Alles Gute, Achim Petry

Happy Birthday

Achim Petry, der Sohn von Wolfgang Petry, feiert heute seinen 44. Geburtstag. SchlagerPlanet blickt aus diesem Anlass auf die Karriere des Sängers zurück.

Achim Petry Diskografie Alben
Sänger Achim Petry feiert heute seinen 44. Geburtstag.

Heute hat Wolfgang Petrys Filius, Achim Petry, Geburtstag. Der Sänger, der vor vielen Jahren in die Fußstapfen seines Vaters trat, wird 44 Jahre alt. SchlagerPlanet blickt zu seinem Ehrentag auf seinen Werdegang und seine Karriere zurück.

Achim tritt in Wolfgang Petrys Fußstapfen

Geboren wurde Achim Petry am 24. August 1974 in Bonn. Sein bürgerlicher Nachname ist eigentlich Remling. Der Künstler erlernte zunächst den Beruf des Veranstaltungskaufmanns. 2007 folgte er den Pfaden seines Vaters und arbeitete als Sänger. Achim Petry sang die Lieder seines Vaters – zum Glück muss man sagen, denn Vater Wolfgang hängte seine Karriere zum Bedauern der Fans ja bereits 2006 an den Nagel. Insofern passte es natürlich ganz hervorragend, dass Sohnemann Achim 2007 das Familienunternehmen Petry übernahm. Doch 2014 gab es eine Überraschung: Wolfgang Petry meldete sich zurück und gemeinsam veröffentlichten Vater und Sohn den Song „Rettungsboot“.

 

Youtube/Wolfgang Petry

Erste Erfolge

2007 startete Achim Petry seine erste Solo-Tournee mit dem Titel „Der Wahnsinn geht weiter“, bei der er Lieder seines Vaters zum Besten gab. Schon in der Schule war Achim Mitglied in Schüler-Bands. Ursprünglich interessierte ihn Rock-Musik, in wechselnden Bands sang er unter anderem auch im Vorprogramm der Gruppe Westlife. Als Mitglied der Band Trademark ist er auch schon bei Wolfgang Petry-Konzerten im Vorprogramm aufgetreten.

Große Hits

Hits wie „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n…“, „Wahnsinn“ und „Bronze, Silber und Gold“ gibt es mittlerweile von zwei Petry-Generationen zu hören. 2008 veröffentlichte Achim Petry die Single „Dschungel Wahnsinn“, eine Coverversion des Wolfgang-Petry-Klassikers „Wahnsinn“.

Das aktuelle Album „Mittendrin“

2014 erschien das letzte Album des Künstlers mit dem Titel „Mittendrin“. Ein Jahr zuvor veröffentlichte er „Mein Weg“. Bei beiden Alben ist der Rockmusik-Einfluss nicht zu überhören. Der Titel „Mein Weg“ ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen: Achim Petry verlässt sich wieder auf seine Qualitäten als Komponist, die er fraglos hat – schließlich arbeitete er auch an einigen Songs seines Vaters mit. Diesmal unterstützte sein Vater Wolfgang Achim bei den Kompositionen.

Die Zusammenarbeit mit Wolfgang Petry

Wie man sieht, gibt es also bei Achim Petry auch weiterhin keine Bestrebungen, sich von dem Vater zu lösen. Achim hat das auch gar nicht vor, wie er in einem Interview mit SchlagerPlanet erzählte:

Ich höre gerne auf meinen Vater, er hat ja Ahnung – keine Frage. Es wäre ja Blödsinn, wenn ich das nicht tun würde. Ich arbeite auch gerne mit ihm zusammen. Es ist zwar manchmal ein bisschen anstrengend, aber ich finde das vollkommen in Ordnung – so kommt man auf bessere Ergebnisse.“

SchlagerPlanet gratuliert Achim Petry zum Geburtstag und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Jennifer Victoria Withelm
Lade weitere Inhalte ...