer“. Zu dem Album hat der Musiker, der bereits als Vorband von Mike & the Mechanics spielte, und der mit seiner Familie Darsteller der VOX-Show „Hot oder Schrott – Die Allestester“ ist, einen 120-minütiger Spielfilm mit bekannten deutschen Schauspielern wie Sven Martinek, Jeanette Biedermann und Ercan Durmaz gedreht. Der Titel: „Das geheimnisvolle Album“. Da stellt sich die Frage, ob das Album „Das bleibt für immer“ nun das besagte und verfilmte „Geheimnisvolle Album“ ist? Und Ja, ist es.

Remos neues musikalisches Werk beinhaltet 13 Songs, bei denen er sich stilistisch treu geblieben ist. Sein SCHLOPROCK (Schlager-Pop-Rock) zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album. Seine Stimme ist und bleibt markant und vorneweg. Nach dem Album hat man eine Portion Emotionen und Rock geatmet, bei der sich Remo gefühlt nackt bis auf die Seele dem Hörer geöffnet hat.

Remo/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 25. Januar

Bata Illic – „Immer, immer wieder du“

Bata Illic steht auch mit 79 Jahren vor dem Mikro und auf der Bühne. Am 25. Januar erscheint sein neues Album mit dem schönen Titel „Immer, immer wieder du“. Der Sänger, der seit 1963 mit seiner Frau Olga verheiratet ist, singt in 12 neuen Liedern über die Liebe und die Freude am Leben. Balladen und Stimmungsschlager in der typischen, emotional packenden Art des großen Schlagersängers.

Stefan Jürgens – „Was zählt“

Juhuuuu, noch ein singender Schauspieler. Stefan Jürgens, vor allem bekannt aus „RTL Samstag Nacht“ und dem „Tatort“, veröffentlicht mit „Was zählt“ bereits sein sechstes Album. 12 neue Songs zwischen Liedermacherei, Rock und Pop.

Achim Reichel – „Das Beste“

Achim Reichel wird 75 – und zu Ehren des großen Musikers, der bereits mit seiner Band Rattles den Beatles und den Rolling Stones tourte und ab 1975 seine erfolgreiche Solo-Karriere mit Hits wie „Aloha Heja He“, „Der Spieler“ oder „Kuddel Daddel Du“ hinlegte, erscheint ein üppiges Best-of. Das Album versammelt 37 rockige Seemannslieder, Lyrik, (vor allem von Ringelnatz und Theodor Fontane), Volkslieder und poetische Alltagsschnurren. Ab Oktober ist Achim Reichel auf Deutschland-Tournee zu erleben.

Achim Reichel/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 18. Januar

Die Traumfänger sind hier! Jakob Rüttnauer, Milan Capak und Rainer Eckert – drei Jungs aus dem Südschwarzwald, deren Mission es ist, wunderschöne Schlagertitel herbei zu zaubern, die den klassischen, eingängigen Sound der „guten alten Zeit“ liefern, den man heutzutage sonst eher missen muss. Klingt angestaubt? Klingt nach Kopie? – Keineswegs, Gott sei Dank! Denn sind wir mal ehrlich: So schön die Schlagerwelt in den 80ern auch war, so kitschig und relativ „platt“ produziert war sie ebenfalls – zumindest aus heutiger Sicht, ohne die rosarote Nostalgiebrille.
Doch genau dort setzen Die Traumfänger eben an! Topmoderne Produktion, die alle Nuancen der umfassenden (und doch nie übertrieben komplexen) Instrumentierung richtig perfektionistisch zur Geltung bringt. Und allem voran natürlich Texte, die dem „S.O.S.“-Prinzip folgen: „[S]impel [O]bwohl [S]ubstanzvoll“!

Die Traumfänger
Das neue Album von Die Traumfänger aus dem Südschwarzwald.

Schlager-Veröffentlichungen am 11. Januar 2018

Gaby Albrecht – „Ich sing für die Liebe“

Mit ihrer einzigartig warmen Stimme und dem wunderbar tiefen Timbre gilt Gaby Albrecht als eine der profiliertesten Künstlerinnen der deutschsprachigen Musikszene. Tiefgründige Texte und eingängige Melodien mit Ohrwurmpotenzial sind ihr Markenzeichen. Das Album zu ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum enthält 12 neue Lieder und sechs ihrer bisherigen schönsten Hits.

Gaby Albrecht/youtube

Melissa Naschenweng – „Wirbelwind“

Ein Energiebündel. Selbstbewusst. Als „Kärntner Wirbelwind“ wird sie immer wieder in den Medien genannt und da diese Bezeichnung „richtig gut auf mich zutrifft“, entschied Melissa, dass „Wirbelwind“ als Titel auf dem Cover ihrer neuen CD stehen soll. 14 neue Lieder der Lesachtalerin erwarten euch, darunter auch ihre aktuelle Single „Die Nachbarin“.

Schlager-Veröffentlichungen am 04. Januar 2018

Daniela Alfinito - „Du warst jede Träne wert“

Daniela Alfinito, die Tochter von Amigos-Superstar Bernd Ulrich, bringt ihre neue Scheibe heraus. „Du warst jede Träne wert“ heißt nicht nur die druckvolle erste Single, sondern gleich das ganze Album mit 16 neuen Titeln, darunter auch ein Duett mit Stefan Peters. Allerdings findet sich letzteres zwar noch in der Titelliste ihres Labels Telamo, auf Amazon, wo die CD bereits vorzubestellen ist, steht anstelle des Duetts „Wenn du Lust hast“ als letzter Song dagegen der Solo-Titel „Lass uns wieder einmal tanzen gehen“. Etwas verwirrend für die Fans.

