Exklusiv

Norbert Rier von den Kastelruther Spatzen im Interview: „Jeder Mensch will gerne alt werden, aber keiner will altern!“

Neues Album

Norbert Rier, Frontmann der Kastelruther Spatzen, spricht im Interview mit SchlagerPlanet über das neue Album „Älter werden wir später“, seine Herz-OP, das Spatzenfest 2018 und vieles mehr.

Bild wird geladen
Norbert Rier Interview
SchlagerPlanet traf Norbert Rier zum Interview.

Im Herbst des vergangenen Jahres musste sich Norbert Rier einer Herz-OP unterziehen. Bei dem Frontmann der Kastelruther Spatzen wurde eine verkalkte Herzklappe diagnostiziert. Mittlerweile steht der Musiker mit seiner Band wieder fit wie eh und je auf der Bühne. Am 28. September erscheint das neue Album der Kastelruther Spatzen „Älter werden wir später“. SchlagerPlanet sprach mit Norbert Rier über das neue Werk, die überstandene Herz-OP, das anstehende Spatzenfest und vieles mehr.

SchlagerPlanet: Was erwartet uns auf eurem neuen Album „Älter werden wir später“?

Norbert Rier: Das neue Album ist wieder mit sehr viel Fleiß und Überlegung produziert worden. Der Titel „Älter werden wir später“ passt zu uns. Wir sind nun schon fast 40 Jahre auf der Bühne und wenn wir in den Spiegel schauen, dann wird schon klar, dass wir nicht mehr Newcomer sind. Jeder Mensch will gerne alt werden, aber keiner will altern!

Auf dem neuen Album sind wieder 16 neue Lieder im traditionellen Spatzensound und einige auch mit tiefgründigem Text. Vor allem das Thema Liebe kommt nicht zu kurz.

SchlagerPlanet: Was sind aus Deiner Sicht die Highlights auf dem Album?

Norbert Rier: Die Highlights auf dem Album sind meiner Meinung nach die Titelmelodie und auch das Lied „Der Anti Stress Express“. Da kann ich mich so richtig hineinleben und nachdem ich oft mit meinem Pferd unterwegs bin, ist eine ruhige Kutschenfahrt mein schönstes Hobby. Das wurde treffend besungen.

Neues Album und Spatzenfest 2018

SchlagerPlanet: Ihr geht 2019 wieder auf Tour. Was erwartet die Zuschauer?

Norbert Rier: Wie jedes Jahr sind wir auch 2019 in verschiedenen Städten unterwegs. Geboten wird neben originalen Spatzenliedern live, ein gemischtes Programm von neuen aber auch alten Klassikern wie „Eine weiße Rose“ und viele mehr. Eine Videowand mit Bildern aus unserer Heimat passend zu den Themen unterstütz die Bühnenshow.

Bild wird geladen
Das neue Album der Kastelruther Spatzen „Älter werden wir später“ erscheint am 27. September 2018.
Das neue Album der Kastelruther Spatzen „Älter werden wir später“ erscheint am 27. September 2018.

SchlagerPlanet: Wie geht es Dir etwa ein Jahr nach Deiner Herz-OP gesundheitlich?

Norbert Rier: Gesundheitlich geht es mir nach der Herz-OP wieder recht gut. Ich habe den Eingriff in meinen Körper völlig unterschätzt, aber jetzt bin ich wieder der Alte. Es war eine schwere Zeit.

SchlagerPlanet: Hat der Albumtitel „Älter werden wir später“ etwas mit der Herz-OP zu tun?

Norbert Rier: Der Titel des Albums hat nichts mit meinem Gesundheitszustand zu tun.

Norbert Riers Leben nach der Herz-OP

SchlagerPlanet: Hat sich in Deinem Leben seit der OP etwas geändert, lebst Du zum Beispiel bewusster?

Norbert Rier: Die Herz-OP hat mich vieles gelehrt. Ich lebe nun bewusster, versuche mich nicht mehr hetzen zu lassen und genieße jeden Tag aufs Neue.

SchlagerPlanet: Wie gehst Du mit dem Älter werden um?

Norbert Rier: Älter werden ist schön, wenn man gesund und zufrieden ist. Das Gejammer vom Alt sein kann ich nicht mehr hören. Man ist so jung wie man sich fühlt, und wir Spatzen führen ein Leben wie als Band in jungen Jahren. Wir sind gerne unterwegs, erleben viele schöne Zeiten und die Freundschaft hält uns zusammen.

SchlagerPlanet: Was ist Dir das Wichtigste in Deinem Leben?

Norbert Rier: Das Wichtigste im Leben ist die Harmonie mit meiner Familie und die Zufriedenheit. Wir haben viel erreicht und müssen uns nichts mehr beweisen!

SchlagerPlanet: Was habt ihr für das Spatzenfest im Oktober geplant?

Norbert Rier: Für das Spatzenfest haben wir wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt – mit Ross Antony, dem Nockalm Quintett, Alexander Rier, Die Grubertaler und vielen mehr – und natürlich ganz viel Kastelruther Spatzen. Für die Fans, die teils sehr weit anreisen, soll auch dieses 34. Spatzenfest zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Wir spielen wie immer 3 Konzerte zu je 3 Stunden und Sonntag noch den Frühshoppen. Von Rast ist‘s da noch keine Spur!

Boom der Volksmusik?

SchlagerPlanet: Die Volksmusik erlebt derzeit einen Boom. Immer mehr Menschen hören und spielen traditionsreiche, heimatverbundene Musik. Wie erlebt ihr das?

Norbert Rier: Der große Boom der Volksmusik war in den 90-er Jahren. Dort gab es viele TV Sendungen für die volkstümliche Musik. Die sind inzwischen teils abgesetzt oder auch auf Schlager ausgewichen. Die Menschen und besonders unser Publikum konsumiert nach wie vor diese Musik und kauft gerne die CD´s. Dafür sind wir ihnen zu Dank verpflichtet und deshalb versuchen wir auch, bei jeder Produktion das Beste zu geben.

SchlagerPlanet: Was sind eure weiteren Pläne?

Norbert Rier: Große Pläne habe wir keine. Nächstes Jahr gibt es im Mai eine Flussschifffahrt mit 2 Schiffen von Passau nach Budapest. Das wird ein echtes Fantreffen mit ausschließlich Fans an Bord. Weihnachten wird es wieder einige Konzerte mit besinnlichen Weihnachtsliedern geben und im Frühjahr beginnt wieder die Suche nach neuen Liedern für die nächste Produktion.

SchlagerPlanet: Lieber Norbert, wir danken dir für das Gespräch!

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...