Maite Kelly: So anders hat sie Helene Fischer erlebt

Duett bei „Helene Fischer Show“

Nach ihrem Duett bei der „Helene Fischer Show“ erklärt Maite Kelly jetzt, wie sie Helene Fischer bei dem Auftritt erlebt hat und gerät ins Schwärmen.

Maite Kelly und Helene Fische sorgten mit ihrem Duett für Gänsehaut.
Maite Kelly und Helene Fische sorgten mit ihrem Duett für Gänsehaut.

Der gemeinsame Auftritt von Helene Fischer und Maite Kelly bei der „Helene Fischer Show“ 2018 war ein ganz besonders berührendes Highlight der TV-Show. Schon während der Sendung zeigte Helene Fischer wie sehr sie ihre Kollegin bewundert und sagte etwa „sie ist immer sie selbst“. Nach der Sendung schrieb nun auch Maite Kelly auf, wie sie den Auftritt und vor allem auch Helene Fischer selbst bei der Sendung erlebt hat. Dabei berichtet sie auch, dass ihr ein Unterschied zu vorherigen Treffen aufgefallen ist.

Maite Kelly über Helene Fischer: „Es funkte diesmal eine andere Note mit“

Sie sei unheimlich „stolz und gerührt“, dass Helene Fischer einen ihrer Songs für ein Duett ausgewählt habe, vor allem, da „Liebe lohnt sich“ einer der „tiefsten Songs des Albums“ sei, schrieb Maite via Facebook. Doch, obwohl sich Maite Kelly und Helene Fischer bei der „Helene Fischer Show“ 2018 nicht zum ersten Mal begegnet sind, „funkte diesmal eine neue Note mit“, so das Kelly-Family-Mitglied.

Maite Kelly: „Chapeu Helene“

„Ich spürte wie nie zuvor, wie sensibel sie als Mensch ist“, erklärte Maite und schreibt weiter: „Ich spürte eine Frau, die mit jedem Satz sagen wollte, du gehst deinen Weg, höre nicht auf das Gerede, höre nicht auf die Zweifel... Liebe lohnt sich! Und sie gehört den Mutigen“.

Ganz dieser Botschaft entsprechend beendete Maite ihren emotionalen Post mit einer Danksagung oder besser einer kleiner Verneigung, indem sie schreibt: „Chapeu Helene, Du bist Mut pur!“

Helene Fischer/youtube
Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...