Der „ZDF-Fernsehgarten“ steht Kopf

„ZDF-Fernsehgarten“: Die Rekordshow

TV Tipp

Heute ging es bei Andrea Kiewel um schwindelerregende, schmerzhafte und überraschende Rekorde. Was gute Unterhaltung in rund 135 Minuten bieten kann, das zeigte der „ZDF-Fernsehgarten“ mal wieder eindrucksvoll.

Andrea Kiewel Fernsehgarten
Es ist wieder einmal soweit: Kiwi grüßt aus dem „ZDF-Fernsehgarten“.

Trendige Möbel, sportliche Meisterleistungen und jede Menge Schlagermusik gab es heute im „ZDF-Fernsehgarten“ bei Andrea Kiewel. Die heutige Show stand unter rekordverdächtigem Motto, denn innerhalb von 135 Minuten wollten Kiwis illustre Gäste ganze fünf Weltrekordversuche starten.

Hier geht’s zum „ZDF-Fernsehgarten“ Nachbericht!

Spannung, Sport und Spaß

Zu Beginn der Sendung machen sich die Gäste gleich mal nackig, zumindest bis auf die Unterwäsche. Der junge Sportler Guido Reiter wird versuchen, mit einem Seitwärtssalto seine Mitsportler zu entkleiden. Ob er das wohl schaffen wird? Dieser Rekordversuch klingt auf jeden Fall nach jeder Menge Unterhaltung.

Konzentration und Ruhe bewahren heißt es dann für Koah Huynh, denn der Kampfsportler will innerhalb von einer Minute mehr als sieben Bretter im Rückwärtssalto zertreten. Der „ZDF-Fernsehgarten“ steht Kopf!

Nicht durch die Luft, dafür aber auf dem Rad geht es für Lutz Eichholz weiter. Er wird versuchen, mit seinem Einrad eine Strecke von mehr als 15 Metern auf der Slackline zurückzulegen.

Im wahrsten Sinne des Wortes Köpfchen braucht hingegen Ahmed Tafzi, denn er wird mit seinem Kopf mehr als 43 Wassermelonen in nur 60 Sekunden zerschlagen. Hört sich nach Schmerzen an, doch Tafzi ist trainiert und hat den störrischen grünen Bomben den Kampf angesagt.

Was der fünfte Rekordversuch sein wird, das bleibt noch ein gut gehütetes Geheimnis und wird erst in der Sendung verraten. Doch bei diesen ausgefallenen Aktionen wird es sicherlich eine großartige Überraschung werden!

Die Gäste

Aus aktuellem Anlass ist natürlich auch wieder ein Fußball-Experte mit auf der Bühne der Sendung in Mainz. Ex-Fußball-Europameister Thomas Strunz wird nicht nur mit sportlichem Fachwissen zur WM, sondern auch mit einer großen Portion Unterhaltungskunst glänzen. Genauso wie Mick Wewers, der „ZDF-Fernsehgarten“-Heimwerker. Er hat wie immer etwas Praktisches in Petto und wird Andrea Kiewel zeigen, wie aus alten, unbrauchbar geglaubten Palletten, noch trendige Möbel gemacht werden können.

Für den musikalischen Rahmen und die nötige Motivation der Rekordanwärter sorgen diesmal die Höhner, Linda Hesse, Eisenhauer, Mr. Da-Nos & The Product G&B feat. Maury, Gabby Young & Other Animals, Claudia Jung, die Seaside Clubbers und viele mehr! Vielleicht hat ja auch einer der musikalischen Show-Acts eine sportliche Meisterleistung vorbereitet und überrascht mit dem fünften Rekordversuch, im „ZDF-Fernsehgarten“ ist alles möglich!

  • Schaltet ein und seid dabei, wenn der „ZDF-Fernsehgarten“ mit seinen Gästen Weltrekorde schreibt: Heute um 11:00 Uhr im ZDF!

