Ben Zucker geht konsequent seinen eigenen Weg. Ben Zucker

Ben Zucker

Ben Zucker: Biografie

Geboren am 04. August 1983 in Uckermünde war Ben Zucker anfänglich jemand, der sich mit seiner Familie durchs Leben kämpfte. Denn der Sänger musste mit seiner Familie schon sehr früh einiges erleben: So floh er, kurz bevor die Mauer fiel, in den Westen Deutschlands. Doch der Sänger blieb nicht, sondern kehrte einige Zeit nach der Flucht in den Osten zurück. In Berlin lebte er in einem besetzten Gebäude. In der heutigen Landeshauptstadt ist er noch heute zu Hause.

Ben Zucker: Seine Karriere

Ersten musikalischen Kontakt schnupperte er mit 14 Jahren. Damals erlernte er das Gitarre spielen. Sein Vater half ihm dabei. Ben Zucker coverte Songs einiger Rockbands – anfangs noch auf Englisch. Kurz darauf wechselte er in die deutsche Sprache. Heute bewegt sich der Wahlberliner hauptsächlich im Bereich des rockigen Pop-Schlagers. Seine Songs wirken authentisch und ehrlich. Ben Zuckers Stimme klingt gar nicht so zuckersüß, wie sein Namen vielleicht hoffen lässt. Er hat vielmehr eine sehr männliche, rauchig-kratzige Stimme. Medien gegenüber scherzte er einmal dass diese Stimme ganz „ohne Whiskey, Zigaretten und Heiserkeit“ zustande kommt.

Erste Single, erstes Album

Sein Debütalbum veröffentlichte Ben Zucker am 23. Juni 2017. Es heißt „Na und?!“. Den Titel produzierte Zucker zusammen mit Thorsten Brötzmann und Roman Lüth. „Na und?“! heißt übrigens auch seine erste Single, die schon am 24. März 2017 erschien. Er stellt seine Single im TV beim „Schlagercountdown“ von und mit Florian Silbereisen vor. Das war ein voller Erfolg, denn das Lied schlug ein, wie eine Bombe! Innerhalb kürzeste Zeit schaffte es Zucker damit auf den 21. Platz der iTunes-Charts. Auch das Album folgte mit einem Einstieg in die Charts und starte auf dem 32. Platz. Die höchste Position sollte am Ende Platz 4 in den Album-Charts werden. Außerdem erhielt das Album fünffach Gold.

Erste Auftrittserfahrung sammelte der junge Zucker übrigens im Garten seiner Eltern und in der Schule. Für einen Musiker schaffte er aber erst recht spät den Durchbruch, denn der Künstler war schon Anfang 30, als er 2017 sein Debüt veröffentlichte.

Lade weitere Inhalte ...