Exklusiv

SANDRO: Warum er Justin Bieber verehrt und die 80er Jahre so liebt

Interview Wahrheit & Wahnsinn

Diesmal trafen wir den Sänger SANDRO zu unserer beliebten Interview-Serie „Wahnsinn & Wahrheit“ in der Arena Oberhausen. Der Sohn von Fantasy-Mitglied Freddy März erzählt viel aus seinem Privatleben und hat ein beeindruckendes Lebensmotto für sich persönlich gefunden…

Sandro veröffentlicht seine neue Single „Rendezvous“.
SANDRO ist zur Zeit mit Fantasy auf großer Jubiläums-Tour.

Durchatmen! Zur Zeit steht Sandro („Rendezvous“) immer noch auf der Bühne bei der großen Fantasy Jubiläums-Tour. Kein Wunder, denn Sandro ist der Sohn von Freddy Malinowski. SchlagerPlanet traf den Sänger Backstage in Oberhausen zur beliebten Interview-Serie „Wahrheit & Wahnsinn“.

Im Gespräch mit Gabi Breuer-Konze erzählt der Sänger, warum er nach dem persönlichen Hunde-Drama die Yorkshire-Dackel Dame Amy über den schmerzlichen Verlust getröstet hat. Der Sänger, der vor drei Jahren bei DSDS mit der Coverversion „Jenseits von Eden“ von Nino de Angelo bis zum 3. Recall geschafft hatte, bewundert Nino's einzigartige Stimme. Außerdem hat ihn die Musik von Justin Bieber beeinflusst.

Ein Duett mit dem Vater 

Gelebt hätte er gern in den 80ern , die Musik groovte mehr, besserer Sound und Melodien. Auch seine Heimatstadt Essen im Ruhrgebiet war für Sandro in den 80ern viel schöner als heute.

In seiner Freizeit schraubt gern am Motorroller. Und er würde gerne ein Duett mit seinem Vater Freddy von Fantasy singen. Das haben die zwei übrigens schon mal als Karaoke-Version im letzten Kroatien-Urlaub auf Facebook versucht. Was sehr gut bei den Fans ankam.

Sein persönliches Lebensmotto: „Wenn du auf den Boden gedrückt wirst, versuch wieder aufzustehen…“

Sandro Malinowski/youtube
Starmaker
Lade weitere Inhalte ...