So war der „Rekorde-und-wir -sind-Achtelfinale-Fernsehgarten“

Die Fußball-WM und Weltrekorde - das waren die zwei großen Themen im „ZDF-Fernsehgarten“ heute. Das komplette Studio erstrahlte zwar nicht unter sonnigem Himmel, dafür aber in schwarz-rot-goldenem Kleid, denn das Publikum hatte sich passend zur Fußball-WM in Trikots und Co. geschmissen. Kritisch hingegen das Outfit von Moderatorin Andrea Kiewel. In ihrer Boyfriend-Jeans sah sie zwar jung und modern aus, die Netzgemeinde hingegen hielt nicht viel von diesem Look. Auf der „ZDF-Fernsehgarten“-Facebook-Seite kommentierten zahlreiche User das Outfit der Moderatorin. „Kiwi ich liebe dich, aber deine Hose heute ist naja...“ schrieb eine Facebook-Userin und eine weitere meinte: „Unmöglich...eine sehr unvorteilhafte Hose hat sie heute an.“

WM-Hits auf höchstem Niveau

Die Musikacts der heutigen Sendung passten jedenfalls besser als Kiwis Hose, denn sie waren passend zum Thema Fußball. Gleich zu Beginn performten die Höhner ihren Handball-WM-Hit „Wenn nicht jetzt wann dann“ und schickten damit ihre Unterstützung an Jogis Jungs nach Brasilien. Es folgten großartige Fußball-Powerhits von Seaside Clubbers und Martin Lindberg, Mr. Da-Nos & The Product G&B feat. Maury, Gabby Young & Other Animals mit „Summer Nights in Brazil“ und vielen mehr.

Außerdem mit dabei natürlich wieder jede Menge Schlagerstars. Claudia Jung präsentierte im sommerlichen Kleid mit rockiger Lederjacke ihren Song „Nicht nur eine Nacht“ und Linda Hesse trat passend zu ihrem Lied „Knutschen…“ in roter Glitzerhose und Shirt mit Kussmund-Aufdruck auf.

Unglaubliche Rekorde und eine Überraschung

Ganze fünf Rekordversuche gab es im heutigen „ZDF-Fernsehgarten“, drei davon haben es tatsächlich geschafft! Der „Dickschädel“ von Rekordanwärter Ahmed Tafzi, wie Andrea Kiewel den Algerier liebevoll ankündigte, schaffte es leider nicht 44 Wassermelonen mit seinem Kopf zu zerschlagen. Mit 29 erreichten Melonen, konnte sein Rekordversuch nicht gewertet werden. Ganz knapp nicht geschafft hat es auch Lutz Eichholz, der mit seinem Einrad auf einer Slackline balancieren wollte.Alle anderen Kandidaten schafften ihre unglaublichen Rekorde und konnten sich freuen.

Der fünfte Rekordversuch war im Vorfeld nicht bekannt. Auch die Moderatorin selbst hatte keine Ahnung, denn Andrea Kiewel wurde am Ende der Sendung überrascht! Der „ZDF-Fernsehgarten“ selbst kam ins Guinness Buch der Rekorde und zwar als längst laufende Außen-Sendung seit 1986. Ganze 49.507 Minuten, das sind 34 Tage am Stück, hat die Sendung bereits auf dem Buckel. Was für eine Leistung!

Alles dreht sich um das Runde

Getreu dem Motto Fußball gab Stargast Thomas Strunz sein Fußball-Wissen zur WM zum Besten und tippte die kommenden Spiele. Das Achtelfinale Deutschland-Algerien morgen steht für ihn schon fest: „Wir haben zweimal gegen Algerien gespielt und zweimal verloren, aber eigentlich spricht alles dafür, dass wir morgen gewinnen.“

Moderatorin Andrea Kiewel musste gleich selbst an den Ball. Sie trat gegen einen Zuschauer an, der zuvor auf Facebook ausgewählt wurde. Tobias Jonas aus Bonn gewann gegen Kiwi im Spiel „Das Runde muss ins Eckige“. Ziel des Spiels war es, mit Stäbchen Tischtennisbälle zu einem Ziel zu transportiert ohne diese fallen zu lassen. Sieger Tobias bekam als Gewinn den originalen WM-Ball mit Unterschrift von Bundestrainer Jogi Löw.

Nächste Woche im „ZDF-Fernsehgarten“ gibt es eine Weltpremiere! Kiwi wird ein Interview ins All führen und zwar auf die ISS-Raumstation. Schaltet Ihr wieder ein?

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...