„Silvesterstadl“ 2016: Der Countdown startet

Kartenvorverkauf

Am 31. Dezember ist es soweit: In der ARD, im SRF und im ORF gibt es die Rückkehr des „Stadls“. Diesmal wird Jörg Pilawa neben der Sängerin Francine Jordi moderieren. Wer möchte, kann sich bereits Tickets für das Silvesterevent besorgen.

Silvesterstadl Francine Jordi
Zu Silvester begrüßt Francine Jordi wieder Gäste aus der Welt der Volksmusik.

Ist denn schon wieder Silvester? Ab sofort können sich Freunde der Volksmusik und des Schlagers Tickets für den diesjährigen „Silvesterstadl“ in Graz sichern. Während die regulären Ausgaben der „Stadlshow“ aus dem Programm gestrichen wurden, gibt es den „Silvesterstadl“ weiterhin. Neben Francine Jordi moderieren wird jedoch Jörg Pilawa und nicht Alexander Mazza, der in der Vergangenheit den männlichen Teil des Moderationsduos übernahm. Weiteres zu den Gästen ist zu dieser Stunde noch nicht bekannt.

Die Aufnahme der Live-Sendung in der Stadthalle Graz startet um 20:15 Uhr. Zeitgleich kann die Eurovisionssendung in Deutschland in der ARD, in Österreich im ORF und in der Schweiz im SRF verfolgt werden. ARD-Programmdirektor Volker Herres meint: „So wie ‚Dinner for one‘ gehört für viele Zuschauer der ,Silvesterstadl' zum Jahreswechsel. Dass in diesem Jahr Jörg Pilawa durch die Eurovisionsshow führen wird, ist eine großartige Sache für ihn und die ARD.“

„Silvesterstadl“: Quoten 2015

Nach Aussage der Senderverantwortlichen habe der erneuerte „Stadl“ vor allem in Deutschland nicht die gewünschten Quoten eingefahren. Im letzten Jahr sahen am Silvesterabend rund 2,81 Millionen Menschen in Deutschland zu. Ein etwas besserer Wert als die Premiere des neuen Konzepts mit annähernd 2,5 Millionen Zuschauern in der ARD. Beide Werte liegen jedoch deutlich unter den Quoten, die Vorgänger Andy Borg erreichte.

Der „Musikantenstadl“, Vorgänger der „Stadlshow“, wurde erstmals 1981 im Österreichischen Rundfunk ausgestrahlt. Zwei Jahre später erfolgte auch die Übertragung in Deutschland. „Stadl“-Erfinder Karl Moik moderierte die Sendung vom ersten Ausstrahlungstermin an bis 2005. Danach übernahm der Österreicher Andy Borg. Er sollte die Show nur bis 2015 moderieren: Seine Nachfolge traten die „Stadlshow“ und ein Moderationsduo aus Francine Jordi und Alexander Mazza an.

Melanie Gladbach
Lade weitere Inhalte ...