Andreas Gabalier zum Schladming-„Heimspiel“: „Ich hab nur eine Sorge“

Nach Krankheit

Für Andreas Gabalier stehen am Wochenende seine beiden „Heimspiel“-Konzerte in Schladming im Kalender. Jetzt meldete sich der Mountain Man mit einer Botschaft bei den Fans.

Andreas Gabalier veröffentlicht 2019 ein neues Album.
Andreas Gabalier spielt 2019 erneut sein Heimspiel in Schladming.

Die Sorge um Andreas Gabalier war in der vergangenen Woche groß. Der Volks-Rock’n’Roller musste mehrere Tage im Krankenhaus verbringen, verlor in wenigen Tagen mehr als fünf Kilo Gewicht. Ein Konzert musste er deshalb absagen, stand dann aber am vergangenen Samstag in Kitzbühel schon wieder auf der Bühne. Doch viele Fans fragen sich: Finden die beiden Andreas-Gabalier-Konzerte in Schladming am 23. Und 24. August statt? Die Antwort ist ja, zumindest nach aktuellem Stand. Der Volks-Rock’n’Roller bekräftigte das nun noch einmal, äußerte aber auch eine „Sorge“.

Andreas Gabalier vor Schladming-Konzerten: „Es geht mir gut“

In einer neuen Video-Botschaft auf Facebook stellte Andreas Gabalier zunächst klar: „Es geht mir gut“. Nach seiner Krankheit und dem Konzert in Kitzbühel gab er aber auch zu Protokoll: „Es gibt manchmal so Entscheidungen im Leben, die sind vielleicht nicht zu Hundert-Prozent vernünftig. Nicht alles im Leben besteht aus Vernunft. Das Kitzbühel-Konzert hätte man aus Vernunft-Gründen ganz sicher nicht machen sollen. Vielleicht war das jetzt auch der Grund, warum ich jetzt noch einmal zwei Tage durchgeschlafen habe. (…) Das hat mir gut getan,  ich bin fit – bitte keine Sorge!“ Zudem bedankte sich Gabalier für hunderte Genesungswünsche durch Fans, Freunde und Kollegen.

Andreas Gabalier zu Schladming-Konzerten: „Ganz bestimmt nicht absagen“

Dann kam Andreas Gabalier auf die anstehenden Schladming-Konzerte zu sprechen: Er werde „dieses Heimspiel ganz bestimmt nicht absagen“, so der Mountain Man, aber: „Ich habe nur eine Sorge: Dass ihr mich nicht mit der gleichen Emotion und der gleichen Energie, wie meine lieben Fans in Kitzbühel durch die, gleich zwei Abende (…) tragen werdet. Denn was da in Kitzbühel passiert ist, das war nicht mehr von dieser Welt. Das war so emotional und so bombastisch, dass ich Angst habe und Sorge, dass das in Schladming vielleicht nicht so werden kann oder wird. Wenn ich an die letzten Heimspiele der letzten Jahre denke allerdings (…) kann ich mich trotzdem beruhigt nach hinten lehnen und mich auch die Konzerte freuen“.

Die nächsten Tage werde er sich noch schonen , um dann in Schladming wieder wie gewohnt Vollgas zu geben: „Ich werde alles aus meinem Körper herausholen, was nur irgendwie drinnen steckt“, kündigte Gabalier an.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...