Schlager-Charts: Die Rückkehr der „Gefühle“

Top 20

Andrea Berg ist mit gleich drei Alben in den Top 20 der Schlager-Charts vertreten. Wo sie stehen und alle übrigen Platzierungen seht ihr in den SchlagerPlanet-Charts der Kalenderwoche 23 – 2019.

SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts, ermittelt durch GfK-Entertainment.
SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts, ermittelt durch GfK-Entertainment.

Jede Woche präsentiert Euch SchlagerPlanet die Offiziellen Deutschen Schlager Charts, die im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. von GfK Entertainment ermittelt werden. SchlagerPlanet hält Euch über die brandheißen Neuigkeiten der Schlager-Charts auf dem Laufenden!

SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts der Woche 23 - 2019, ermittelt durch GfK Entertainment.
SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts der Woche 23 - 2019, ermittelt durch GfK Entertainment.

Andrea Berg stürmt die Schlager-Charts: Gleich drei Alben der Schlagerkönigin haben es in die ersten 20 Plätze der Schlager-Charts geschafft. Auf Platz eins thront wie in den vergangenen Wochen auch das neue Album „Mosaik“. Das Best-of „25 Jahre Abenteuer Leben“ rutscht nur einen Platz herunter, von der 11 auf die 12. Und auf Platz 19 kehren die „Gefühle“ aus dem Jahr 1995 zurück. Das Album, mit dem Andrea Berg ihren großen Durchbruch feierte, steht bei den Schlagerhörern wieder ganz hoch im Kurs.

Wiedereinstiege in den Schlager-Charts

Überhaupt gibt es in dieser Woche einige Wiedereinstiege, darunter auch das „Best of“ von Helene Fischr auf der 15, „Wer lacht überlebt“ von Kathy Kelly auf der 16 sowie „Das Beste von Fantasy“ auf der 18.

Große Sprünge

Bis auf die Wiedereinstiege bleiben die verbliebenen Platzierungen relativ konstant. Richtig große Sprünge legen dagegen Eloy de Jong hin, der mit „Kopf aus – Herz an“ von der 20 auf die 14 hinauf hüpft, sowie Maite Kelly, die mit „Sieben Leben für dich“ von der 18 auf die 13 umzieht. „Aloha Blue“ von Olaf dem Flipper verabschiedet sich langsam aus den Top 20 der Schlager-Charts. Andreas Martin, der gemeinsam mit seinem Sohn Alexander das Comeback-Album „Von vorne“ veröffentlichte und in der vergangenen Woche auf Platz 8 in die Schlager-Charts einstieg, ist in dieser Woche schon nicht mehr in den Top 20 vertreten.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...