Exklusiv

Maria Voskania: Leidet die DSDS-Finalistin an einem Dieter Bohlen Déjà-vu?

Interview Wahrheit & Wahnsinn

In Oberhausen hat sie mit vielen anderen Pop-Schlagerkünstlern die Halle zum Kochen gebracht. Maria Voskania hat Temperament. Das zeigt sie auch in unserer beliebten Interview-Reihe „Wahrheit & Wahnsinn“. Arroganz und von oben behandelt zu werden verabscheut sie aufs Tiefste. Uups – war das ein Seitenhieb auf Dieter Bohlen von der ehemaligen DSDS-Finalistin?

Maria Voskania sprach mit SchlagerPlanet im exklusiven Video-Interview.
Aktuell schreibt Maria Voskania an neuen Songs und plant eine Modelinie für Fans.

„Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach einfach Limo daraus…“, ist das Lebensmotto von Pop-Schlagersängerin Maria Voskania („Magie“). SchlagerPlanet traf die DSDS-Finalistin (2017 mit Platz 3) zu unserer beliebten Interview-Serie „Wahrheit & Wahnsinn“ bei dem Event „Best of Pop-Schlager“ (u.a. mit Norman Langen, Jörg Bausch, Achim Petry, Michael Fischer und Frank Lukas) in Oberhausen.

Die in Armenien geborene Künstlerin liebt die Songs von Helene Fischer. Klar, denn sie hat viele Jahre als Backgroundsängerin für den Schlager-Superstar gearbeitet und sich einige Tricks abgeguckt.

Arroganz ist nicht ihr Ding

Im Interview mit Gabi Breuer-Konze verrät sie, dass sie Ehrlichkeit, Humor und Loyalität liebt. Aber gibt es da vielleicht ein Dieter Bohlen Déjà-vu? Denn auf die Frage, was sie am meisten verabscheut, antwortet sie wie aus der Pistole geschossen: „Arroganz, wenn man Menschen von oben herab behandelt…“ Uups! Dafür ist der Pop-Titan und DSDS Chef-Juror ja bekannt.

Familie und Freunde sind ihr vollkommenes Glück und zu ihrem Lebensmotto passt auch, das sie gern in der Zeit der Hippies gelebt hätte. Dort wurde die Liebe gefeiert, es war damals in den 60ern eine starke Gemeinschaft, die friedlich miteinander gelebt hat. Make love, not war…

Neue Songs und neues Album in Planung

Nun plant sie nach zwei Jahren wieder ein neues Album, schreibt mit an eigenen Songs und eine eigene Mode-Linie. Ihren Facebookfreunden sagt sie ganz offen: „Auch in Scherben spiegelt sich das Glück. Vergesst nie dankbar zu sein für das was ihr habt, auch wenn es mal schlechte Tage gibt ! Seit ich ein kleines Mädchen war, ist Musik das einzige wo ich mir immer sicher war und der Weg war nicht immer leicht, aber dass ich heute hier meine Songs schreiben kann, verdanke ich euch allen! Ihr seid für mich keine Zahl, sondern der Grund warum ich nie aufgebe.“

Maria Voskania/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...