Kranker Andreas Gabalier vor Kitzbühel-Konzert: Das hat es „so noch nie gegeben“

Schlimmer als gedacht

Andreas Gabalier lag vergangene Woche mehrere Tage im Krankenhaus. Jetzt meldete er sich vor seinem Konzert in Kitzbühel zu Wort.

Andreas Gabalier auf seiner Tour im Jahr 2019.
Andreas und Bruder Willi Gabalier.

News vom 16. August: Andreas Gabalier meldet sich zum Kitzbühel-Konzert zu Wort

Nachdem Andreas Gabalier das Krankenhaus verlassen konnte, meldete er sich am Freitag in einem neuen Video via Facebook zu Wort. Dabei war der Mountain Man sichtlich abgemagert, strahlte aber schon wieder voller Kraft. Das Konzert in Kitzbühel am Samstag will er spielen. Allerdings wollte Gabalier sich auch bei den Fans bedanken und das hat einen speziellen Grund:

„Es ist etwas passiert, nach der Absage des Konzerts, das es so noch nie gegeben hat in der Geschichte von Konzerten: Ein ausverkauftes Konzert, das wir traurigerweise wegen meiner Krankheit so nicht über die Bühne haben gehen lassen können. Und es hat bis heute tatsächlich kein einziger Fan eine dieser vielen tausend Karten zurückgegeben. Das ist wohl die größte und schönste Auszeichnung, die man sich als Künstler wünschen kann“, so Gabalier in dem Clip.

Aktuell suche man nach einem Nachholtermin. Was nicht so einfach ist, da neben dem vollen Termin-Plan von Andreas Gabalier auch der Terminplan der Band, des Verastaltungsortes und vieles mehr mitorganisiert werden müssen. Wir sind uns aber sicher, dass Gabalier und sein Team fündig werden!

News vom 16. August: Bruder Willi über Andreas Gabaliers Krankheit

Das Schock-Video von Andreas Gabalier aus dem Krankenhaus-Bett erschreckte vergangene Wochen viele Fans des Musikers. Über Tage lag der Steirer nach eigenen Angaben mit einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus, musste ein Konzert absagen. Jetzt konnte er das Spital verlassen. Bruder Willi Gabalier klärte nun auf, wie schlimm das Ganze auch für Andreas Familie war.

„Wir haben uns alle schon sehr geschreckt. Die Mama war auch total fertig. Wir haben uns große Sorgen gemacht“, berichtete Willi gegenüber „RTL“. Sein Bruder habe keine Nahrung und auch keine Flüssigkeit bei sich behalten können. Das Schlimmste sei aber gewesen, weil der Grund dafür lange nicht klar war: „Es waren eigentlich wirklich dramatische Situationen, weil man nicht gewusst hat woher das kommt. Erst nach Tagen hat ein Spezialärzte-Team diesen Virus gefunden.“

Am Ende war es eine Kombination aus einem Virus und einem Bakterium, das Andreas Gabalier komplett niedergestreckt hatte (siehe unten). Mittlerweile konnte Andreas Gabalier das Krankenhaus verlassen und will sogar sein Konzert in Kitzbühel am Samstag spielen. Wir hoffen, dass er sich dabei nicht übernimmt und wünschen weiter gute Besserung!

News vom 15. August: Andreas Gabalier kann Krankenhaus verlassen

Andreas Gabalier musste die vergangenen Tage wegen einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus verbringen. Nach Infusionen und weiterer Behandlung konnte der Mountain Man die Klinik am Mittwochabend aber endlich verlassen. Der „Bild“ sagte Gabalier, trotz guter Betreuung im Spital: „Ich freue mich, heute endlich wieder in meinem eigenen Bett schlafen zu können“.

Und noch eine gute Nachricht hatte der Volks-Rock'n'Roller: Sein Konzert am Samstag in Kitzbühel wird er nach eigener Aussage wieder spielen können: „Den Auftritt am Samstag werde ich rocken“, so Gabalier. Ein Konzert am Mittwoch hatte Gabalier nach ärztlicher Anordnung noch absagen müssen.