Daniela Alfinito/youtube
Daniela Alfinitos neues Album – für mehr Infos auf's Cover klicken!
Daniela Alfinitos neues Album – für mehr Infos auf's Cover klicken!

DJ Ötzi – „20 Jahre DJ Ötzi – Party ohne Ende“

Es ist 2019 zwanzig Jahre her, dass DJ Ötzi, der Sänger mit der unverwechselbaren Stimme, dem großen Herzen und der Wiege im tirolerischen Ötztal praktisch über Nacht die Charts erobert und in der Folge mit seinen Songs sogar von Ohio bis Tennessee, von Texas bis Arizona in den US-Country-Sendern Gehör findet. Aus Anlass des runden Jubiläums hat DJ Ötzi jetzt diese Hits und weitere musikalische Schätze für ein Doppelalbum zusammengestellt, neu eingesungen und geremastered. 40 Songs, darunter fünf neue Lieder, in deutscher und englischer Sprache: „20 Jahre DJ ÖTZI – Party ohne Ende“. Ein Kompendium neuerer Musikhistorie, von den legendären Feten-Hits bis zu nachdenklich stimmenden Balladen, vom Raketenstart „Anton aus Tirol“ bis zur aktuellen Single „Bella Ciao“, deren deutschen Text der große Peter Plate DJ Ötzi auf den Leib schneiderte. Natürlich ist „Geboren um dich zu lieben“ genauso dabei, wie „Ein Stern (…der deinen Namen trägt)“, „Der DJ aus den Bergen“, „7 Sünden“ und „A Mann für Amore“.

DJ Ötzi feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Best of – mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!
DJ Ötzi feiert sein 20-jähriges Jubiläum mit einem Best of – mehr Infos mit einem Klick auf's Cover!

France Gall „Das Beste – Ihre deutschen Hits“

France Gall, die legendäre französische Sängerin, verstarb am 07. Januar 2018 im Alter von 70 Jahren. Anlässlich ihres ersten Todestags bringt Telamo eine Sammlung der schönsten auf deutsch gesungenen Hits der kessen Französin heraus, darunter „A Banda (Zwei Apfelsinen im Haar)“ oder „Ein bisschen Goethe, ein bisschen Bonaparte“.

Volker Rosin – „Best of!“

Volker Rosin ist der König der Kinderlieder! Aber mehr Erwachsene als es zugeben würden, haben bei seinen Liedern wie „Das singende Känguru“, „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“, „Hoppelhase Hans“, „Das Schwein macht winke winke“ oder „Mama Laudaaaa“ in der „Kids-Version“ auf Partys ihren Spaß. Mit den 25 Titeln seines „Best of!“ feiert der Kinderliedermusiker sein 40-jähriges Bühnenjubiläum.

Schlager-Veröffentlichungen am 14. Dezember 2018

Udo Lindenberg - „MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik“

Udo Lindenberg macht sich bereits zum zweiten Mal in MTV-Unplugged-Gewässer auf. Ganz nah und intim konnten die Fans den Kult-Rocker vom 4. bis 6. Juli in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel mir rein akustischen Gerätschaften erleben. Mit dabei waren auch etliche hochkarätige Gäste, wie Jan Delay, Andreas Bourani, Gentleman, Alice Cooper oder Marteria, die Käptn Udo als Crew auf der Bühne aushalfen. Das Ergebnis kommt jetzt auf der Doppel-CD „MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik“ auf den Markt und ist für Lindenbergianer natürlich ein Muss.

 

Udo Lindenberg/youtube

Willy Astor – „Jäger des verlorenen Satzes“

Willy Astor schwebt seit je her irgendwo ziwchen Kabarettt, Comedian und sehr ernstzunehmendem Musiker. Das verbindende Element sind stets die gut durchdachten Wort-Witze des Münchners, die oft erst auf den zweiten Gedanken im Gehirn einrasten. Genau diese Mischung präsentiert er nun auch auf seinem neuen Album „Jäger des verlorenen Satzes“, das den wunderbaren Beinamen „Die Lachplatte“ hat.

Schlager-Veröffentlichungen am 07. Dezember

Fantasy – „Das Beste von Fantasy – Das große Jubiläumsalbum – Live“

Die schönsten Live-Aufnahmen der schönsten Songs von Fantasy auf einem Album, von „Das weiße Boot“ bis „Bonnie und Clyde“ zum 20. Bühnenjubiläum

Ben Zucker – „Na und?! Live“

Das erste Live-Album von Ben Zucker! Am 07.12.2018 erscheint mit „Na und?! Live! ein packender Mitschnitt seiner Show, die am 30. Oktober im Rahmen des zweiten Teils seiner „Na und?!“-Tour in Hamburg aufgezeichnet wurde. In der restlos ausverkauften Große Freiheit 36 zeigte sich der Sänger in absoluter Bestform und präsentierte eine Auswahl seiner Hits, einige besondere Publikumsfavoriten und viele Überraschungen.

Jason Nußbaumer – „Rebellenherz“

Jason, das musikalische Multitalent aus dem Sarntal im schönen Südtirol, veröffentlicht mit „Rebellenherz“ nun endlich sein Debütalbum, das nach seinem Siegen beim Alpen Grand Prix 2014 und beim Radio Tirol „Aufg’spielt 2015“ heiß erwartet wurde. Man merkt Jason seine Volksmusik-Wurzel ebenso an wie seine Einflüsse aus Rock und Pop. Abwechslungsreich geht es durch das ganze Album, flotte Schlagerlieder wie „Geh mir aus den Augen“ oder „Weil i will, weil i mog, weil is kann“ wechseln mit volkstümlicheren, aber trotzdem modern klingenden Titeln wie „I hob gnuag“ ab. In „Gott sei Dank“ wird Jason sogar zum Alpencowboy, der - unterlegt von Western-Klängen - mit scheinheiligen Mitmenschen abrechnet. Ein sehr persönlicher Song ist „Danke für Dich“, eine gefühlvolle Ballade, die direkt unter die Haut geht und kein Auge trocken lassen wird - mit Sicherheit ein Highlight des Albums. Eine ganz andere Richtung geht „I explodier“, das mit treibenden Beats und Synthie-Sounds auch in den angesagtesten Clubs funktionieren würde.

