Das habt Ihr gestern verpasst

So romantisch!

Beim gestrigen Musikantenstadl drehte sich diesmal alles um Dirndl und Lederhosen. Unter dem Motto „Die Nacht der Tracht“ begrüßte Andy Borg u.a. DJ Ötzi, Francine Jordi und Monika Martin!

Andy Borg
Andy Borg präsentierte mit Co-Moderatorin Sonja Weissensteiner den Musikantenstadl aus der Mozartstadt.

Live aus Salzburg erschien Andy Borg verkleidet als Wolfgang Amadeus Mozart und spielte das wohl berühmteste Lied des Komponisten „Die kleine Nachtmusik“. Es war der passende Einstieg in die Sendung, die viele Überraschungen bereithielt!

  • „Jetzt ist Stadlzeit, wir sind soweit, wir haben uns auf Euch gefreut!“

Dieser Stadl geht in die Geschichte ein! Denn es gab eine Premiere: Den Dirndlsprung im Musikantenstadl! Gemeinsam mit Sonja Weissensteiner rief Andy Borg alle Freiwilligen in Salzburg und Umgebung auf, beim Dirndlsprung im „Badylon“ im benachbarten Ort Freilassing mitzumachen. Ob Mann, ob Frau – jeder durfte ins kalte Nass springen, sofern er ein Dirndl anhatte. Angeblich soll das Glück bringen. Bis zum Ende der Sendung hatte man Zeit, um ins Schwimmbad zu gelangen. Ob’s geklappt hat?!

Natürlich darf die Musik beim Musikantenstadl nicht fehlen. Den Anfang machte der Salzburgsound mit ihrem „Servus, Grias eich und Hallo“. Ein schönes Lied zur Einstimmung. Mit Ziehharmonika, Trompete und Gitarre sorgen sie von Anfang an für beste Stimmung im Stadl!
Danach ging es gleich weiter mit Fantasy und ihrem Hit „Endstation Sehnsucht“ aus dem gleichnamigen Album.

  • Die Stadl-Bühne wird zum Dirndl-Catwalk

Sonja Weissensteiner hatte eine Überraschung für Andy Borg dabei:
Zehn wunderschöne Dirndl-Frauen zeigten ihm und dem Publikum, wie „in“ die Tracht sein kann.
Die Stadl-Bühne wurde zum Dirndl-Catwalk! Und Sonja lüftete auch das Geheimnis um die Dirndl-Schleife: Ist sie rechts gebunden, bedeutet das, die Frau ist vergeben. Links gebunden ist die Frau noch zu haben!

  • Andy Borgs Überraschung

Nach dem Auftritt von den „Dorfer“ und der Dorfgasteiner Brauchtumsgruppe, die in feinster Tracht einen schönen Traditionstanz aufführte, sang Andy Borg noch mit der Familienmusik Herzog das „Esellied“. Das war bereits bei der Generalprobe am Freitag ein Hit und sorgte auch jetzt für viel Spaß in der Salzburgarena.

Dass Andy Borg ein Familienmensch durch und durch ist, ist schon länger bekannt. Und weil seine Eltern gestern ihren 55. Hochzeitstag hatten, durfte dies natürlich in der Sendung nicht fehlen:
Vor 55 Jahren haben sich seine Eltern das „Ja-Wort“ gegeben. Sie verfolgten im Publikum die Sendung und so konnte Andy Borg ihnen persönlich gratulieren! Für die Mama gab es später auch noch einen Blumenstrauß!

Nach so viel Liebe wurde es dann in der Musik auch romantisch. DJ Ötzi sang seinen Hit „Du bist es“ und bekam sogar eine Rose von einem Fan geschenkt.

Mit „I möchte gern dein Herzklopfen hör’n“ versprühten die Schwestern „Sigrid & Marina“ noch mehr Romantik auf der Bühne. Übrigens: Ihre Oma hat sie zum Singen gebracht. Von klein auf haben sie Volkslieder kennen und lieben gelernt. Der Beweis kam von Andy Borg: Ein Videofilm von Sigrid & Marina mit der Oma beim gemeinsamen Singen! Zum Abschluss ihres Auftritts zeigten sie nochmal ihr ganzes Können und präsentierten das Lied „Seeroserl“ a cappella… da wurde es ganz ruhig im Stadl. Wunderschön.

