Heiligabend mit Carmen Nebel 2014 Carmen Nebel

Carmen Nebel

Carmen Nebel: ihr Leben

Carmen Nebel wurde an 24.07.1956 in Grimma im Landkreis Leipzig geboren und besuchte dort auch die Oberschule. Nachdem sie das Abitur absolvierte ging Carmen Nebel nach Berlin, um dort Pädagogik, Germanistik und Anglistik zu studieren. Sie war eine Zeit lang als Deutsch- und Englischlehrerin tätig, aber schon im Jahre 1984 gab sie ihre Tätigkeit als Lehrerin auf und widmete sich ihrer Fernsehkarriere. Heute ist sie aufgrund der Moderation der Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ bekannt, zu der hauptsächlich Gäste aus dem Bereich Schlager, Pop und dergleichen eingeladen werden.

Carmen Nebel: ihre Karriere im TV

Aufgewachsen in der ehemaligen DDR begann Carmen Nebel ihre Fernsehkarriere zunächst als freiberufliche Programmansagerin im Fernsehen der DDR. Sie moderierte ab Mitte der 1980er Jahre verschiedene Fernsehshows und erhielt wenige Jahre später ihre eigene Showreihe namens „Sprungbrett“. Für letztere wurde sie sogar zum Fernsehliebling der DDR gewählt. Nach der deutschen Wiedervereinigung gelang es Carmen Nebel, Anschluss in der BRD zu finden und nahm Moderationsjobs für Musiksendungen für Das Erste, dem MDR und dem NDR an. 1992 moderierte sie den Vorentscheid des Eurovision Song Contestes und war ein Jahr später Jurysprecherin für Deutschland beim ESC. Den endgültigen Durchbruch ihrer Karriere erlangte Nebel mit der Moderation von „Die Feste der Volksmusik“, welche 2004 von Florian Silbereisen übernommen wurde. Seit 2009 moderiert Carmen Nebel bis zu siebenmal jährlich „Willkommen bei Carmen Nebel“, welche samstagabends live im ZDF ausgestrahlt wird. Diese Sendung zeichnet sich vor allem durch den Talk mit Gästen und durch Musik aller Art aus. In erster Linie wird Schlager- und Popmusik vorgetragen, aber auch Oldies und klassische Musik finden ihren Weg in die Show. Die geladenen Gäste sind oftmals nationale und internationale Charaktere aus Musik, Film, Politik und TV.

Carmen Nebel: Wissenswertes, Preise und Auszeichnungen

Carmen Nebel ist besonders sozial engagiert. Sie ist Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes und widmet sich der Arbeit in der Deutschen Krebshilfe. Auch die Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ wurde zugunsten der Deutschen Krebshilfe ausgestrahlt und verhalf ihr damit zur außerordentlich großen Popularität. Sie wurde deswegen auch zur Botschafterin der Deutschen Krebshilfe ernannt. Für zahlreiche gemeinnützige Hilfsorganisationen sammelte Carmen Nebel bis dato Millionen. Auch erhielt die sympathische Moderatorin etliche Preise und Auszeichnungen: 1996, 1998 und 2002 wurde ihr die „Goldene Henne“ als beliebteste Moderatorin verliehen. 2012 erhielt sie ebengleiche in der Kategorie „Charity“. Die „Goldene Kamera“ bekam sie 2006 für die Beste Fernsehunterhaltung und 2011 wurde sie mit der „Goldenen Erbse“ für ihr soziales und karitatives Engagement geehrt.

Lade weitere Inhalte ...