Dem Blatt gegenüber hatte Gabalier auch aufgeklärt, was er denn nun genau hatte. Demnach habe er gleich zwei Krankheitserreger im Körper gehabt, die ihn zusammen niedergestreckt hätten: Ein Darmbakterium und einen Virus, der Durchfall auslöst. „Man kann sich das beim Baden in einem See durch Keime holen oder wenn man verunreinigtes Wasser getrunken hat. Beides könnte bei mir in Frage kommen, so der Volks-Rock'n'Roller. Allerdings hätten ihm die Ärzte auch gesagt, dass es sehr sehr unwahrscheinlich sei, dass man wie in seinem Fall gleich beide Erreger auf einmal im Körper habe. Sein gutes Immunsystem habe ihm geholfen, dass er so schnell wieder auf den Beinen war, so Gabalier.

Wir freuen uns, dass es dem Mountain Man wieder besser geht!

News vom 12. August, 17 Uhr: Kranker Andreas Gabalier - Konzertabsage

Die Lebensmittelvergiftung von Andreas Gabalier hat leider Konsequenzen für seine anstehenden Konzerte: Das Konzert am Mittwoch, 14. August in Huttwil wurde nun abgesagt. Das teilte der Veranstalter Stargarage AG via Facebook mit. Demnach wird der Auftritt zu einem späteren Termin nachgeholt und gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ein entsprechender Ersatztermin werde aktuell gesucht.

Der Veranstalter zitiert auch Gabaliers Management: Demnach hat der Mountain Man von Ärzte-Seite weiterhin absolute Bettruhe verordnet bekommen.

Andreas Gabalier im Krankenhaus: „Es geht mir gar nicht gut“

Erstmeldung vom 12. August:

„Es geht mir gar nicht gut“, gab Andreas Gabalier aus dem Krankenhaus zu Protokoll. Auch seine beiden Konzerte, am Mittwoch in Huttwill und am Samstag in Kitzbühel stehen nach seiner Aussage auf der Kippe. In einem knapp zweiminütigen Clip liegt Andreas Gabalier sichtlich angeschlagen auf der Seite in einem Krankenhaus-Bett – im Arm hat er lange Schläuche mit Infusionen – er wirkt kraftlos, spricht nur leise und nicht, wie gewohnt voller Elan und Energie. 

Andreas Gabalier: Krank im Bett - Was hat er?

„Irgendein garstiges Kryptonit hat den Mountain Man zu Fall gebracht“, so Andreas Gabalier in dem Facebook-Video. Weiter erklärt er: „Ich liege seit drei Tagen komplett flach und muss mir irgendwelche Flüssigkeitstropfen in meine Venen hineinfließen lassen, weil mein Darm – nach 500 Sitzungen und sechs Kilo weniger, keine Flüssigkeiten aufnehmen kann. Deswegen liege ich hier im LKA und hoffe, dass es bis Mittwoch wieder besser wird, wo wir dann unser Konzert spielen müssen in der Schweiz.“

Andreas Gabalier im Krankenhaus: Fallen Konzerte aus?

Allein, dass der Volks-Rock’n’Roller davon spricht, dass er ein Konzert spielen „muss“, spricht Bände. Offensichtlich hat sich Andreas Gabalier eine Lebensmittelvergiftung eingefangen. Diese entsteht etwa, wenn man durch Bakterien verunreinigte Nahrung zu sich nimmt. Eine leichte Lebensmittelvergiftung heilt normalerweise in einigen Tagen von selbst wieder aus. Da Gabalier aber mit Infusionen im Krankenhaus liegt, könnte es sich um eine schlimmere Variante handeln.

„Es geht mir gerade gar nicht gut und ich hoffe, dass es noch irgendein Zaubermittel gibt, das den Mountain man wieder fliegen lassen kann, damit ich am Mittwoch in Huttwil und am Samstag in Kitzbühel vielleicht doch wieder einheizen kann“, meint Gabalier weiter.

Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung und hoffen, dass Andreas Gabalier bald wieder auf die Beine kommt!

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...