Neue Schlager-Alben: CD-Neuvorstellungen in Woche 20 - 2019

Schlager-Neuheiten

Jede Woche erscheinen tolle, neue Schlager-Alben. In den SchlagerPlanet-Neuvorstellungen 2019 erfahrt Ihr, welche Künstler uns diese Woche mit neuen Schlager-CDs erfreuen.

In der Übersicht von SchlagerPlanet erfahrt Ihr, welche neuen Schlager-Alben diese Woche veröffentlicht werden.
In der Übersicht von SchlagerPlanet erfahrt Ihr, welche neuen Schlager-Alben diese Woche veröffentlicht werden.

Jeden Freitag ist Bescherung, denn immer am Ende der Woche werden die neuen CDs und Alben der Schlager-Stars veröffentlicht. Mit unserer Übersicht der Schlager-Neuvorstellungen seid ihr jede Woche top-informiert. SchlagerPlanet hält euch auf dem Laufenden und sagt euch jetzt schon, auf welche Album-Neuheiten ihr euch diese Woche freuen könnt.

Die Neuvorstellungen ab dem 24. Mai 2019 findet ihr hier!

Schlager-Veröffentlichungen am 17. Mai

Wind – „Millionen Momente“

Die Gruppe Wind startet mit ihrem neuen Album „Millionen Momente“ in den Sommer. Vor allem den herzerfrischenden Titelsong sollte es im Rahmen der Gesundheitsreform von jeder Krankenkasse gleich auf Rezept geben, führt er uns doch so lebensfroh vor Ohren, wie kostbar jeder Augenblick unseres Lebens ist und wie sehr wir jeden Moment bewusst genießen sollten. Also lassen wir uns von dieser Lebensfreude nur zu gern anstecken und fliegen mit Wind und vielen guten Wünschen durch den Sommer, tanzen Lambada, erinnern uns an die erste große Liebe, singen in der Badewanne, fahren Riesenrad und lassen unser Herz berühren von ihren neuen sommer- und herzerfrischenden Schlagern. Das Album erscheint mit einer Bonus-CD, auf der Neu- und Live-Aufnahmen sowie Remixe enthalten sind.

Mehr Infos über das neue Album „Millionen Momente“ der Gruppe Wind mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über das neue Album „Millionen Momente“ der Gruppe Wind mit einem Klick auf’s Cover!
Wind/youtube

Harald Juhnke – „Was bleibt ist die Musik“

Am 10.06.2019 wäre Harald Juhnke 90 Jahre geworden. Er war einer der letzten großen Entertainer und wurde als der „deutsche Frank Sinatra“ bezeichnet. Harald Juhnke: Showmaster, Charaktermime, Sänger, Autor und charismatischer Gentleman begeisterte fast 40 Jahre lang sein Publikum. Zu seinem 90. Geburtstag wird eine große Dokumentation in mehreren Wiederholungen im TV ausgestrahlt, es wird eine verfilmte Biografie und ein Musical geben. Mit dem vorliegenden Best-of „Was bleibt ist die Musik“ soll noch einmal an den unvergessenen Berliner erinnert werden. Mit seinen besten und beliebtesten Songs, wie zum Beispiel „Barfuß oder Lackschuh“, „Ein Mann für alle Fälle“, „Die Nacht mit dir“ oder „Nichts ist für immer“.

Mehr Infos über das Album „Was bleibt ist die Musik“ von Harald Juhnke mit einem Klick auf's Cover!
Mehr Infos über das Album „Was bleibt ist die Musik“ von Harald Juhnke mit einem Klick auf's Cover!
Harald Juhnke/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 10. Mai

Calimeros – „Endlos Liebe“

Das erfolgreichste Schlager-Trio Europas überzeugt mit seinem neuen Album „Endlos Liebe“ und bietet eine musikalische Luxus-Kreuzfahrt durch die große Welt der Gefühle. Tanzbare Rhythmen ziehen sich mit Texten über den Sommer, die Sonne und die Liebe durch das gesamte Album und laden den Zuhörer dazu ein, für 14 Titel in eine andere Welt einzutauchen. Besonders schwer fällt es ohnehin nicht, bei Titeln wie „San Marino Silbermond“ oder „Wenn der Sommer nur ewig wäre“, die Gedanken an den letzten Urlaub schweifen zu lassen.

