Tag der Komplimente: Schlagerstars und ihre Bewunderer

Welttag des Kompliments

Was gibt es Schöneres, als ein ehrliches Kompliment? Heute ist Welttag des Kompliments und hoffentlich zaubert ein solches heute vielen ein Freudestrahlen in die Augen. Auch unsere Schlagerstars geizen nicht mit lieben und ehrlichen Worten.

Komplimente Schlagerstars
Heute ist Zeit für Komplimente.

Ein besonderes Talent, ein bezauberndes Lächeln oder auch eine einzigartige Persönlichkeit – all diese Eigenschaften können zum Anlass eines schönen Wortes, einer schönen Geste, eines Komplimentes werden. Komplimente können dem Alltäglichen eine zauberhafte Richtung geben: Ein Aspekt einer Person wird als besonders positiv hervorgehoben. Sei es die schöne neue Lockenfrisur, ein gutes Händchen beim Kartenspielen oder eine Gesangsstimme wie die der Nachtigall.

Komplimente verzaubern den Empfänger: Auch unsere Schlagerstars verlieren gerne schöne Worte an ihre Kollegen. Ihre Gründe für Bewunderung zeigen sich ebenso vielfältig wie persönlich. Lest hier, wer über wen im Gespräch mit SchlagerPlanet positive Worte verliert.

Auch Schlagermusiker wissen andere Musikrichtungen durchaus zu schätzen. Das beweist beispielsweise Ilka Wolf. Wie sie im Interview verriet, findet auch englische Musik den Weg auf ihren Plattenteller: „Da wäre zum einen Adele, weil sie so andersartig ist mit ihrer Stimme, ihrem Äußeren und das Gleiche gilt für mich auch für Florence & the Machine. Die können beide mit ihren Stimmen um sich schmeißen, das ist Wahnsinn.“ Sie weiß es zu schätzen, wie die Sängerinnen mit ihren Veröffentlichungen über den Tellerrand hinausblicken und etwas Andersartiges kreieren.

G. G. Anderson zeigte sich ebenfalls offen für englische Musik und die dazugehörigen Interpretinnen, die sowohl stimmlich, als auch optisch überzeugen können: Céline Dion finde ich als Sängerin exzellent. Von der Optik her finde ich Jennifer Lopez besser als Céline Dion. Nicht nur, weil sie einen hübscheren Po hat.“ Duette mit den beiden könnte sich der Schlagermusiker nur zu gut vorstellen.

Komplimente an Schlagerstars

Doch auch für die Riege der Schlagersänger werden wohlig warme Komplimente serviert. Ganz vorne mit dabei natürlich Helene Fischer, die von Samu Haber schon als „Liebesgöttin“ deklariert wurde. Dieser Gottheit konnte sich offenbar auch Semino Rossi nicht entziehen: „Ich finde, dass sie eine großartige Interpretin ist. Sie kann tanzen, sich bewegen, sie ist bildhübsch und jung. Ich verehre Helene Fischer."

Damit ist er nicht der einzige: Auch „Container“-Klassiker Jürgen Milski widmete der „Atemlos“-Sängerin mit „Oh Helene“ verehrende Zeilen. „Oh Helene, Du glaubst nicht, wie sehr ich mich sehne, mit Dir all die Träume zu leben“. Seine Bewunderung bezieht sich aber nicht nur auf Träume – er kennt die Schlagerqueen auch persönlich, was seiner Ehrfurcht nochmals Auftrieb verlieh.

Doch nicht nur der neue Schlager findet seine Bewunderer. Über Komplimente dürfen sich auch diejenigen freuen, die nicht mehr unter uns weilen, mit ihrer Musik aber zielsicher mitten ins Herz trafen. Marc Pircher richtet seine Bewunderung an Peter Alexander: „Wen ich wahnsinnig gerne kennengelernt hätte, das wäre Peter Alexander. Den fand ich großartig – er hat in jeder Rolle geglänzt. Der singende Schauspieler aus Wien war 2011 verstorben. Ebenso ist der verstorbene Udo Jürgens ein ganz heller Stern am Firmament für den Österreicher: „Auch Udo Jürgens finde ich klasse, was seine Performances auf der Bühne und seine Hingabe anbelangt.“

Dieser Ansicht schließt sich auch Nicole drei Monate vor dem Tod des Entertainers an: Ich finde, er ist ein Phänomen. Er zeigt, dass Musik jung hält. Wenn man mit 80 noch so auf der Bühne steht und noch im Bademantel Zugaben gibt und sich für die Musik und auch die Menschen verausgabt – diese Einstellung zum Beruf, davon sollte sich jeder Künstler, der meint er wäre der Größte, mal eine Scheibe abschneiden.“

Komplimente bleiben über den Tod hinaus, setzen ein schönes Denkmal für eine erinnerungswürdige Person und entlocken ein erinnerndes Lächeln. Der Tag der Komplimente verfolgt eben jenes Ziel, ohne finanzielle Aufwendungen lieben Menschen eine Freude zu machen. Denn ein Kompliment ist für den Gebenden kostenlos und für den Empfänger unbezahlbar.

Melanie Gladbach
Lade weitere Inhalte ...