Andrea Kiewel: So seid ihr beim „Fernsehgarten“ als Zuschauer dabei

Andrea Kiewel: So seid ihr beim „Fernsehgarten“ als Zuschauer dabei

Aktion Fankurve

Andrea Kiewel präsentierte den „ZDF-Fernsehgarten“ bislang ohne Publikum. Das soll sich ändern. Denn jetzt ruft die Moderatorin zu der Zuschauer-Aktion „Fernsehgarten-Fankurve“auf.

Beim „ZDF-Fernsehgarten“ sahen die TV-Zuschauer neben der Moderatorin und ihren Gästen vor allem viele leere Plätze auf dem Mainzer Lerchenberg. Das soll sich nun ändern. Zwar dürfen wegen den Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus' und den geltenden Abstandsregelungen keine Zuschauer auf das Gelände, aber „Kiwi“ und ihr Team hatten da eine Idee.

Die Zuschauer haben die Möglichkeit bei einer der nächsten Shows des „ZDF-Fernsehgartens dabei zu sein – als Pappaufsteller. In einem Video erläutert Andrea Kiewel, wie es geht: Selfie machen, an den „ZDF-Fernsehgarten“ schicken, „und dann sitzt ihr hier, wir platzieren euch“, so die Moderatorin.

Aktion: Fernsehgarten-Fankurve

Wer mitmachen will: Alle Infos zur Teilnahme gibt es hier auf der Webseite des „ZDF-Fernsehgartens“. Dort heißt es: „Alles, was Sie dafür tun müssen: Senden Sie uns eine E-Mail mit einem Foto von sich im Hochkantformat (Ausschnitt: Kopf und Oberkörper) sowie Informationen zu sich und ihrer Person und wieso ausgerechnet Sie bei uns auf der Pool-Tribüne Platz nehmen sollten, bis einschließlich 28. Mai 2020 um 14 Uhr, an: fernsehgarten@zdf.de, Stichwort: Fankurve. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!“

Warum die Aktion so fußballmäßig „Fernsehgarten-Fankurve“ heißt? Ganz einfach. Einige Fußball-Bundesligaklubs haben bei Geisterspielen ihren Fans die Möglichkeit geboten, als Pappaufsteller im Stadion dabei zu sein. Davon haben sich Andrea Kiewel und das "Fernsehgarten"-Team offensichtlich inspirieren lassen.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...