Schlager-TV-Tipps zum Wochenende vom 16. bis zum 18. November

Einschalten!

Auch an diesem Wochenende gibt es wieder zahlreiche Schlager-TV-Tipps. SchlagerPlanet verrät Euch, wann ihr den Fernseher einschalten solltet.

Bild wird geladen
Ross Antony in „Aber bitte mit Schlager“ am Freitag.
Ross Antony in „Aber bitte mit Schlager“ am Freitag.

Hier kommen die SchlagerPlanet-TV-Tipps zum Wochenende vom 16. bis zum 18. November:

Freitag, 16. November

ARD um 18:00 Uhr: „Wer weiß denn sowas?“

Das Wochentags-Quiz mit Kai Pflaume, Elton und Bernhard Hoëcker – diesmal als Gäste dabei: Andy Borg und Stefanie Hertel.

MDR um 20:15 Uhr: „Aber bitte mit Schlager“

Der Udo-Jürgens-Hit „Aber bitte mit Sahne“ war der erste Schlager, den Ross Antony gehört hat, als er von England nach Deutschland kam. Daraus entwickelte sich eine große Liebe zum deutschen Schlager! Deshalb hat der Entertainer erneut alte Hits neu aufgenommen, die er nun in einer Sendung präsentiert. Als Sahnehäubchen hat er gestandene Schlagerstars wie Michael Holm, Lippi oder Bata Illic in sein 70er-Jahre-Wohnzimmer geladen und quetscht einen Schlagerexperten nach Geschichten rund um die großen Hits aus. Bei dieser Schlagerzeitreise entdeckt Ross seine Lieder und Interpreten noch einmal ganz neu, auch weil er manches Schätzchen aus dem Archiv hebt. (Wiederholung vom 09. März 2018)

Samstag, 17. November

MDR um 14:00 Uhr: „Immer wieder sonntags – Best of“

Stefan Mross präsentiert die Höhepunkte aus den Live-Sendungen der Saison 2018. Die Zuschauer erleben die schönsten Auftritte der Schlagerstars, Comedians und Nachwuchskünstler, aber auch bewegende Momente mit Zuschauern, die in der Sendung überrascht wurden.

RBB um 14:25 Uhr: „So schön ist Deutschland“

Moderatorin Uta Bresan geht auf Entdeckungsreise durch die schönsten Regionen des Landes: von Nord nach Süd, von Ost nach West. In der Sendung gibt es einmalige Bilder von schönen Landschaften und natürlich jede Menge beliebte Musik, mit: Santiano, Bernhard Brink, Faun, Ute Freudenberg & Christian Lais, Helene Fischer, Leonard, Hansi Hinterseer, Roland Kaiser, Linda Hesse, Gerd Christian, Patrick Lindner, Gottfried Würcher, Dirk Michaelis, Laura Wilde, Pascal Silva, Stefan Raab und die Höhner.

BR um 15:15 Uhr: „Bei uns dahoam“

Hans Berger ist einer, den man kennt in der Volksmusikszene - vor allem als konzertanten Zitherspieler, aber auch als Kirchenmusiker, Chordirigent und Komponist. In den letzten Jahren hat er ein großes Werk nach dem anderen aufgeführt. Und das Besondere daran: Er verbindet traditionelle bayerische Volksmusik und Klassik – ganz leicht und spielerisch. Von seinem 29-jährigen Sohn Johannes wird man auch noch viel hören: Er hat Orgel und Cembalo studiert und ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere. Auch wenn die beiden viel verbindet – ihre Wege zur Musik sind verschieden. In der Sendung „Bei uns dahoam“ werden Vater und Sohn porträtiert, in ihrer Heimat im Inntal, wo sie einen idyllischen Bergbauernhof bei Oberaudorf bewohnen, unterwegs bei Konzerten, und zusammen mit musikalischen Freunden.

NDR um 00:00 Uhr: „Käpt’ns Dinner“

Talk bei Tee, Rollmops und Leberwurstschnittchen: Michel Abdollahi empfängt den „König von Mallorca“ Jürgen Drews auf der Kommandobrücke eines alten U-Boots im Hamburger Hafen.Eine halbe Stunde Talk zwischen Torpedos und Stahl, zur Lage der Nation und allem, was sonst noch wichtig ist: Warum geht er immer wieder in die Oper? Was hält er eigentlich von Friedrich Merz? Und wieso sieht er mit 73 immer noch so jung aus? Jürgen Drews gehört zu den größten Stars in Deutschland und auf Mallorca. Seit mehr als 40 Jahren ist er fester Bestandteil der Schlagerszene und ans Aufhören denkt er noch lange nicht, auch wenn er in diesem Sommer wegen gesundheitlicher Probleme einige Zeit aussetzen musste. Beim „Käpt'ns Dinner“ im U-Boot wird's eng und intensiv und persönlich, jenseits aller Politik.

Sonntag, 18. November

SAT.1 um 20:15 Uhr: „The Voice of Germany“

Let's get it started! Welches Talent wird „The Voice of Germany“ 2018? In der ersten Ausgabe der Blind Auditions mit dabei: Alessandro Rütten (21, Heinsberg), Sümeyra Stahl (31, Stuttgart), Matthias Nebel (26, Frauental, Österreich), Samantha Krug (22, Petershausen), Nora Brandenburger (31, Roschbach bei Neustadt an der Weinstraße), Alexander Eder (19, Neuhofen an der Ybbs, Österreich), Eva Kaufmann (48, Olching), Gaby Schwager (26, Freising), Coby Grant (32, Karlstadt). Wer wird „The Voice of Germany“ 2018? Im großen Live-Finale küren die Zuschauer die beste Stimme Deutschlands zu „The Voice of Germany“. Schnappt sich „der Neue“ Michael Patrick Kelly den Titel? Wird Mark Forster in seiner zweiten #TVOG-Staffel endlich mit einem seiner Talente gewinnen? Ist Yvonne Catterfelds Team stark genug, damit zum ersten Mal ein weiblicher Coach in der Show siegt? Oder holen sich die Fantas zum dritten Mal den Sieg?

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...