Florian Silbereisen kontert die „Traumschiff“-Kritik

Große Vorbilder

Dass Florian Silbereisen auf dem „Traumschiff“ anheuert, sorgte nicht nur für Begeisterung. Der Entertainer konterte die Kritik nun gekonnt und erklärt, wie er die Rolle angehen will.

Sascha Hehn und Florian Silbereisen 2017 auf dem „Traumschiff“.
Florian Silbereisen heuert auf dem ZDF-„Traumschiff“ an.

Auf zu neuen Ufern, heißt es für Florian Silbereisen im Jahr 2019. Der Entertainer heuert als Kapitän Max Prager auf dem „Traumschiff“ an und sorgte damit für Schlagzeilen. Doch, dass der Moderator nun als Schauspieler in der ZDF-Kultserie spielen soll, sorgte bei vielen auch für großen Unmut. Laut einer Umfrage von „t-online.de“ hält nicht einmal jeder siebte TV-Zuschauer (13,2 Prozent) ihn für die richtige Besetzung. Noch deutlicher wurde Ex-„Traumschiff“-Hostess Heide Keller: Sie bezeichnete Silbereisen als die „totale Fehlbesetzung“. Doch der KLUBBB3-Sänger kann mit der Kritik umgehen.

Florian Silbereisen im „Traumschiff“ – er hat große Vorbilder

 

„Natürlich weiß ich auch, was ich nicht kann“, sagte der Neu-Kapitän gegenüber der „Bild“ mit Blick auf Kellers Kritik. Er wolle versuchen auch Keller zumindest ein Stück weit von sich zu überzeugen, sagte er weiter, und verwandelte die Kritik so in einen persönlichen Ansporn.

Nun wurde bekannt, dass in einer neuen Folge der Serie auch Sarah Lombardi mit an Bord gehen wird.

Mittlerweile hatte Florian Silbereisen seinen ersten Dreh-Tag als „Traumschiff“-Kapitän. Die Bilder mit Kapitänsmütze können sich schon einmal sehen lassen: Schick!

Zudem wolle er gar kein Schauspieler sein, so Silbereisen. Vielmehr wolle er in die Fußstapfen von Show-Ikonen, wie Rudi Carrell, Roy Black oder Thomas Gottschalk treten. Schließlich spielten auch diese Entertainer in Spielfilmen oder TV-Serien mit. „Shakespeare überlasse ich auch weiterhin anderen“, so Silbereisen.

Die ganze öffentliche Aufregung um die Neubesetzung kann Silbereisen auch allgemein sehr gut einordnen. Als echter TV- und Show-Profi weiß er, dass das „Traumschiff“ aktuell so viel Aufmerksamkeit bekommt wie lange nicht. Und das allein ist sicher nicht schlecht für die Sendung.

Neues KLUBBB3-Album verschoben

Gleich in zweierlei Hinsicht zeigt Florian Silbereisen zudem, dass er seine neue Aufgabe sehr ernst nimmt. Einerseits prangt ein neues Tattoo auf seinem linken Unterarm: Ein großer Kompass, wie er auf Schiffen verwendet wird. Andererseits erklärte der Moderator und Sänger, dass wegen seiner neuen Rolle auch die Veröffentlichung seines neuen KLUBBB3-Albums verschoben werden musste.

Eigentlich hätte eine Release vor der KLUBBB3-„Das Grosse Schlagerfest“-Tour (März-Mai 2019) Sinn gemacht. Da die Dreharbeiten für das „Traumschiff“ aber bereits im Februar beginnen, blieb offensichtlich nicht mehr genug Zeit, um das Album komplett fertig zu stellen. Laut Jan Smit erscheint das neue KLUBBB3-Album jetzt im Sommer.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...