Schlager-Veröffentlichungen am 30. November

Wolfgang Petry – „Genau jetzt!“

„Wolle meldet sich zurück!“ Mit diesen Worten wird das neue Album von Wolfgang Petry angekündigt. Der Titel lautet „Genau jetzt!“. Ob Wolfgang Petry die neuen Songs live präsentieren wird, stellt sich noch heraus. Offiziell hat der Schlagersänger seine Karriere 2006 beendet und bleib der Bühne seitdem eisenhart fern. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, Musik zu machen. Mit seinem Sohn Achim Petry, der ebenfalls als erfolgreicher Schlagersänger durch das Land tourt, hat er mehrere Songs geschrieben und mit „Einmal noch!“ und „Brandneu“ zwei Nummer-Eins-Alben in den Charts gehabt. Zudem hat er mit einer Blues-Band und einer Verwandlung in den englischsprachigen Sänger Pete Wolf ein musikalisches Experiment gewagt.

„Genau jetzt!“ ist es also Zeit für ein neues Album. Und einen neuen Wolfgang Petry? Auf dem Cover jedenfalls fehlt das Cappy, das in den vergangenen Jahren zu einem seiner Markenzeichen wurde. Wir sind gespannt auf den neuen Wolfgang Petry und sind uns sicher, dass auch auf dem neuen Album wieder viele Hits zum Mitsingen, Schmunzeln und Nachdenken sein werden. Und vielleicht gibt es sogar ein Wiedersehen auf der Bühne. Neben dem Duett mit Heino „Ich atme“ wurden bereits „Wo sind denn all die Helden“ und „Wir machen’s nochmal“ als Single ausgekoppelt.

Heino/youtube

Eberhart Hertel – „Ich brauch‘ Musik – Das Jubiläumsalbum“

Das Album zum 80. Geburtstag verspricht wunderschöne Lieblingstitel des Künstlers Eberhard Hertel. Eine sehr schöne Zusammenstellung seiner von ihm selbst ausgewählten Titel – das Best of seiner musikalischen Karriere und gleichermaßen eine Beschreibung seiner Persönlichkeit. Jeder Titel könnte als Überschriften über einem Kapitel seiner bewegten Lebensgeschichte stehen. „Halt dich nicht an gestern fest“, „Alles wird gut“, „Heimat“, „Zwischen Kirche und Kneipe“, „Lasst uns beten für die Liebe“, „Das ist Leben“, „Ist dein Glas noch halbvoll“, „Das Leben ist schön“ und „Das einsame Glöckchen“ sind ein klingendes Bekenntnis zu seiner das Leben bejahenden Lebenseinstellung. Dabei sind auch vier Duette mit seiner Tochter Stefanie Hertel. Und als Bonustitel gibt es drei neue Titel von Eberhard Hertel, die er gerade eingesungen hat.

Schlager-Veröffentlichungen am 23. November

Heino – „… und tschüss – Das letzte Album“

Heino legt zum Abschluss seiner Bühnenkarriere ein fettes Album hin – im wahrsten Sinne des Wortes. Auf der Doppel-CD mit 36 Titeln ist nicht nur das Duett mit Wolfgang Petry „Ich atme“ drauf, sondern auch ein Stteifzug durch das Werk von Heino. Auf CD 1 finden sich Cover großer deutscher Hits wie „Das Model“, „Tage wie diese“ oder sogar Bertolt Brechts und Kurt Weills „Mackie Messer“ aus der „Dreigroschenoper“. Auf CD 2 stellt Heino Neuaufnahmen aus seinem volksliedverbundenem Gesamtwerk vor, wie zum Beispiel „Carneval in Rio“, „Hohe Tannen“ oder „Blau blüht der Enzian“.

Eros Ramazzotti – „Vita ce n‘e“

Neues Album des Italo-Hotties mit 15 neuen Lieder. Vor allem Lied Nr. 15 ist für Schlagerfans interessant, denn es handelt sich um ein Duett mit Helene Fischer „Per il resto tutto bene“.

Diverse – „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 5“

Für weihnachtliche Stimmung sorgt nicht nur Kerzenschein und Dekoration sondern auch die Hit-Bescherung von Rea Garvey, Leslie Clio, Alphaville-Sänger Marian Gold, Judith Holofernes, Revolverheld-Frontmann Johannes Strate, Mary Roos und Mark Forster in dem fünften „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“.

In der gemütlichen Berghütte im österreichischen Ellmau stimmten sich die Künstler der fünften Staffel „Sing meinen Song: Das Tauschkonzert“ in fröhlicher Runde auf das Fest der Liebe ein. Mit dabei natürlich die traditionellen Wichtelgeschenke und die Möglichkeit sich einen Songwunsch erfüllen zu lassen sowie seinen persönlichen Weihnachtssong zu performen. Johannes Strate erzählt von Plätzchenfreude „In der Weihnachtsbäckerei“, Mary Roos wünscht sich mit „Lass es schneien“ eine weiße Weihnacht und Rea Garveys Interpretation von „Fairytale of New York“ gemeinsam mit Leslie Clio entführt in ein wunderbares Weihnachtsmärchen. Mark Forster überrascht mit dem Bing-Crosby-Song „White Christmas“ und Leslie Clio überzeugt die Kollegen mit „What a Wonderful World“. Judith Holofernes und Johannes Strate sorgen mit ihrem Duett von „Baby it's cold outside“ für das richtige Gefühl, das dieses Weihnachtskonzert so besonders macht.