Mehr Infos über das neue Album der Calimeros „Endlos Liebe“ mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über das neue Album der Calimeros „Endlos Liebe“ mit einem Klick auf’s Cover!
Calimeros/youtube

Olaf der Flipper – „Aloha Blue“

Auch mit Olaf dem Flipper geht der Urlaub einfach immer weiter. Doch bei „Aloha Blue“ handelt es sich nicht um ein neues Album von Olaf Malolepski, sondern lediglich um eine Kompilation mit den besten Hits aus den vergangenen Jahren des ehemaligen Flippers-Frontmanns.

Alexa Feser – „A!“

Pop-Prinzessin Alexa Feser meldet sich mit ihrem 4. Studioalbum zurück. „A!“ heißt das Werk kurz und bündig und enthält 12 neue Lieder plus sechs Akustik-Varianten. Wieder einmal verzaubert die Berlinerin Alltagssituationen mit ihrem hymnischen Pop.

Alexa Feser/youtube

Köster & Hocker – „Fremde Feddere“

„Fremde Feddere“ heißt das neue Album von Köster & Hocker. Eine Hommage an einige der Songwriter aus dem riesigen Fundus ihrer Lieblingslieder. Bekannte, wie Waits, Dylan, Hiatt, MacGowan sowie verborgene Perlen, wie Bonnie „Prince“ Billy, Ian Tyson oder Egbert Williams. Köster & Hocker machen sich diese Lieblingslieder respektvoll zu eigen, zwischen saftiger Lebenslust und Spielfreude, tröstendem Sarkasmus, vollem Ernst und einer Prise kerngesunder Blödelei. So werden Klassiker wie „On your way down“ im breitesten Kölsch eingedeutscht zu „Op dingem Wääch eraff“ oder aus „Bobby Brown“ kurzerhand „Nobbi Braun“.

Schlager-Veröffentlichungen am 03. Mai

Jay Alexander – „Serienhits“

Nachdem Jay Alexander mit seinen letzten beiden Alben „Geh‘ aus, mein Herz“ (2015) und dem 2017 veröffentlichten Nachfolger „Schön ist die Welt“ jeweils aus dem Stand auf Platz 1 der deutschen Klassik-Charts schoss, lädt der 47-jährige Sänger seine Fans ein zu einer kleinen Zeitreise in die Tage seiner Kindheit und Jugend. „Schon als kleiner Junge war ich das, was man heute ganz modern als `Serienjunkie` bezeichnet“, so Jay Alexander. Auf „Serienhits“ verbindet er zwölf bekannte TV-Ohrwürmer mit von Songwriterin Jovanka v. Wilsdorf (Tim Benzko, Johannes Oerding, Annette Humpe) komponierten Texten zu einem harmonischen Kopfkino-Mix zwischen Pop, Klassik und Filmmusik.

Gemeinsam mit der Vogtland Philharmonie Greiz Reichenbach und den Kai Müller Chören verwandelt er das Intro zu „Diese Drombuschs“ in ein luftig-leichtes Liebeslied mit Operettenflair. Mit seiner bombastisch arrangierten Version von „Derrick“ schaut er dem gleichnamigen Polizeikommissar über die Schultern und begleitet den „Landarzt“ auf Hausbesuch in die idyllischen Weiten Norddeutschlands. Vom malerischen Ostseestrand führt ihn sein Fernweh erst auf das Romantik-Deck des „Traumschiffs“, von dem der Tenor von einem Shanty-Chor begleitet auf ein Kreuzfahrtschiff aus der ostdeutschen Produktion „Zur See“ überwechselt – der seinerzeit populärsten Fernsehserie der DDR. Schließlich nimmt Jay Alexander wieder Kurs auf seine Heimat, den Schwarzwald. Und natürlich auf die berühmte Klinik, deren Erkennungsmelodie er zu einer mutmachenden Hymne auf die Hoffnung und die Freude am Leben erweitert hat. Ab dem 15.05. ist Jay Alexander auf "Serienhits" Tour.

