Helene Fischers Freund gibt 1. Interview: „Ich bin sehr verliebt“

Klarstellung

Helene Fischers Freund Thomas Seitel gibt sein erstes Interview und verrät, wie der hessische Dialekt die beiden zusammenbrachte und was im vergangenen Jahr, als die Trennung der Sängerin mit Florian Silbereisen bekannt gemacht wurde, hinter den Kulissen geschah.

Helene Fischer und Thomas Seitel waren zwei Jahre gemeinsam auf Tour.
Helene Fischer und Thomas Seitel waren zwei Jahre gemeinsam auf Tour.

Thomas Seitel tritt mit seinem ersten Interview aus dem Schatten von Helene Fischer heraus. Seitdem Ende vergangenen Jahres bekannt wurde, dass das Traumpaar des Schlagers, Helene Fischer und Florian Silbereisen, sich getrennt haben und die Sängerin mit dem Tänzer und Akrobaten Thomas Seitel einen neuen Mann an ihrer Seite hat, steht das Paar im Fokus der Medien. Dem „Zeit-Magazin“ sagte Thomas Seitel jetzt, dass er lange mit sich gerungen habe, ob er mit einem Interview an die Öffentlichkeit treten wolle, doch „die Berichterstattung über uns, über mich ist mittlerweile so massiv und belastend, dass ich mich dazu entschlossen habe, darüber zu sprechen und nicht alles auf mir sitzen zu lassen. Ich habe zwar ein breites Kreuz, aber die Belastung für meine Großeltern, Eltern und Freunde ist mittlerweile auch sehr groß.“ Er stellt klar, dass er immer hart für sein Geld gearbeitet und sich sein Leben selbst finanziert habe. „Ich bin kein Hochstapler und kein Millionen-Verprasser.“

Helene Fischer und Thomas Seitel verbindet das Hessische

Mit Helene Fischer verbinde ihn auch der hessische Dialekt. „Ich werde nie den Moment vergessen, als Helene auf der Tour das erste Mal Hessisch geschwätzt hat“, sagte der 34-Jährige. „Ich guckte sie an: ‚Sag das noch mal.‘ Dann hat sie den Satz wiederholt, und ich habe gesagt: ‚Woher kannst du denn Hessisch babbeln?‘ – ‚Isch komm da her.‘ Da ist mir das Herz aufgegangen.“

Dass die Trennung und die neue Beziehung im Dezember des letzten Jahres an die Öffentlichkeit kam, war nach seinen Worten nicht geplant gewesen. „Es gab hier einen Maulwurf, der mit der Trennungs-Information zu den Boulevardmedien gegangen ist und uns quasi an die Medien verkauft hat“, so Seitel. Daraufhin haben sich Helene Fischer und Florian Silbereisen entschlossen, ihre Trennung bekannt zu geben. Wer der „Maulwurf“ war, wisse man nicht, so Seitel.

Thomas Seitel auf dem Laufsteg der „Eyewear Show 2019“.
Thomas Seitel

Gute Beziehung zu Florian Silbereisen

Mit Florian Silbereisen habe Thomas Seitel eine gute Beziehung, sagt Thomas Seitel. Und über seinen aktuellen Zustand als Freund von Helene Fischer, für die er sich „mit allen Konsequenzen“ entscheiden habe, resümiert er: „Eigentlich geht's mir fantastisch, ich bin sehr verliebt…“

Helene Fischer und ihr neuer Freund lernten sich während ihrer letzten Tournee kennen. Seitel war Akrobat. Hinter den Kulissen hatte es dann gefunkt. Als dann im Dezember 2018 die Trennung von Helene Fischer und Florian Silbereisen nach zehn Jahren Beziehung offiziell feststand, war das Medienecho enorm. Ob Thomas Seitel das Interesse von Fans und Öffentlichkeit an der Beziehung der beiden mit seinem Interview eindämmen kann bleibt abzuwarten.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...