Max Giesinger – „Die Reise“

Max Giesinger veröffentlicht mit „Die Reise“ sein drittes Album. 13 neue Lieder.

Götz Alsmann – „Eventuell…“

Mit seiner SWR Big Band verkörpert Götz Alsmann Jazzschlager vom Feinsten. Die 17 Musiker wurden bereits vier Mal für den Grammy nominiert. Womit die SWR Big Band sicherlich zu den besten Musikern der Welt zählt. Auf dem neuen Album warten 16 neue Songs in Live-Aufnahmen auf den Hörer, darunter so schöne Titel wie „Gib mir einen Kuss durch’s Telefon“ oder “Ein kleiner Bär mit großen Ohren“.

Schlager-Veröffentlichungen am 16. November

Engelbert – „Warmest Christmas Wishes“

Neues Album von Schlagerlegende Engelbert Humperdinck mit klassischen und modernen Weihnachtsliedern, wie „Silent Night“, „Driving Home for Christmas“ oder „Around the Christmas Tree“, auch mit deutschen Titeln wie „O Tannebaum“ oder „Leise rieselt der Schnee“.

Claudia Koreck – „Weihnachtsplatte“

Die Sängerin aus Traunstein ist für ihre selbstgeschriebenen Lieder im bayrischen Dialekt bekannt, und für ihre Stimme, die einen sofort fesselt.
Das Album versammelt 11 selbstgeschriebene Weihnachtslieder mit Titeln wie „Wenn da Winter koid is“ oder „Ruck ma olle wieda näha zamm“.

Mark Forster – „Liebe“

Neues Album von Mark Forster, der seinen Gastgeberposten bei „Sing meinen Song“ an Michael Patrick Kelly abgab und die Zeit für neue Musik genutzt hat. 13 neue und größtenteils tanzbare Songs von dem gutgelaunten Songwriter. Als erste Single wurde der Song „Einmal“ ausgekoppelt.

Mark Forster/youtube

Helene Fischer – „Best of“ Bonus-Edition

Das Album ist eine erweiterte Neuauflage von Helene Fischers „Best of“ aus 2010, das mit einer zweiten CD und 11 Songs von „Atemlos“ bis „Ein kleines Glück“ ergänzt wird. Die Veröffentlichung ist interessant, da sie Andrea Bergs Rekord mit dem längsten Album in den Charts brechen könnte.

Diverse Musiker – „Tabaluga – Der Film“ Soundtrack

„Tabaluga – Der Kinofilm“ kommt am 6. Dezember ins Kino. Sprecher der Titelrolle ist Wincent Weiss. Die Lieder werden gesungen von Michael Bully Herbig, Yvonne Catterfeld, Heinz Hoenig und natürlich Peter Maffay, eingespielt vom Filmorchester Babelsberg.

Schürzenjäger – „Die Legende lebt - 50 Jahre Rebellion in den Alpen“

Die Schürzenjäger feiern ihr 50. Bühnejubiläum mit einem fulminanten Live-Album, darauf zu hören gibt es neuere Songs und Klassiker wie natürlich „Sierra, Sierra Madre del Sur“. Dazu gibt es eine DVD mit Aufnahmen von den Live-Auftritten.

Schürzenjäger/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 09. November

Calimeros – „Weihnachten mit uns“

Wenn man von den Calimeros spricht, denkt man sofort an Sommer, Sonne, Meer und Palmen. Das sind die Themen, um die sich viele Lieder des erfolgreichsten Schweizer Schlager-Trios drehen. Doch Roland Eberhart, Andy Rynert und Christian Antonius Müller haben auch für die kalte Jahreszeit den richtigen Sound in petto! Die Hörer erwartet eine gelungene Mischung an weihnachtlichen Liedern, die das Herz erwärmen. Lieder, zu denen man tanzen, schunkeln, träumen, nachdenken oder einfach die Seele baumeln lassen kann. Klassiker wie „Feliz Navidad“ oder „Leise rieselt der Schnee“, verziert mit einem Hauch des typischen Calimeros-Sound, versetzen das Publikum im Nu in wundervolle Weihnachtsstimmung. Die Eigenkompositionen stammen wieder allesamt aus der Feder vom Oberhaupt der Calimeros, Roland Eberhart.

Die Calimeros wären natürlich nicht die Calimeros, wenn sie nicht auch in der Winterzeit ein bisschen Sommersehnsucht schüren würden: „An Weihnacht fliegen wir auf eine Insel“! Die drei sympathischen Musiker laden uns ein, vom Palmenstrand zu träumen, denn „Weihnacht soll für uns mal anders sein“!

Herbert Grönemeyer – „Tumult“

Herbert Grönemeyer zählt zu den ganz großen Poeten im deutschen Musik-Geschäft. Nach vier Jahren wird der Kult-Musiker noch 2018 endlich eine neue CD veröffentlichen: „Tumult“ wird die neue Grönemeyer-Platte heißen und ist am 9. November 2018 im Plattenladen des Vertrauens zu haben sein. Bis dahin schenkt uns Herbert Grönemeyer mit „Sekundenglück“ schon einmal die erste Single-Auskopplung aus dem Album.