Und plötzlich stand in der Masse des Publikums DJ Ötzi! Mit „I kimm aus'm Landl Tirol“, im Original von „Men at work“ mit „A Land down under“, sorgte er für Partystimmung in der Arena! Das Publikum war jetzt nicht mehr zu stoppen: Es wurde getanzt und mitgesungen!

Aus ihrem neuen Album „Verliebt Geliebt“ sang Francine Jordi „Gegen Dich“. Die hübsche Schweizerin eroberte mit ihrem Gesang und ihrer tollen Ausstrahlung die Herzen der Fans! Auf der Stadltour 2013 mit Andy Borg ist sie auch mit dabei!

Musikantenstadl Salzburg 2013
Gaby Albrecht und Ronny Weiland sorgten für eine opernreife Aufführung.
©SchlagerPlanet/Jennifer Withelm

Zwei, die bereits im vergangenen Jahr gemeinsam Erfolge feierten, waren diesmal mit ihrer neuen Single zu Gast: Gaby Albrecht und Ronny Weiland präsentierten ihren neuen Song „Schwarze Augen“. Das Lied: Russische Polka vereint mit dem schönen Gesang von Gaby Albrecht und Ronny Weiland! Nach ihrem Duett „Der kleine Trommler“ aus dem Jahr 2012, ist ihr neues Lied erneut hitverdächtig!

Danach wurde es nochmal so richtig romantisch im Stadl:
Beim Silversterstadl rief Andy Borg die Zuschauer dazu auf, ihre schönsten Liebesgeschichten zu schicken. Daraufhin haben sich Monika und Richard gemeldet. Sie haben sich vor 49 Jahren in Deutschland kennengelernt. Richard, ehemaliger GI aus Amerika, faszinierte Monika sofort. Doch Richard musste zurück in seine Heimat und nach ein paar Briefen hatte sich die Freundschaft leider verloren. Beide heirateten andere Partner, konnten sich aber nie vergessen. Vor einem Jahr haben sie sich dann über das Internet wiedergefunden! Richard ist vor Kurzen nach Deutschland gekommen, hat in Amerika alles hinter sich gelassen! Und jetzt kann sie niemand mehr trennen! Als absolute Überraschung gab es noch einen Hochzeitsantrag für Monika von ihrem Richard!

Passend zur romantischen Stimmung gab es die „Sehnsuchtsmelodie“ von Walter Scholz! Gänsehaut pur. Montag in einer Woche feiert der Künstler übrigens seinen 75. Geburtstag!

Monika Martin Walter Scholz Musikantenstadl
Mögen sich: Monika Martin und Walter Scholz.
©SchlagerPlanet/Jennifer Withelm

Als letzten Gast holte Andy Borg die optisch stark veränderte Monika Martin auf die Bühne. Sie sang ihr neues Lied „Hörst du noch Mississippi“. Und obwohl sie sich äußerlich veränderte – kurze Haare, Glitzertop zur schwarzen Schlaghose – ist sie ihrem Musikstil treu geblieben!

Weitere Künstler im Musikantenstadl aus Salzburg:

  • „Die Meissnitzer Band“ mit „A Land zum Leben“
  • „Combox“ mit ihrem Hit „Dann träum‘ ich von Hawaii“

Zum Ende der Sendung wurde es spannend: Ob es ein paar Zuschauer nach Freilassing ins „Badylon“ geschafft haben, um beim Dirndlsprung mitzumachen?!
Die Antwort: Ja! Viele fesche Mädchen und auch ein paar Jungs haben sich auf den Weg ins Schwimmbad gemacht, natürlich auch alle in Tracht! Vom Sprungbrett aus geht es im Dirndl ins kalte Nass! Ein Spaß für jedermann! Auch Sonja Weissensteiner schloss sich dem Treiben an und stürzte sich im Dirndl in die Fluten!

Das war der erste Stadl im Jahr 2013! Der nächste Stadl findet am 15. Juni in Ingolstadt statt.

Die Tickets könnt Ihr Euch hier auf SchlagerPlanet sichern!

Sarah Köhler
Lade weitere Inhalte ...