„Willkommen bei Carmen Nebel“ im Quotenkeller

TV-Ende absehbar?

Immer mehr TV-Zuschauer schalten um, wenn „Willkommen bei Carmen Nebel“ im ZDF läuft. Die Show am vergangenen Samstag, 5. Mai, hatte die schlechten Einschaltquoten der letzten Sendung noch unterboten.

Kommt 2019 das TV-Aus für Carmen Nebel?
Kommt 2019 das TV-Aus für Carmen Nebel?

Was ist bloß mit „Willkommen bei Carmen Nebel“ los? Die einstige Quotenbringerin des ZDF verliert immer mehr Zuschauer. Gerade einmal 3,09 Millionen TV-Zuschauer waren laut „Quotenmeter“ am vergangenen Samstag dabei, als die 61-Jährige in ihrer Show aus Riesa unter anderem DJ Bobo und Sarah Lombardi empfing. Ein neuer Minusrekord!

Neuer Minusrekord

Noch nie waren die Quoten von „Willkommen bei Carmen Nebel“ so tief im Keller, seitdem die Sendung 2004 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde. Den ARD-Krimi „Blind ermittelt“ (5,25 Mio.) und selbst das Finale von „DSDS“ (3,38 Mio.) und die Krimi-Wiederholung „Donna Leon – Verschwiegene Kanäle“ (3,34 Mio.) wollten mehr Menschen sehen als Carmen Nebel. Jetzt berichtet die „Bild“ auch noch, dass das ZDF die Traditionssendung „Heiligabend mit Carmen Nebel“ aus dem Programm genommen hat.

Das Ende von „Willkommen für Carmen Nebel“?  

Schon die vorherige Ausgabe von „Willkommen bei Carmen Nebel“ im März war mit gerade einmal 3,29 Millionen TV-Zuschauern weit unter dem Niveau früherer Sendungen. Nebels Vertrag mit dem ZDF läuft noch bis Ende 2019 – danach könnte für die Moderatorin das TV-Ende kommen. Die Zeitung nennt mit Vanessa Mai und Stefanie Hertel bereits zwei potentielle Nachfolgerinnen. Es scheint ganz so, als laufe die Zeit für Carmen Nebel im TV so langsam ab.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...