Herbert Grönemeyer/youtube

Mireille Mathieu – „Mes Classiques“

Mit ihrem neuen Album „Mes Classiques“ erfüllt sich die Weltstar-Sängerin Mireille Mathieu einen Lebenstraum und zollt ihren liebsten klassischen Werken einen Tribut. Sie greift die größten Melodien von Komponisten wie Tschaikowsky, Mozart, Brahms, Schubert, Fauré und Händel auf und versieht sie mit Liedern von namhaften Textern in 7 verschiedenen Sprachen (Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Latein). Das Album wurde zusammen mit dem Prague Symphonic Ensemble aufgenommen und in den Abbey Road Studios in London gemastert.

Mireille Mathieu/youtube

Bläck Föös – „Su Schön Wie Augenblecklich“

15 neue Titel der Kölner Mundart-Band mit so schönen Titeln wie „Ich schlof nit jän allein en“, „Mutter Colonia röf dich“, „Minge Broder un ich“, „Lommer nimmih lommer sage“ oder auch „Wau Wau Hunde AA“. Nicht vergessen: Am 11. 11. Startet die närrische Saison des Karnevals!

Bläck Fööss/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 02. November

BAP – „Live und Deutlich“

„Live-Alben habe ich schon immer gemocht“, sagt Wolfgang Niedecken, „weil sie den Sound einer Band echt und authentisch einfangen und gleichsam auch ein Zeitdokument sind. Konzertmitschnitte halten im Idealfall fest, wie eine Band genau zu diesem Zeitpunkt klingt.“ Mit diesen Worten hält Wolfgang Niedecken fest, was das am 2. November 2018 erscheinende Livealbum "LIVE&DEUTLICH" von Niedeckens BAP ausmacht. 30 Lieder von „Tara’s Theme“ bis „Heimweh no Kölle“ und natürlich auch mit „Verdamp lang her“.

Ina Regen – „Klee“

Ina Regen wurde 2018 beim österreichischen Amadeus Award in der Kategorie Pop/Rock und für den Song des Jahres mit „Wie a Kind“. Dabei hatte sie den Song erst wenige Monate zuvor als erstes musikalisches ‚Hallo’ auf Youtube gestellt. Ohne Plattenfirma, ohne teures Marketing. Was dann kam, war „ein bisschen wie im Märchen“ erzählt Ina Regen. Platz 1 bei iTunes, heavy Rotation im Radio und über 1,6 Millionen Streams bei Youtube. Auf ihrem Debütalbum ‚KLEE’ finden sich elf Songs. Ina Regens große Ausdruckskraft wurzelt in ihrer Muttersprache, dem oberösterreichischen Dialekt. Die anfänglich große Angst, durch ihre Mundart nicht nur sprachlich sondern auch stilistisch falsch verstanden zu werden, oder gar politisch für Werte vereinnahmt zu werden, die nicht die ihren sind, hat sie ebenso abgelegt, wie die Angst vor zu großen Gefühlen in ihrer Musik. „Mut haben heißt Angst haben und es trotzdem tun“ erklärt die 33-Jährige.

Ina Regen/youtube

Hein Simons – „Heintje und ich – Weihnachten“

50 Jahre nach Erscheinen von Heintjes Weihnachtsalbums, gibt es nun die Neuaufmachung von Hein Simons. Im tollen Duett mit seinem jüngeren Ich wurden die wundervollen Weihnachtslieder in ein neues Gewand gepackt. Dieses neue Weihnachtsalbum gibt es mit dem Erfolgsalbum "Heintje und ich" in einem Sammelpack.

Schlager-Veröffentlichungen am 26. Oktober

Frank Schöbel – „Endlich Weihnacht“

Die schönsten neuen Lieder aus der MDR-TV-Show „Fröhliche Weihnachten mit Frank“, die immer am Heiligen Abend im MDR ausgestrahlt wird. Durch „Weihnachten in Familie“, dem meistverkauften Album der DDR, ist Frank Schöbel und seine Familie für viele eng mit Weihnachten verbunden. Hier kommt sozusagen die Fortsetzung des Klassikers.

Basta – „In Farbe“

„In Farbe“ heißt das neue Album der beliebten A cappella-Gruppe Basta. Eine Wundertüte sozusagen. Und so sehen Basta das Leben eigentlich auch. Es ist nicht immer alles gleichermaßen toll, was man aus besagter Tüte zieht, aber wenn man es mit Humor sieht, ist es schon gleich ein gutes Stück besser. Sie können fast jeder blöden, traurigen oder auch nur banalen Situation einen anderen Blickwinkel abgewinnen und sie damit schöner machen. 13 neue Songs. Basta gehen mit ihrem neuen Programm „In Farbe“ ab dem 29.10. auf große Tournee, die bis weit in das Jahr 2019 hinein fortgesetzt wird.

Schlager-Veröffentlichungen am 19. Oktober

Thomas Anders – „Ewig mit Dir“

Mit seinem Album „Pures Leben“ ging Thomas Anders 2017 einen neuen Schritt und veröffentlichte sein erstes deutschsprachiges Schlager-Album. Jetzt legt der Ex-Modern-Talking-Sänger nach und veröffentlicht sein neuestes Werk „Ewig mit dir“. Momentan ist der Sänger so präsent wie nie: Neben „Du ahnst es nicht“ moderiert der Ex-Modern-Talking-Sänger auch die Castingshow „X-Factor“ als Jury-Mitglied. Und dann lässt er auch noch diese Schlager-Bombe platzen: Gemeinsam mit Florian Silbereisen nahm Thomas Anders das Duett „Sie sagte doch sie liebt mich“ auf – ein echter Ohrwurm und natürlich auch auf „Ewig mit dir“ drauf.

