Ella Endlich: Das neue Gesicht in der „DSDS“-Jury

Songs, Karriere, Privates

Schlager-Sängerin Ella Endlich wird in der neuen Staffel von „DSDS“ neben Dieter Bohlen in der Jury sitzen. SchlagerPlanet stellt Euch die Künstlerin und ihre schönsten Lieder vor.

Ella Endlich unterstützt ab jetzt Dieter Bohlen bei „DSDS“.
Ella Endlich unterstützt ab jetzt Dieter Bohlen bei „DSDS“.

Jetzt ist es raus: Ella Endlich wird eines der neuen Mitglieder in der „DSDS“-Jury sein – und was für ein hübsches Gesicht RTL da neben Chefjuror Dieter Bohlen setzt. In der Schlager-Welt ist die Sängerin schon längst ein bekannter Name. Doch was sind noch einmal ihre schönsten Songs? SchlagerPlanet stellt Euch die hübsche Schlager-Sängerin noch einmal privat- und beruflich vor, zeigt Euch ihre Erfolgs-Titel und sagt Euch, wie sie ihre Aufgabe in der „DSDS“-Jury angehen will!

„Jetzt geht es los“ für Ella Endlich

Was für eine Ehre für Ella Endlich: Schließlich tritt sie bei „Deutschland sucht den Superstar“ das Erbe von Sängerin Michelle als Schlager-Expertin an. Die 33-Jährige Ella freut sich schon auf ihren neuen Job, weiß aber auch, dass die neue Aufgabe nicht immer leicht sein wird. Auf Facebook schrieb sie: „Eine große Herausforderung wartet auf mich“, und offenbarte auch gleich, wie sie diese angehen will: Ich werde immer Mitgefühl den Kandidaten gegenüber aussenden und mit meiner fachlichen Kompetenz helfen, wo es geht.“ Doch wodurch hat sich Ella Endlich eigentlich für die „DSDS“-Jury qualifiziert? Wir verraten es Euch!

Ella Endlich: Biografie

Ella Endlich wurde am 18. Juni 1984 unter dem bürgerlichen Namen Jacqueline Zebisch in Weimar geboren. Doch schon 1989 zog die Familie aus Ellas Geburtsstadt nach West-Berlin. Schon in ganz jungen Jahren stand sie auf der ganz großen Bühne: Bereits im Alter von zehn Jahren sang sie in den Hansa Tonstudios und sogar als Backgroundsängerin in der „ZDF Hitparade“.

Ella Endlich: Erster Plattenvertrag mit 14

Dafür verantwortlich ist wohl auch ihr prominenter Vater: Norbert Endlich war als Mitglied des Kult-Duos H&N vor allem in der DDR ein sehr erfolgreicher Musiker und ist heute ein gefragter Komponist und Produzent, der unter anderem mit Roland Kaiser, Inka Bause oder Marshall und Alexander arbeitete. Somit wuchs Ella mit der Musik auf. Während ihrer Schulzeit erhielt sie Gesangs- und Tanzunterricht und kreierte für verschiedene Videodrehs des Popsenders VIVA eigene Choreografien und Performances. Und auch mit der Musik ging es schnell bergauf: Schon im zarten Alter von 14 Jahren erhielt Ella dann ihren ersten Plattenvertrag bei Columbia. Unter dem Pseudonym Junia veröffentlichte sie 1999 unter anderem die englischsprachige Single „It’s funny“, die es bis auf Platz 17 der deutschen Charts schaffte.

Reichlich Bühnenerfahrung

Langfristig war der Erfolg allerdings nicht. Aber das war kein großes Problem für Ella Endlich, denn noch während ihrer letzten Charterfolge als Junia entschied sie sich eine Musicalausbildung zu machen. Dafür ging es dann an die bayerische Theaterakademie in München, wo sie 2005 mit Diplom im Fach Musical abschloss. Während dieser Jahre sammelte Ella reichlich Erfahrung auf Theaterbühnen und spielte zum Beispiel bei den Bregenzer Festspielen in den Musicals „La Bohème“ und „West Side Story“. Nach dem Diplom blieb Ella den Musicals erst einmal treu und spielte bis 2009 etwa in „Grease“ (Rolle: Sandy), „Les Misérables“ (Rolle: Cosette) und „Arielle, die Meerjungfrau (Rolle: Arielle) mit.

Ella Endlich unterstützt ab jetzt Dieter Bohlen bei „DSDS“.
Ella Endlich unterstützt ab jetzt Dieter Bohlen bei „DSDS“.
©Felix M. Weber | Electrola

Aus Jacqueline Zebisch wird Ella Endlich

Doch dann zog es die Künstlerin wieder in die reine Musik-Welt. Ende 2009 veröffentlichte sie mit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ ihren ersten Song unter dem Namen Ella Endlich. Und damit landete die Sängerin einen echten Volltreffer: Die Single kletterte bis auf Platz 12 der deutschen Charts und wurde sogar mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

© Youtube / EMIMusicGermany

Ihr erstes Album „Da“ folgte im Jahr 2010 und schaffte immerhin den Sprung auf Platz 53 der Album-Charts. Mit „Meilenweit“ (2011), „Die süße Wahrheit“ (2014) und „Träume aus Asphalt“ (2016) folgten drei weitere Alben. Aus ihrer letzten CD stammt auch der Titel „Adrenalin“, mit dem Ella Endlich zwar nur Platz 100 der Single-Charts erreichen konnte, der aber dennoch vielen bis heute gut in Erinnerung ist: Denn Ella nahm mit dem Lied am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song-Contest teil, konnte sich jedoch nicht durchsetzen.

© Youtube / ICH FIND SCHLAGER TOLL

Ella Endlich: Familienbande

Seit einigen Jahren begegnet Ella übrigens auch Carmen Nebel des Öfteren im Privaten. Denn seit dem Jahr 2010 ist die Moderatorin mit Ellas Vater Norbert Endlich zusammen.

Carmen Nebel und Norbert Endlich bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ im Jahr 2013.
Carmen Nebel und Norbert Endlich bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ im Jahr 2013.
©picture alliance / Eventpress MP

Eine wunderbare Geschichte, denn beide waren bereits Mitte der 80er Jahre ineinander verliebt, verloren sich allerdings aus den Augen, bis sie sich knapp 25 Jahre später wieder treffen sollten.

Ella Endlich: Hat sie einen Freund?

Ella Endlich soll auch selbst seit knapp drei Jahren in einer Beziehung gelebt haben. Kurz vor den Dreh-Arbeiten für „DSDS“ haben sich die beiden jedoch getrennt, weshalb Ella ihren Juroren-Job mit Liebeskummer im Gepäck antreten musste. Wer genau ihr Freund war, darüber schwieg die Sängerin. Dem Express verriet sie allerdings im Jahr 2014, dass ihr Liebster nicht in der Musikbranche arbeitet und: „Er kann mich zurück auf den Boden holen, wenn diese Musik-, TV- und Medienbranche sich mal wieder zu schnell dreht.“

Ihren ersten Arbeitstag als Jury-Mitglied bei „DSDS“ hat Ella Endlich bereits am 15. Oktober 2017, denn dann findet in Frankfurt das erste Jury-Casting statt. Ausgestrahlt wird die Show aber erst im Frühjahr 2018.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...