Jay Alexander
Mehr Infos über Jay Alexanders neues Album mit einem Klick auf's Cover!

Julia Lindholm – „Boom!“

Schlager-Sonnenschein Julia Lindholm veröffentlicht am 03. Mai voraussichtlich ihr drittes Album „Boom!“. Voraussichtlich, weil die Sängerin und ihr Label Telamo für das Album bislang kaum die Werbetrommel rührten. Es kann also gut sein, dass sich der Veröffentlichungstermin noch verschiebt. Wenn es denn erscheint, beglückt uns das Schwedenwunder, das noch bis Mai mit Florian Silbereisen, Matthias Reim, Michelle und weiteren Schlagerstars auf großer „Schlagerfest“-Tournee auf der Bühne steht, mit 14 neuen Titeln, wie zum Beispiel der Single „Boom Boom“, oder den Liedern „Ich mag es wenn es laut ist“, „Lass uns springen auf und ab“ und „Baby, lass die Bässe wummern“.

Fuzzman – „Hände weg von allem“

Hinter dem Namen Fuzzman verbirgt sich der österreichische Musiker Herwig Zamernik. Auf dem neuen Album seines Schlager-Alter-Egos Fuzzman wirft sich der 46-Jährige – diesmal ohne seine Sigin Rebels – in schwelgerische Melodien und lyrische Liedtexte. Auf „Hände weg von allem“ erwarten euch 12 neue Songs, darunter „Ein Stern der keinen Namen trägt“, „Gerne Schokolade“ und „Ich tachinier“. Für Freunde des anarchistischen Schlagers, die auch etwas mit Dagobert, Alexander Marcus oder Christian Steiffen anfangen können, empfohlen!

Nie und nimmer – „Laute Stille“

Die Berliner Band Nie und nimmer veröffentlicht bereits seit 2014 unabhängig Musik und das mit großen Erfolg: ihre Songs sind bei Spotify hunderttausendfach gestreamt. Angeführt wird das kommende Album „Laute Stille“ mit 14 Songs von der ersten Single „Foto im Regal“, einer gefühlvollen Piano-Ballade über den Verlust eines geliebten Menschen: „Jedes Jahr erinner’ ich mich an dich / Daran wie du warst, mit Tränen im Gesicht / Jedes Jahr vermiss ich dich und deine wunderbare Art / Und jedes Mal brennt eine Kerze vor deinem Foto im Regal“. Große Popmusik, bei der eine honigweiche Gesangsstimme (Hayat) und ein tief raspelnder Sprechgesang (Mo) sich zu einem gefühlvollen Ganzen vereinen.

Schandmaul – „Artus“

Vor drei Jahren schafften Schandmaul mit ihrem Album „Leuchtfeuer“ erstmals den Sprung auf Platz eins der deutschen Charts. 2019 knüpft die Mittelalter-Folk-Rock-Combo daran an und veröffentlicht ihr mittlerweile zehntes Studioalbum „Artus“. Schandmaul widmen ihre neue Platte der berühmten Sage um König Artus. Elf neue Stücke haben sie aufgenommen, zusammen mit Produzent Fabio Trentini.

Schandmaul/youtube

Von wegen Lisbeth – „sweetlilly93@hotmail.com“

Was klingt, wie die begehrteste Mailadresse der Klasse 11b, ist das zweite Album der Berliner Band Von Wegen Lisbeth und hört auf den einzigartigen Namen „sweetlilly93@hotmail.com“. Und wer Angst hatte, der einstige Geheimtipp sei drei Jahre nach dem Debütalbum „Grande“ nun im Mainstream angekommen, kann sich beruhigt zurücklehnen: Von Wegen Lisbeth bringen zwar mittlerweile problemlos die Konzerthallen von Kiel bis Freiburg zum Tanzen, klingen aber trotz Refrains, die einem wochenlang im Ohr bleiben, auch 2019 noch angenehm sperrig und dabei stets unverwechselbar. 13 neue Lieder.