Roland Kaiser– „Kaisermania 2018“

An diesem Freitag kommt der Mitschnitt der kompletten diesjährigen Kaisermania am Dresdener Elbufer als Doppel-CD heraus. Roland Kaiser über die Veröffentlichung: „Ich freue mich sehr, dass am 19. Oktober eine Doppel-CD mit dem Titel 'Kaisermania 2018' erscheint, auf welcher erstmalig mein kompletter Auftritt, basierend auf dem Konzert vom Elbufer in Dresden zu hören sein wird.“ Die Auflage des Live-Albums wird auf 30.000 Exemplare limitiert sein und mit dem beigelegten Fan-Pass bekommen die Besitzer die Möglichkeit weitere unvergessliche Momente mit Roland Kaiser zu gewinnen.

Stefanie Hertel – „Kopf hoch, Krone auf und weiter“

16 neue Songs von Stefanie Hertel, darunter so schöne Titel wie „Für alle Tiere dieser Welt“ , die Single „Kopf hoch, Krone auf und weiter“, das Duett mit ihrem Ehemann Lanny Lanner „Stille nach dem Sturm“ sowie ein Remix ihres Hits von 1992 „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“.

Nicki – „Herzhoamat“

Die Freude in der Schlagergemeinde war riesig, nachdem Nicki im letzten Jahr ihr Comeback mit Patrick Lindner und „Baby voulez-vous“ feierte. Jetzt erscheint mit „Herzhoamat“ das erste Album seit 2011. Das Schönste: Nicki bleibt der boirischen Mundart treu. 18 Titel – darunter ihre fünf größten Hit, u.a. „I bin a bayrisches Cowgirl“ sowie brandneue Titel sind auf dem Album versammelt.

Michael Hirte – „Gelacht, geweint, gelebt – 10 Jahre Michael Hirte

Michael Hirte feiert sein 10-jähriges Bühnenjubiläum. 2008 gewann der ehemalige Fernfahrer die Castingshow „Das Supertalent“. Seitdem verzauberte er millionen Menschen mit seinem Mundharmonikaspiel. Auf dem Best-of zum Jubiläum finden sich 36 seiner schönsten Aufnahmen, von „Einsamer Hirte“ bis zu Beethovens „Ode an die Freude“.

Schlager-Veröffentlichungen am 12. Oktober

Maite Kelly – „Die Liebe siegt sowieso“

Das wird was Großes! Zwei Jahre nach ihrem erfolgreichen Album „Sieben Leben für dich“, das es bis auf Platz acht der deutschen Charts schaffte, hat Maite Kelly ihr neues Album fertig.14 neue Songs von der Frau, die sich in den letzten Jahren zum Schlager-Superstar hochgeschrieben und gesungen hat. Bereits der Titelsong „Die Liebe siegt sowieso“ überzeugt auf ganzer Linie: ein epischer Schlagersong mit einem furiosen Refrain. Die Palette der Songs reicht von gut gelauntem und tanzbarem Popschlager bis hin zu gefühlvollen Balladen.

Maite Kelly/youtube

De Lancaster– „Alle Macht den Träumen“

Am 12. Oktober erscheint das neue Album „Alle Macht den Träumen“ des aus dem Produzententeam Georg Fischer und Thomas Lackmann bestehenden Projekts De Lancaster. Als feste Studio- und Livesängerin fungiert Nadine Schäfer. Nachdem die letzte Single, „Rosenzeit“ in den deutschen Clubs und DJ-Charts wie eine Bombe eingeschlagen ist, bringen De Lancaster nun ein ganzes Album heraus. 16 Songs und Remixe u. a. von Ross Antony, Andrea Berg, Andreas Matin oder David Hasselhoff.

Klaus Hoffmann – „Aquamarin“

Aquamarin: Glücksstein fahrender Seeleute. Aufbruch und Ankunft. Davon singt Klaus Hoffmann seit Anfang der 70er bis zum heutigen Tag. Auch nach unzähligen Alben und Jahren auf der Bühne bleibt er ein Suchender, ein Fragender. Davon zeugt die neue CD, die er mit seiner Liveband im Mai 2018 eingespielt hat. Gefühlvoll, politisch, versöhnend spürt der Romantiker und Menschenfreund aktuelle Stimmungen auf und trägt sie in seine Lieder. Lebendig, ungeschliffene Mischung aus Folk-, Pop- und Jazzambiente. Darunter auch eine musikalische Hommage an den großen Charles Aznavour „Du siehst aus wie Papa“.

Schlager-Veröffentlichungen am 05. Oktober

Anita & Alexandra Hofmann – „Wahnsinn“

Anita & Alexandra Hofmanns Album zum 30-jäjhrigen Bühnenjubiläum ist kein Best of geworden, sondern ein Album mit 15 brandneuen Songs. Die Power-Schwestern gehen zudem im Frühjahr auf große Jubiläumstour. In ihrer vorab erschienenen Single „Hollywood“ rollen die beiden den stillen Helfern unserer Gesellschaft den Roten Teppich aus: Alleinerziehende Mütter, ehrenamtliche Helfer, Krankenpfleger(innen), Polizist(innen)en. Menschen, die jeden Tag ihrem Job nachgehen, egal wie hart die Umstände sind.

Anita & Alexandra Hofmann/youtube

Eloy de Jong – „Kopf aus – Herz an (Deluxe Edition & Fanbox)“

Am 5. Oktober erscheint eine Deluxe-Version, sowie eine Fanbox von Eloy de Jongs Erfolgs-Albums „Kopf aus – Herz an“.

