Andrea Berg Andrea Berg

Andrea Berg

Andrea Bergs spannendes Leben

Andrea Bergs Leben lässt sich als spannend und aufregend beschreiben, denn während ihrer 20-jährigen Bühnenpräsenz gab es einige Hoch- und Tiefpunkte. Andrea Berg, die mit bürgerlichem Namen Andrea Zellen und heute aufgrund der Hochzeit mit Uli Ferber Andrea Ferber heißt, wurde am 28. Januar 1966 in Krefeld geboren. Andrea Berg absolvierte eine Ausbildung als Fachwirtin für Ernährung und Hauswirtschaft sowie eine Ausbildung zur Krankenschwester. Im Ruhrpott arbeitete Andrea Berg zunächst als Krankenschwester auf einer Intensivstation. Andrea Berg war von 2002-2004 mit Schlagersänger und Kollegen Olaf Hennig verheiratet, seit 2007 mit dem Spielervermittler und Hotelier Uli Ferber. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter ruhig und zurückgezogen im baden-württembergischen Kleinaspach und betreibt nebenbei ein kleines Hotel. Andrea Bergs Biographie umfasst außerdem den Verleih des Bundesverdienstkreuzes aufgrund ihrer langjährigen Hospizarbeit sowie die Ehrung mit dem Stadtsiegel der Stadt Krefeld für ihr soziales Engagement. 2011 erlebte Andrea Berg jedoch einen schweren Schicksalsschlag: Ihr Vater verstarb mit 68 Jahren an Krebs. Dennoch hielt sie das nicht davon ab, ihre Shows weiter durchzuziehen und auf der Bühne alles zu geben.

Andrea Bergs bahnbrechende Karriere

Bereits in ihrem frühen Leben zeigte sich Andrea Bergs Musiktalent und ihre Begeisterung für Bühnenauftritte. Sie trat – gerade um die Karnevalszeit – gerne mit Sketchen auf oder tanzte als Funkenmariechen. Ihre einschlägige Karriere begann 1992, nachdem sie demMusikproduzenten Eugen Römer ein Demo-Tape zusandte und der – sofort begeistert von Andrea Bergs Talent – mit ihr die ersten Titel aus dem Debütalbum „Du bist frei“ aufnahm. Ihr zweites Album „Gefühle“ brachte ihr den Durchbruch und den Anfang einer bahnbrechenden Karriere. Aus diesem Album stammt auch einer ihrer berühmtesten Hits „Die Gefühle haben Schweigepflicht“. 2007 landete Andrea Berg mit „Du hast mich tausendmal belogen“ einen riesen Hit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als ein Dutzend Alben hat Andrea Berg während ihrer musikalischen Karriere als Schlagerstar herausgebracht. Das wohl erfolgreichste Album war ihr Best-Of Album, mit dem sie in Deutschland 346 und in Österreich sogar 422 Wochen in den Album-Charts vertreten war. Aber auch Alben wie „Splitternakt“, „schwerelos“ und „Abenteuer“ gehören zu ihren größten Erfolgen, mit deren Singleauskopplungen „Piraten wie wir“ oder „Das kann kein Zufall sein“ sie ihre Karriere vorantrieb.

Andrea Berg und ihre Preise und Auszeichnungen

Bei einem derartig bahnbrechenden Erfolg ist es nicht verwunderlich, dass Andrea Berg mehrere Auszeichnungen und Preise erlangte. Andrea Berg wurde mit insgesamt sechs "Echos" für die Kategorien Volksmusik Künstlerin/Deutschsprachiger Schlager ausgezeichnet. Einmal bekam sie die „Goldene Henne“, acht „Goldene Stimmgabeln“ zieren ihre Preis-Sammlung. Zudem wurde Andrea Berg dreimal mit der „Krone der Volksmusik“ ausgezeichnet. Andrea Bergs erfolgreichstes Album „Best of“ wurde mit 10-fach Platin ausgezeichnet und wird als das erfolgreichste Album des Jahrzehnts bezeichnet.

Lade weitere Inhalte ...