Beatrice Egli, Michelle, Andreas Gabalier, Maite Kelly - wie Stars mit Mode Moneten machen

Stars & Fashion

Kleider machen Leute und Stars machen in Mode. Seit einigen Tagen wird in einer großen Discounter-Kette Fitness-Mode von Beatrice Egli verkauft. Die Schweizer Sängerin ist aber nicht die erste, Schlagerstars wie Michelle, Maite Kelly, Andreas Gabalier und Helene Fischer machen Top-Umsätze mit ihren Mode-Kollektionen.

Bild wird geladen
Beatrice Egli
Beatrice Egli zeigt ihre neue Fitness-Kollektion, die es jetzt in einer großen Discounter-Kette zu kaufen gibt.

Was kommt, was geht? In der Mode gibt es keinen Stillstand. Für 2019 sind Trends wie Statement-Sneakers, Ethno-Muster, Rüschen und ovale Sonnenbrillen angesagt. Allein in Deutschland haben wir im letzten Jahr rund 59 Milliarden Euro für Mode ausgegeben.

Ein boomender Markt und immer mehr Unternehmen setzten auf Schlagerstars als Fashion-Botschafter. Seit neuestem gibt es in den REAL-Märkten Fitnessmode von Beatrice Egli, die sich gerade unter der Sonne Australiens erholt. „Syltfit“ heißt die sportliche Kollektion der sympathischen Schweizerin.

Michelle verkauft den Casual-Look

Bereits im letzten Jahr hat Michelle eine eigene 13-teilige Fashion Kollektion exklusiv für die Netto-Märkte entworfen. Der Name: „Tru by Michelle“! Trendige Styles im Casual-Look, die sich perfekt kombinieren lassen – echte Hingucker mit liebevoll verarbeiteten Details. Darunter einen Oversize-Sweater mit Sternchenapplikation, einen kuscheligen Cardigan, ein Sweatkleid, ein lässiges Blusenshirt, ein Langarmshirt im Leo-Look und eins mit Sternchendruck. Passend zum „Lieblingslook“ der Sängerin wurde in den Discounterfilialen ihre „Best of“ CD verkauft und zusätzlich Konzertkarten für ihre Tournee verlost.

Bild wird geladen
Michelle zeigt ihre ModeKollektion
Moderner Casual-Look für jede Gelegenheit - Michelle zeigt ihre Mode-Kollektion

Das Geschäft mit dem sogenannten Merchandising boomt also auch bei den Schlagerstars, denn wer bekannt ist, hat einen entsprechenden Markenwert. Fast jeder dritte Fan besitzt ein Merchandising-Produkt seines Lieblingsstars. Und was bei Bundesligavereinen wie Bayern München, BVB oder Schalke läuft, wird auch im Schlagergeschäft gut laufen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich eine Tasse mit seinem Star kaufte.

Helene Fischer war auch hier Vorreiterin

Vorreiterin war auch hier, wie sollte es auch anders sein, einmal mehr Helene Fischer. Für den Kaffeeröster TSCHIBO wurde Helene Fischer bereits 2014 das Gesicht für Mode, Accessoires und Schmuck. Über mehrere Jahre präsentierte der stylische Superstar Homewear, Tages-Looks und Abend-Outfits. Cremefarbene 7/8 Hosen, Jerseyjacken mit Paillettenbesatz oder gemusterte Baumwollshorts mit denen sie für die Werbung lässig an einem schneeweißen Flügel lehnt. Ob es Helene Fischer mit dem Outfit allerdings in das angesehne Fashion-Magazin „Vogue“ geschafft hätte, sei einmal dahingestellt…

Bild wird geladen
Helene Fischer
Helene Fischer war viele Jahre das Modegesicht für den Kaffeeröster Tschibo. 

Maite Kelly zeigt sich in Happy Size

Mit meiner Kleidung wappne ich mich für die Herausforderungen des Tages. Ich merke schon, dass das für mich eine immer größere Rolle spielt. Was aber nicht heißt, dass ich auf Mode und Eleganz verzichte. Kleidung kann ja bequem sein und gut aussehen. Mit drei Kindern, kann ich leider nicht mit Seidenblüschen und High Heels herumlaufen. Dafür gibt es dann andere Anlässe“, sagt Maite Kelly über ihre Mode-Kollektion. Darunter übrigens auch Kleider im „Dating-Style“. Da Maite Kelly von ihrer natürlichen Statur schon nicht in superengen Größen 34 oder 36 rumläuft, hat sie sich für die Modemarke „Bonprix“ entschieden. Da gibt es die Mode auch in der Größe „Happy Size“, für alle Frauen, die ein paar Kilo mehr haben und dazu stehen.

Bild wird geladen
Maite Kelly
Mode in Happy-Size, für Frauen die ein paar Kilo mehr haben und dazu stehen, wie Maite Kelly.

Was Andreas Gabalier und Luis Trenker gemeinsam haben

Wer mit seiner Frau oder Freundin schon einmal am Wochenende auf Schuh-oder Jeans-Suche durch ein Einkaufszentrum gezogen ist, weiß, dass Mode ein Frauenthema ist. Das aber auch männliche Schlagerstars als Models für ihre Kollektion eine gute Figur machen, beweist der Grazer Volks Rock’n Roller Andreas Gabalier. Für die Marken Meindl und Luis Trenker zeigt er sich in cooler Lederhose. Für die Modekaufhauskette „Adelsberger“ hat auch der Österreicher eine eigene Kollektion entwickelt. Diese besteht aus etwa 20 Damen und 20 Herrenteilen – darunter selbstverständlich eine zünftige Lederhose, Jacken, Westen, T-Shirts, Hemden, Blusen und Accessoires.

Bleibt also abzuwarten, wer von den Schlagerstars als nächstes seine eigene  Modekollektion beim Discounter um die Ecke anbietet. Wir von SchlagerPlanet hätten da so einige Vorschläge:

Vanessa Mai präsentiert ihre Bikini-Einteiler Kollektion

DJ Ötzi zeigt seine Strickmützen-Kollektion

Roland Kaiser im stylischen Business Dreiteiler

Florian Silbereisen offeriert Accessoires in Silber, Gold und Eisen…

und die Amigos die schönsten Hawaii-Hemden für Strand und Freizeit.

Bild wird geladen
Andreas Gabalier
Andreas Gabalier: ein echter Kerl macht sich eben auch als Model für seine Mode gut.
Bild wird geladen
Andreas Gabalier
Andreas Gabalier zeigt seine Mode im Biker-Style.
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...