Auf den neuen Deluxe-Versionen wird Eloy de Jong einen neuen Song veröffentlichen. Dieser trägt den Titel „Weihnachtszeit“, was wohl auch direkt auf den Inhalt schließen lässt. Daneben wird die Deluxe-CD Akustik-Versionen der Lieder „Egal, was and’re sagen“ und „An deiner Seite“, sowie Remixe der Titel „Schritt für Schritt“, „Regenbogen“ und „Liebe kann so weh tun“, den Eloy im Duett mit Marianne Rosenberg eingesungen hat und der am 5.10. auch als Maxi-Single-CD erscheinen wird.

In der neuen Fanbox ist neben der Deluxe-CD auch eine DVD enthalten. Diese kommt mit allen Musik-Videos und „mit meiner persönlichen Geschichte“, wie Eloy via Facebook ankündigt. Passend zum neuen Song „Weihnachtszeit“ liefert die Box dann auch noch eine Eloy-Christbaumkugel sowie Weihnachtskarten, die beim Öffnen den neuen Song abspielen.

Schlager-Veröffentlichungen am 28. September

Lena Valaitis – „Meine Sprache ist die Musik“

Kult-Star Lena Valaitis sieht nicht nur immer noch blendend aus, sondern legt nun auch musikalisch nach. Schon ihre vorab erschienene Single „Frei“ war ein echter Schlager-Ohrwurm. Auf dem Album finden sich 13 Lieder, wobei sich neue Songs mit Neuinterpretationen alter Titel abwechseln.

Lena Valaitis/youtube

Ella Endlich – „Im Vertrauen“

Nach ihrem Jury-Job bei „DSDS“ präsentiert Ella Endlich mit „Im Vertrauen“ ihr mittlerweile fünftes Studio-Album. Schon die Single „Schwimmen und Fliegen“ machte die Richtung klar in die es geht: Ella Endlich singt eindrucksvolle Schlager-Melodien mit träumerischen Texten über modern produzierte Pop-Sounds.

Ella Endlich/youtube

EAV – „Alles ist erlaubt“

Mit „Alles ist erlaubt“ verabschiedet sich die Erste Allgemeine Verunsicherung nach 40 Jahren Bandgeschichte: Es wird das letzte Album der mal lustigen und mal ernsten Deutsch-Rocker sein. Auf dem Abschluss-Werk geben sie sich gewohnt gesellschaftskritisch und nicht nur Politiker bekommen ihr Fett weg.

EAV/youtube

Fernando Express – „Einmal Himmel und zurück“

Fernando Express nehmen ihre Hörer mit in den Schlager-Himmel und spendieren auch die Fahrt zurück. Das neue Album der Kult-Gruppe klingt nach Fernweh, Sehnsucht und Romantik und lädt zum Tanzen ein.

Fernando Express/youtube

Francine Jordi – „Noch lange nicht genug“

Francince Jordi feiert das Leben und die Möglichkeiten die es bietet. Nach ihrer überstandenen Brustkrebserkrankung kehrt sie drei Jahre nach dem letzten Studio-Album zurück in die Schlager-Welt und präsentiert ein Album, das Lust auf Leben, Lieben und Lachen macht. Einmal mehr: Feiner Schlager aus Bern.

Francine Jordi/youtube

Kastelruther Spatzen – „Älter werden wir später“

„Jeder Mensch will gerne alt werden, aber keiner will altern“, sagte Norbert Rier über den Titel des neuen Albums im SchlagerPlanet-Interview. Eine Weisheit, der man sich nur anschließen kann. Schon allein damit beweisen die Spatzen einmal mehr ihr Talent, alltägliche Situationen und Fragen auf den Punkt zu bringen und interessant aufzubereiten. Auch diese Tiefgründigkeit macht die neue CD zu einem echten Spatzen-Album. Aber auch musikalisch bleiben keine Wünsche offen: Volksmusik und Schlager umarmen sich einmal mehr.

Kastelruther Spatzen/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 21. September

Cappuccinos – „Krasse Zeit“

Die Cappuccinos melden sich nach knapp drei Jahren künstlerischer Schaffenspause mit einem neuen Album zurück. Die deutsch-niederländische Schlager-Gruppe greift darauf wieder voll an und präsentiert ganze 15 neue Pop-Schlager-Songs.

Die Cappuccinos/youtube

Inka Bause – „Mit offenen Armen“

TV-Moderatorin Inka Bause hatte sich sogar eine zehnjährige Auszeit vom Musik-Geschäft gegönnt. Nun kehrt sie zu ihren Wurzeln als Schlager-Sängerin zurück, hat in ihren neuen Songs aber auch reichlich Anleihen aus dem Pop integriert. Ein moderner Schlager-Sound mit erwachsenen, wie träumerischen Themen.

Inka Bause/youtube

Edmund – „Freindschoft“

Die Wiener von Edmund liefern Austro-Pop mit viel Hang zur Akustik-Gitarre und Liebe zum zweistimmigen Gesang. In ihren Liedern singen sie über Heimat, Freundschaft, Alltag und die Momente, die das Leben besonders machen. So entsteht Pop mit Schlager-Einschlag, der die Wurzeln in der volkstümlichen Musik Österreichs hat.

Christina Stürmer – „Überall zu Hause“

Österreichs Pop-Rock-Sängerin Christina Stürmer hat sich für ihr neues Album mit der modernen Technik angefreundet: Sie hat auf „Überall Zuhause“ deutlich mehr Synthies, Keyboards, Drum-Computer als in ihren früheren Werken verwendet und driftet dadurch vom Rock noch deutlicher in den deutschsprachigen Pop ab. Doch das neue Klanggewand steht ihr ausgezeichnet, wie schon die vorab erschienene Single „In ein paar Jahren“ zeigte.