Diverse Künstler – „Eurovision Song Contest-Tel Aviv 2019“

Alle Künstler mit ihren Wettbewerbstiteln des diesjährigen Eurovision Song Contest im israelischen Tel Aviv, 41 Songs von Albanien bis San Marino. Darunter auch der deutsche Beitrag „Sister“ von Sisters.

Schlager-Veröffentlichungen am 26. April

Norman Langen – „Dieses Gefühl“

Norman Langen präsentiert sich selbstbewusst und hat den Mut Neues zu entdecken. Sein aktuelles Album „Dieses Gefühl“ ist ein Mix aus Temperament, Leidenschaft und bietet Überraschungen. Die Single – Vorboten „Baila mi amor“ und „Dieses Gefühl“ aus dem gleichnamigen Album hatten es bereits erahnen lassen, dass Norman Langen den Mut hat musikalisch Neues auszuprobieren. Mit der Stilrichtung Reggaeton-Schlager ist es dem Sänger auf einzigartige Weise gelungen, diesen ganz eigenen Stil zu (er-) finden. Er liefert mit „Dieses Gefühl“ einen Longplayer, der Leidenschaft und Temperament vereint. Jedem einzelnen Titel merkt man die Lebensfreude, das Sprühen vor Glück und die wunderbare Welt positiver Überraschungen an.

Mehr über das neue Album und den Reggaeton-Schlager berichtet Norman Langen im Interview beim Hausbesuch von SchlagerPlanet:

Norman Langens neues Album „Dieses Gefühl“ – mehr Infos mit einem Klick auf’s Cover!
Norman Langens neues Album „Dieses Gefühl“ – mehr Infos mit einem Klick auf’s Cover!
Norman Langen/youtube

Josh – „Von Mädchen und Farben“

Der österreichische Musiker Josh sorgte 2018 mit „Cordula Grün“ für den Sommer-, Oktoberfest- und überhaupt Hit des Jahres. Jetzt legt Johannes Sumpich, wie Josh mit bürgerlichem Namen heißt, sein Debüt-Album vor. In einem Interview sagte Josh zur Entstehung von „Cordula Grün“: „Ich wollte einfach etwas über Frauen und Farben schreiben“. Leicht abgewandelt heißt sein Debüt nun auch „Von Mädchen und Farben“. Darauf erzählt Josh weitere herrlich skurrile Geschichten wie in seinem Hit, zum Beispiel über „Dorothea von früher“. 10 Lieder, darunter auch die neue Single „Vielleicht“.

Mehr Infos über Joshs Debütalbum „Von Mädchen und Farben“ mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über Joshs Debütalbum „Von Mädchen und Farben“ mit einem Klick auf’s Cover!
Josh/youtube

Diverse Künstler – „50 Jahre ZDF-Hitparade“

Zum TV-Jubiläum der Kultsendung gibt es ein Album, auf der neben Neuaufnahmen aus der Show auch Schlager-Klassiker wie „Kreuzberger Nächte“ von den Gebrüdern Blattschuss oder „Fiesta Mexicana“ von Rex Gildo sowie historische Live-Aufnahmen mit Anmoderationen aus der „ZDF-Hitparade“ zu hören sind. Das Album „50 Jahre ZDF-Hitparade“ erscheint am Freitag, 26. April, die Show seht ihr am 27. April um 20:15 Uhr im ZDF.

Mehr Infos über das Album „50 Jahre ZDF-Hitparade“ mit einem Klick auf's Cover!
Mehr Infos über das Album „50 Jahre ZDF-Hitparade“ mit einem Klick auf's Cover!

Schlager-Veröffentlichungen am 19. April

Mara Kayser – „Wir wachsen zusammen“

„Ich kann mich in diese Musik fallen lassen“, sagt Mara Kayser, die mit ihrem Komponisten und Produzenten Wolfgang G. Herrmann bereits das sechste Album eingespielt hat. Zwölf neue Songs voller Lebensfreude, Ironie, Poesie und philosophischem Tiefgang sind auch ein musikalisches Bilderbuch der erfolgreichen Künstlerin.

