Oktoberfest: Das sind die größten Wiesn-Hits aller Zeiten

Wiesn-Hits

Was wäre die Wiesn ohne die passende Musik? Richtig – nichts! Deshalb haben wir hier für Euch die angesagtesten Oktoberfest-Lieder einmal zusammengefasst.

Bild wird geladen
Musik gehört zum Münchener Oktoberfest wie Bier.
Musik gehört zum Münchener Oktoberfest wie Bier.

Auf dem Oktoberfest ist die Musik essenziell wichtig um richtig abfeiern zu können. Die Wiesn-Hits-Liste ist lang und Ihr müsst viele Texte können, die Ihr aber wahrscheinlich schon längst auswendig drauf habt, um bei der alljährlichen Gaudi auf der Theresienwiese richtig gewappnet zu sein und Textsicherheit beweisen zu können. Wir zeigen Euch hier die Dauerbrenner, was Wiesnlieder anbelangt und stellen Euch zusätzlich noch ein paar Oktoberfestbands vor.

Die Oktoberfest-Bands

Für ordentlich Stimmung in den Zelten sorgen sie: die Oktoberfest-Bands! Jedes Zelt hat seine eigene Musikkappelle und/oder Band, die täglich die Bierbänke füllt und die Menge toben lässt.

Alle Bands haben die beliebten Wiesn-Hits im Repertoire und überzeugen damit die Besucherscharen.

Die Wiesn-Hits-Liste

Es gibt Lieder, die wirklich auf keinen Fall auf dem Oktoberfest fehlen dürfen. Für Euch haben wir hier 30 der ultimativen Oktoberfest-Lieder:

  • S.T.S. – „Fürstenfeld“
  • Nik P. – „Ein Stern (der Deinen Namen trägt)“
  • DJ Ötzi – „Hey Baby“
  • Markus Becker feat. Mallorca Cowboys – „Das rote Pferd“
  • Zillertaler Schürzenjäger – „Zillertaler Hochzeitsmarsch“
  • Höhner – „VIVA Colonia“ (man singt Bavaria)
  • Tom Astor – „Take Me Home, Country Roads“
  • Spider Murphy Gang – „Schickeria“
  • Alfons Bauer & His Hofbräu Entertainers – „In München steht ein Hofbräuhaus“
  • Wolfgang Fierek – „Resi I hol di mit meim Traktor ab“
  • Henry Valentino – „Im Wagen vor mir“
  • Village People – „YMCA“
  • Guildo Horn – „Who the f… is Alice“
  • Roland Kaiser – „Joana“
  • voXXclub – „Sierra Madre“
  • Otto Ebner – „Ein Prosit der Gemütlichkeit“
  • Spider Murphy Gang – „Skandal im Sperrbezirk“
  • Wolfgang Petry – „Wahnsinn“
  • Blechblos’n – „Hände zum Himmel“
  • DJ Ötzi – „Anton aus Tirol“
  • De Randfichten – „Lebt denn dr slte Holzmichl noch?“
  • Hermes House Band – „Live is Life“
  • Nena – [„99 Luftballons“](http://www.schlagerplanet.com/schlager-mp3-alben/nena-99-luftballons_p3506601.html#Version 2009)
  • Drafi Deutscher – „Marmor, Stein und Eisen bricht“
  • Semino Rossi – „Aber Dich gibt's nur einmal für mich“
  • Rex Gildo – „Fiesta Mexikana“
  • Michael Holm – „Mendocino“
  • Hermes House Band – „Que Sera Sera“
  • Udo Jürgens – „Ich war noch niemals in New York“
  • Tony Christie – „Is this the way to Amarillo“

Die Oktoberfest-Lieder der vergangenen Jahre

Jedes Jahr wird die Oktoberfest-Musik und Lieder, die am häufigsten auf der Wiesn gespielt wurden, zum Wiesn-Hit gekürt. Potenzial dazu ein Teil der Wiesn-Hits-Liste zu werden haben eigentlich alle eingängigen Oktoberfest-Lieder, die man schnell und leicht mitsingen kann. In den vergangenen Jahren war der Text zwar etwas schwieriger zu merken, aber ab einem gewissen Pegel kann man getrost auch schwierigere Titel mitgrölen. Auch wenn die Texte der Wiesn-Hits nicht immer zu 100 Prozent sitzen „Scheiß drauf! Wiesn ist nur einmal im Jahr“.

Der Wiesn-Hit 2016 und 2017

Der Wiesn-Hit der Jahre 2016 und 2017 stammt aus der Feder von Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier. In allen Oktoberfest-Zelten tönte es „Hulapalu“. Nach wie vor ist allerdings nicht geklärt, was denn „Hulapalu“ eigentlich genau bedeuten soll. Bekannt ist nur, dass „Hulapalu nicht ganz jugendfrei“ sein kann, wie es im Text selbst heißt. Andreas Gabalier selbst erklärte gegenüber SchlagerPlanet schmunzelnd: „Muss sich jeder selber denken.“

Andreas Gabalier/youtube

Der Wiesn-Hit 2014 und 2015

Es gab wohl kaum ein Lied, das 2014 omnipräsenter war, als Helene Fischers „Atemlos durch die Nacht“. Auch auf der Wiesn war der Song der absolut unschlagbare Dauerbrenner und schallte aus jedem der Zelte. Und auch 2015 war die Schlagerqueen nicht zu stoppen. Wer dachte, der Hype um Helenes Megahit würde auf dem Oktoberfest nur eine Saison andauern, der irrte.

Der Wiesn-Hit 2013

Sechs sympathische Jungs, tolle Stimmen und ein Beat, der ins Ohr geht und dort auch bleibt – das sind voXXclub mit ihrem Wiesn-Hit 2013 „Rock mi“. Obwohl der Text an sich nicht ganz einfach zu verstehen ist, so ist er dennoch eingängig und kann schnell mitgesungen werden. Vor allem auch die passende Choreographie dazu bringt nicht nur Tanz-Spaß mit sich, sondern fordert auch auf, sich passend zum Rhythmus mit Schuhplatterln zu bewegen. Ein wirklich gelungener Song und zurecht der Wiesn-Hit 2013 geworden.

Der Wiesn-Hit 2012

Im Jahr 2012 war wohl das Lied, welches am häufigsten in den Oktoberfestzelten gespielt wurde „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen. Eigentlich war es ursprünglich überhaupt nicht als Wiesn-Hit geplant, doch dank seiner positiven Aussage, dem eingängigen Rhythmus und dem gegebenen Mitgröhlfaktor sei diesem Song der Titel Wiesn-Hit 2012 gegönnt. Der Tote Hosen-Frontmann Campino hat es sich in diesem Jahr auch nicht nehmen lassen das Lied in diversen Zelten des Oktoberfestes live mit den Bands zu performen. „An Tagen wie diesen“ ist ein wahrlich gelungenes Lied, mit einer tieferen Bedeutung, die das positive Gefühl, welches das Feiern auf dem Oktoberfest auslöst, unterstreicht.

Neumodischere Dauerbrenner sind aber nicht nur die oben genannten Wiesn-Hits, auch Lieder wie Andreas Gabaliers „I sing a Liad für di“, „Schatzi, schenk mir ein Foto“ von Mickie Krause, „Brenna tuats guat“ von Hubert von Goisern oder auch Robbie Williams‘ „Angels“ sind auf dem Oktoberfest immer gern gespielte Lieder.

  • Was sind Eure Tipps für den Oktoberfest-Hit 2018? Schreibt es uns hier in einem Kommentar.
Nina Farr
Lade weitere Inhalte ...