Christina Stürmer/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 14. September

Leonard – „Lerne im Regen tanzen“

Der Schweizer Sänger Leonard präsentiert uns mit seinem neuen Album fast schon ein Lebensmotto: Genieße das Leben, auch wenn es immer wieder Rückschläge gibt. Diese positive Botschaft verpackt Leonard in zwölf neuen Liedern und schon die vorab erschienene Single „Vielleicht“ war ein echter Schlager-Ohrwurm.

Leonard/youtube

PUR – „Zwischen den Welten“

Die Fans warten schon sehnsüchtig auf das neue PUR-Album. Drei Jahre nach dem Platin-Album „Achtung“ folgt nun „Zwischen den Welten“, für das sich die Kult-Band erneut Power-Balladen, kraftvolle Gitarren-Sounds und Texte, die nicht einfach am Hörer vorbeiziehen überlegt hat. 13 neue Lieder im klassischen PUR-Mix aus Rock, Pop und Schlager.

PUR/youtube

Jonas Kaufmann – „Eine italienische Nacht“

Opernsänger Jonas Kaufmann präsentiert uns einen Live-Mitschnitt seines Konzerts in der Berliner Waldbühne. Der sympathische, wie stimmgewaltige Tenor singt neben Opernarien auch italienische Volkslieder und bringt uns das Sehnsuchtsland am Meer ein Stück näher gerade wenn der Sommer langsam ausklingt.

Sigrid & Marina – „Das größte Glück“

Die Schwestern Sigrid und Marina feiern 2018 ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum mit einem neuen Album. Darauf liefern sie positive Energie und volkstümlichen Schlager mit viel Herz und Heimatliebe.

Sigrid & Marina/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 7. September 2018

Baschi – „1986“

Der Schweizer Pop-Sänger Baschi schaffte es einst trotz seinem frühzeitigen ausscheiden aus einer Casting-TV-Show an einen Plattenvertrag zu kommen. Seitdem bereichert er die Musik-Welt mit seinem poppig-modernem Sound zu dem er auf bestem Schweitzer-Deutsch singt. So ist das auch auf seinem neuen Album „1986“. Aber Baschi schafft es mit seiner Musik Emotionen zu transportieren, auch wenn man vielleicht nicht jede Zeile gleich versteht.

Die Dorfrocker – „Hallo alle Mann“

Gute Laune und viel Witz: Das sind die drei Brüder Thomann, die sich Dorfrocker nennen. Auf ihrem neuen Album „Hallo alle Mann“ gibt es 14 neue Lieder, mit denen sie ihre Erfolgsgeschichte nach zwei Top10-Platzierungen in den deutschen Album-Charts weiterschreiben wollen. Musikalisch bleiben sich die Dorfrocker treu: Schlager-Pop mit Volksmusik-Elementen und viel Selbstironie und Party-Attitüde.

Die Dorfrocker/youtube

Stephanie – „Angekommen“

Stephanies Album heißt „Angekommen“, weil sie sich musikalisch angekommen fühlt. Doch daneben hat sie im Privaten parallel ihre große Liebe gefunden, wie die junge Sängerin berichtet. Das neue Album ist ein gekonnter Mix aus Schlager und internationalem Pop. Ihr Song „Ein Schatten steht am Fenster“ könnte etwa wunderbar in einem Disney-Cartoon-Film erklingen und für gute Stimmung sorgen. Einprägsame Melodien werden mit schönen Geschichten erzählt, die über das plumpe „Ich liebe dich“ anderer Texter hinausgehen.

Alvaro Soler – „Mar de Colores”

Der spanische Sommer-Song-Spezialist Alvaro Soler ist mittlerweile Stammgast in deutschen Radio- und TV-Shows. Und das aus gutem Grund: Mit seiner Single „La Cintura“ lieferte der Baske einen der Ohrwürmer des Jahres. Das Album zum Sommerhit heißt auf Deutsch „Meer der Farben“ und darauf sendet Alvaro Soler weitere Geschichten über Fernweh und Heimat, die alle Sehnsucht nach Wärme und Meer erzeugen. Für alle die den Sommer lieben, könnte dieses Album ein wichtiger Begleiter sein, um es durch den Winter zu schaffen.

Álvaro Soler/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 31. August 2018

Alexander Martin – „Kopf gegen Herz“

Alexander führt als Sohn von Andreas Martin die Familien-Geschichte im Schlager fort. Auf seinem Album-Debüt kombiniert er klassische Schlager-Sounds mit kräftigen E-Gitarren und intelligenten Texten. Schon die vorab erschienene Single „Geht gar nicht“ brachte Alexander Martin einiges an Aufmerksamkeit in Radio, TV und Online-Bereich. Ein Album das sich Schlager-Rocker definitiv anhören sollten.

Warum neue Schlager-Alben immer freitags erscheinen

Freitag ist ohnehin einer der schönsten Tage der Woche: Das Wochenende steht vor der Tür und wir können unbeschwert Zeit mit unseren Liebsten verbringen oder uns erholen. Doch es gibt noch einen Grund sich auf den Freitag zu freuen, denn jeden Freitag erscheinen in Deutschland die neuen Musikalben und versorgen uns mit frischer Musik. Aber warum ist das eigentlich so? Dass neue Musik in Deutschland traditionell immer an Freitagen erscheint, hängt mit der Erhebung der Deutschen Charts zusammen: Diese ergeben sich aus den wöchentlichen Verkaufszahlen, die jeweils von Freitag bis Donnerstag erhoben werden. Wird eine CD freitags veröffentlicht, hat sie so die besten Chancen in den Deutschen Musik-Charts zu landen, schließlich werden dann die Verkäufe aus sieben Tagen zusammengezählt.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...