Mara Kayser/youtube
Mehr Informationen über das neue Album von Mara Kayser mit einem Klick auf's Cover!
Mehr Informationen über das neue Album von Mara Kayser mit einem Klick auf's Cover!

Die Schlagerpiloten – „Lass uns fliegen“

Am Freitag erscheint auch das Debütalbum „Lass uns fliegen“ der drei „Schlagerpiloten“: Frank Cordes überzeugt mit seiner außergewöhnlichen Stimme. Schlagerfreunden ist er bereits als Solist, Komponist und Produzent vieler Künstlerkollegen ein Begriff. Mit Kevin Marx haben die Piloten nicht nur einen erstklassigen Sänger, sondern auch Choreografen mit im Schlager-Cockpit! Kevin hat den Rhythmus im Blut und ist sogar Vize-Europameister im Freestyle. Der Dritte im Bunde, Stefan Peters, hat mit über 30 Jahren Bühnenerfahrung und als Produzent und Sänger schon zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen abgeräumt. Namhafte Stars, wie Andrea Berg, Fantasy oder DJ Ötzi vertrauen auf Stefans Händchen für Hits. Zusammen sind die drei Musikschaffenden „Die Schlagerpiloten“ und kein Geringerer hat sie unter seine Fittiche genommen, als der erfolgreiche Manager Wilfried Emig, der auch die Karriere der „Amigos“ seit vielen Jahren erfolgreich begleitet. Das exklusive Board-Programm „Lass uns fliegen“ liefert melodiösen Schlager, wie DiscoFox- und Party-Freunde ihn lieben.

Mehr Informationen über das Debüt-Album der Schlagerpiloten mit einem Klick auf's Cover!
Mehr Informationen über das Debüt-Album der Schlagerpiloten mit einem Klick auf's Cover!

Schlager-Veröffentlichungen am 12. April

Rosanna Rocci ­ – „5.0“

Seit vielen Jahren gehört die rassige Vollblutitalienerin bereits zur Riege der ganz grossen Schlagermusikerinnen.  Für ihre internationale Bekanntheit sorgten Anfang der Neunzigerjahre etwa gemeinsame Tourneen mit Tony Christie und Umberto Tozzi. Mit „5.0“ folgt nun Roccis erstes Album seit sechs Jahren. „Ich hatte zwar Angst in Vergessenheit zu geraten, brauchte diese Pause aber um mich musikalisch wiederzufinden“, so die Schlagersängerin. Auch wenn man es kaum glauben mag, im Oktober 2018 feierte Rocci ihren 50. Geburtstag. Dies ist auch der Grund für den besonderen Albumtitel. 14 neue Songs.

Mehr Informationen über Rosanna Roccis Album „5.0“ mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Informationen über Rosanna Roccis Album „5.0“ mit einem Klick auf’s Cover!
Rosanna Rocci/youtube

Mine – „Klebstoff“

Nicht ganz Schlager, aber Mines Pop ist fesselnd und ihre Texte klug und hintergründig. Mit ihrem dritten Album „Klebstoff“ und der Single „90 Grad“ ist sie voll auf der Höhe der Zeit mit ihrem ganz eigenen Stil. „Klebstoff“ ist das dritte Album der Berlinerin mit 11 neuen Songs. Gastmusiker: Haller, Dissy, Bartek (Die Orsons) und Giulia Becker.

Schlager-Veröffentlichungen am 05. April

Andrea Berg ­ – “Mosaik“

Endlich ist es so weit: Am 05. April erscheint das neue Album von Schlagerkönigin Andrea Berg. Auf „Mosaik“ gibt es ein Wiederhören mit Dieter Bohlen, der für zwei Songs auf dem Album verantwortlich ist („Du musst erst fallen“, „Davon geht mein Herz nicht unter“). Auch ein Duett mit Xavier Naidoo („Ich bin wegen dir hier“) findet sich darauf. Den wundervollen Titelsong bekamen Schlagerfans bereits bei den „Schlagerchampions“ im Januar zu hören, danach veröffentlichte Andrea Berg Titel für Titel in Ausschnitten auf ihrer Homepage. An diesem Freitag ist das Werk komplett und das Mosaik fügt sich zu einem großen Schlagergemälde zusammen.

Andrea Bergs neues Album „Mosaik“ – klickt auf das Cover für mehr Infos!
Andrea Bergs neues Album ist ab sofort bestellbar – klickt auf das Cover für mehr Infos!
Andrea Berg/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 29. März

Annett Louisan – „Kleine große Liebe“

Annett Louisan meldet sich aus der Babypause zurück mit einem neuen Album, das eigentlich zwei Alben ist. Denn vor der Geburt ihrer Tochter tobte sich die Musikerin musikalisch noch einmal so richtig aus, in leidenschaftlichen Popsongs, inspiriert vom Sound der 60er und 80er Jahre, die „Große Liebe“. Nach der Geburt entstanden leise Songs, die das Glück und das Leben besingen, die „Kleine Liebe“. Beide Seiten finden im Doppelalbum „Kleine große Liebe“ zusammen. Einer der schönsten Songs des Albums, womöglich sogar des gesamten Musikjahres, ist das lebenserfahrene Chanson „Die schönsten Wege sind aus Holz“.

Annett Louisan/youtube

Wincent Weiss – „Irgendwie anders“

Ob Pop-Schnuckel Wincent Weiss wirklich „Irgendwie anders“ als all die anderen Pop-Schnuckel ist, sei einmal dahingestellt. Auf seinem 2. Album veröffentlicht der Ex-„DSDS“-Kandidat auf jeden Fall soliden deutschsprachigen, zeitgemäßen Pop mit Herzschmerzgarantie.

Susan Ebrahimi – „Du bist einmalig“

Susan Ebrahimi dürfte vielen Schlagerfans schon lange bekannt sein. Die aus Saarbrücken stammende Sängerin mit persichen Wurzeln bezaubert schon seit Jahren mit ihrer Stimme und den von so renommierten Autoren wie Uwe Busse, Stefan Zauner und Willy Klüter geschriebenen Schlagern. Mit „Du bist einmalig“ veröffentlicht Susan Ebrahimi bereits ihr siebtes Album – allerdings ihr erstes aus ihrem eigenen Label Klondike – mit 15 neuen Liedern. Darunter auch das Duett „Wer Träume hat, ist nie allein“ mit ihrer Tochter Daria.

Susan Ebrahimi/youtube

Schlager-Veröffentlichungen am 22. März

Schiller – „Morgenstund“

Schiller alias Christopher von Deylen ist Deutschlands erfolgreichste Elektro-Musiker mit internationalem Ruf. Auf dem neuen Album „Morgenstund“ finden sich 16 neue Titel im Schiller-Sound. Jeder Track ein kleines Kunstwerk, eine in sich geschlossene Geschichte, die es zu entdecken gilt. Die Musikentstand entstanden auf langen Reisen und an außergewöhnlichen Orten. In Metropolen wie London, Toronto, Berlin und Tehran, aber auch in den Alpen und einem kleinen Tal in Südtirol, der kasachischen Steppe oder im legendären Genesis-Studio The Farm in Südengland. Auf „Morgenstund“ arbeitet Schiller mit Musikgrößen wie Giorgio Moroder und Rebecca Ferguson. Den Titelsong singt Nena.

Nena/youtube

Kapelle Petra – „Nackt“

Die Jungs von Kapelle Petra nehmen sich selbst nicht so ganz ernst – das macht sie ungemein sympathisch. Auf dem neuen Album „Nackt“ finden sich so schöne Titel wie „Bundesjugendspieleteilnahmebescheinigung“ oder auch „Weltkulturerbe“, zu dem es ein klasse Musikvideo gibt!

Schlager-Veröffentlichungen am 15. März

Roland Kaiser – „Alles oder Dich“

Mit über 90 Millionen verkauften Tonträgern und einer Vielzahl an Auszeichnungen zählt Roland Kaiser zu den beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Künstlern, der auch noch mit 66 Jahren bei seinen Konzerten über zwei Stunden alles für seine Fans gibt. Mit seiner im Januar veröffentlichten Single „Stark“ als Vorbote seines Albums „Alles oder Dich“ präsentiert sich Roland Kaiser moderner denn je. Auch seine zweiten Single „Liebe kann uns retten“ aus der Feder von Rosenstolz-Komponist Peter Plate ist ein Volltreffer.

Neben der mit großer Spannung erwarteten Veröffentlichung am 15.03.2019 wird auch der Folgetag ein Festtag für den Kaiser. Florian Silbereisen präsentiert „Alle singen Kaiser – Das große Schlagerfest“ (16.03.2019 / 20:15 Uhr / ARD + ORF) in welcher auch mehrere Titel aus dem neuen Studio-Album nicht fehlen dürfen. Und im Anschluss an die Sendung wird die ARD das neue Album „Alles oder Dich“ von Roland Kaiser als exklusives, eineinhalbstündiges Live-Konzert ausstrahlen.

Mehr Infos über Roland Kaisers neues Album „Alles oder Dich“ mit einem Klick auf’s Cover!
Roland Kaiser bekommt im März eine eigene Show. Sein neues Album ist bereits vorbestellbar. Mehr Infos bekommt ihr mit einem Klick auf's Cover!
Roland Kaiser/youtube

 

Brenner – „Brenner“

Brenner sind die Band der Stunde. Fünf Musikern, fünf Freunde, die zwei große Leidenschaften miteinander verbindet: die Liebe zur Musik und ihren Bikes. Die Sehnsucht nach Abenteuer und Freiheit ist das zentrale Thema.
Dass diese Fünf zusammenfanden, ist kein Zufall, denn die charismatischen Musiker sind Brüder im Geiste. Ihr gemeinsames Faible ist schweißtreibender, unverfälschter Rock. Energetisch, ungekünstelt, mit Ecken und Kanten. Wenn man so will, haben Brenner aus ihrer Biker-Passion ihren druckvollen, kernigen und eigenständigen Sound kreiert. Produziert und gemischt hat Vincent Sorg (Die Toten Hosen, Broilers, Donots, In Extremo ). Das Brenner Debüt ist ein facettenreiches Album, welches mit Songs wie „Richtung Alaska“, „Alles was ich will“, „Noch lang nicht alles“ mehr als nur der Soundtrack für die kommende Biker-Saison ist. Deutsch-Rock vom Allerfeinsten mit einer kräftigen Prise Southern Rock.

 

dArtagnan – „In jener Nacht“

dArtagnans Debütalbum „Seit an Seit“ stieg auf Anhieb Platz 7 der Deutschen Albumcharts ein. Nun wagen sich Ben Metzner und Tim Bernard zusammen mit neuem Teufelsgeiger Gustavo Strauß auf zu neuen Ruhmestaten. Das dritte Album „In jener Nacht“ steht bereit die Herzen der Fans im Galopp zu erobern. Das Album zeichnet sich durch die scheinbare Leichtigkeit aus, mit der dArtagnan nicht nur Brücken über Genregrenzen bauen, sondern auch ihrer Erfolgsgeschichte neue Facetten hinzufügen.

Für die exzellente Produktion von „In jener Nacht“ zeichnet Thomas Heimann-Trosien verantwortlich, der bereits mit seinen Arbeiten für Mittelalter-Rocker wie Schandmaul oder Saltatio Mortis erste Plätze in den Charts und Goldene Schallplatten einheimsen konnte. Eines der Highlights des Albums ist das mit dem Black Teneor zusammen gesungene Ballade „Sing mir ein Lied“, die den schottischen Folk-Klassiker „Skye Boat Song“ neu vertont.

dArtagnan/youtube

 

Kathy Kelly   – „Wer lacht, überlebt“

Bekanntermaßen ist Kathy Kelly Mitglied der weltberühmten Familie, die mit Millionen verkaufter Tonträger und Liverekorden auf drei Kontinenten zu den erfolgreichsten irischen Bands überhaupt zählt. Was nicht jeder weiß, ist, dass Kathy Kelly als junge Frau nicht nur die Mutterrolle für ihre zehn Geschwister übernahm, sondern seit den 90ern auch als Produzentin von 19 der 22 Alben der The Kelly Family die Verantwortung für deren musikalischen Erfolg trug. So produzierte sie unter anderem das Sensationsalbum „Over the Hump“, das den kommerziellen Durchbruch der Band markierte, die #1 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte und mit über drei Millionen verkauften Einheiten das meistverkaufte Kelly-Album aller Zeiten ist.

Wer lacht überlebt“ ist das erste deutschsprachige Album von Kathy Kelly. Wie viele der Geschwister geht auch Kathy seit Anfang der 2000er eigene musikalische Wege und nimmt sich – endlich – alle Freiheiten. „Ich habe alles für die Familie getan: Es geht allen gut und ich kann jetzt meine Sachen machen. Eben wie eine Mama“, lacht sie, „jetzt wo alle versorgt sind, bin ich dran! ... Es sind Lieder über mein Leben. Über meine tiefsten Gefühle, meine Liebschaften, sogar über meine erste Liebe.“ In Uwe Busse fand Kathy Kelly einen renommierten Partner als Co-Produzent, Co-Komponist und Co-Texter für das Album, der mit seiner einfühlsamen Art viel zum Gelingen der Platte beigetragen hat.

Mehr Infos über Kathy Kellys neues Album „Wer lacht überlebt“ mit einem Klick auf’s Cover!
Mehr Infos über Kathy Kellys neues Album „Wer lacht überlebt“ mit einem Klick auf’s Cover!

 

Truck Stop – „Ein Stückchen Ewigkeit“

Kein Ende in Sicht! Die absolut erfolgreichste deutsche Country-Band Truck Stop legt ihr neues Album „Ein Stückchen Ewigkeit“ vor. Wie erfrischend, neu und anders sie nach mehr als vier Jahrzehnten noch klingen können, beweisen Truck Stop mit 14 brandneuen Songs mitten aus dem Leben – aus ihrer Männerwelt. Eine große Portion Leichtigkeit und Augenzwinkern ebenso wie Nachdenkliches nimmt die Zuhörer in die Truck-Stop Welt mit und vermittelt das Gefühl mitten dabei zu sein. „Ein Stückchen Ewigkeit“ das Album mit dem typischen Truck Stop Country Sound ist ab 15. März 2019 im Handel und als Download erhältlich.

Gleich zum Start der Titel-Song, fast eine Hymne ,,Ein Stückchen Ewigkeit”. Frischer, melodischer Country-Sound voller Lebensfreude bringt uns die gute Laune und dabei das ewige Thema Liebe nahe. Von Lebenslust trotz Montagsfrust und der Liebe zu Hamburg singen die Cowboys von der Waterkant in „Moin, Moin“ und „Das Gold der Elbe“. In „Die Männer der Bahn“ zählt Truck Stop diesmal nicht nur die Trucker, sondern auch die Gleisbauarbeiter der Bahn zu den wirklich kernigen Kerlen auf dieser Welt, die trotz Eis und Schnee, Sturm und Regen ihren Job machen.

Das Album schließt mit einem Titel der völlig aus dem gewohnten Rahmen fällt „Still so still“. Zuviel Großstadt kann melancholisch machen. Stress, Erschöpfung und eine zu laute Welt, weckt den Wunsch nach Stille. „Bringt mich dahin, wo die Wüste ist, wo ich dem Lärm der Zeit entrinn“ heißt es zu einem musikalischen Arrangement – sparsam country-like – eine melodisch emotionale Ballade. Nicht unbedingt typisch aber doch Truck Stop: ehrlich, authentisch, gefühlvoll, handgemacht.

Truck Stop/youtube
Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...