Florian Silbereisens „Schlagerchampions“: Die 5 schönsten TV-Momente

TV-Show

Für Florian Silbereisens „Schlagerchampions“ kamen Helene Fischer, Andrea Berg, Andreas Gabalier, Roland Kaiser, Maite Kelly und viele Stars mehr zusammen. SchlagerPlanet verrät euch die 5 schönsten Momente der Show – und was nicht so gut funktionierte.

Helene Fischer kann ihre Tränen beim Gespräch mit Florian Silbereisen in den „Schlagerchampions“ nicht zurück halten.
Helene Fischer kann ihre Tränen beim Gespräch mit Florian Silbereisen in den „Schlagerchampions“ nicht zurück halten. 

Florian Silbereisens „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ live aus dem Berliner Velodrom versammelte ein gigantisches Staraufgebot. Neben Helene Fischer, die zum ersten Mal nach der Trennung im TV auf ihren Ex-Partner Florian Silbereisen traf, waren ebenfalls mit dabei: Andrea Berg, die ihr neues Album „Mosaik vorstellte, Andreas Gabalier, Roland Kaiser, Maite Kelly, Michelle, Matthias Reim, Kerstin Ott, Eloy de Jong, Fantasy, die Draufgänger und viele mehr.

Die Quoten beim „Großen Fest der Besten“ blieben konstant auf einem sehr hohen Niveau. Das mehr als dreistündige Schlagerfeuerwerk sahen laut „Quotenmeter.de“ durchschnittlich 5,80 Millionen Zuschauer, was 19,9 Prozent Marktanteil entspricht. Bei den jungen Zuschauern waren es 9,7 Prozent – weniger als beim „Schlagerbooom“ im Oktober, als ein Rekordwert von 10,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49jährigen erreicht wurde, aber bei der starken Konkurrenz durch den „Wilsberg“-Krimi und das „Dschungelcamp“ auf RTL sind die Werte immer noch hervorragend. 2017 hatten bei den „Schlagerchampions“ 5,05 Millionen Zuschauer eingeschaltet und 2018 sogar 5,89 Millionen.

Die Preisträger der „Eins der Besten“

  • Newcomer des Jahres: Eloy de Jong
  • Duo des Jahres: Fantasy
  • Lebenswerk: Heino
  • Sängerin des Jahres: Kerstin Ott
  • Sänger des Jahres / Album des Jahres: Andreas Gabalier
  • Hit des Jahres: Alvaro Soler
  • Tour des Jahres / Platin Eins: Helene Fischer
  • Weitere Platin-Eins der Besten: Santiano, Kelly Family

Das waren für uns die 5 Höhepunkte der Show:

1. Helene Fischer und Florian Silbereisen

Lange wurde auf diesen Moment hingefiebert. Das erste Aufeinandertreffen des Ex-Traumpaars des deutschen Schlagers! Nachdem Helene Fischer und Florian Silbereisen kurz vor Weihnachten die Trennungs-Bombe platzen ließen und wenig später heraus kam, dass Helene bereits mit dem Tänzer und Akrobaten Thomas Seitel einen neuen Partner hat, stand die Schlagerwelt für viele Kopf. Bei den „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ traten die beiden erstmals wieder vor einem Millionenpublikum auf. Was werden sie sagen? Wie werden sie miteinander umgehen?

Emotionales Wiedersehen von Helene Fischer und Florian Silbereisen bei den „Schlagerchampions“.
Emotionales Wiedersehen von Helene Fischer und Florian Silbereisen bei den „Schlagerchampions“. 

So nervig die etwas erzwungenen Fragen an die Stars nach einem Auftritt auch manchmal waren, hier gelang den Machern der Show um Michael Jürgens ein kleines Meisterstück. Die Frage eines Zuschauers, was Florian denn nun mit seinem Helene-Tattoo machen werde, baute eine Brücke über welche die ganz großen Gefühle zu den Millionen TV-Zuschauern übersprangen. Florians Bekenntnis mit Helene fest im Arm dürfte nicht nur bei uns für einige Rührungstränen gesorgt haben: „Wir beide hatten 10 Wahnsinns-Jahre. Dieses Tattoo ist ein Teil meines Lebens, das ich immer voller Stolz trage...Wir bleiben beste Freunde!“ Ein ganz großer TV-Moment! In den kommenden Monaten will Helene Fischer sich erst einmal zurückziehen und die Zeit nutzen, um kreativ zu sein.

 

2. Andrea Berg stellt ihr neues Album „Mosaik“ vor

Das zweite Highlight des Abends war der Auftritt von Andrea Berg. Lange mussten die Fans auf neue Musik warten, denn im vergangenen Jahr gönnte sich die Schlagersängerin gleichfalls Zeit, um kreativ zu sein. Das Ergebnis erscheint am 05.April in Form ihres neuen Albums „Mosaik“! Den Titelsong „Mosaik“ stellte Andrea gleich bei den „Schlagerchampions“ vor. Und wir von SchlagerPlanet sind begeistert: Andrea Berg wirkt so gelassen, in sich ruhend wie noch nie. Gleich die Anfangszeilen des Lieds scheinen das zu bestätigen, wenn Andrea Berg singt: „Ich bin frei, ohne wenn und aber / pfeif auf das Gezeter und Gelaber / trag mit Stolz die Schrammen und die Narben.“ Im Vorgespräch mit Florian Silbereisen sagte die Sängerin über ihre vielen Reisen, die sie 2018 unternommen hat: „Wenn man ein neues Album über das Leben schreiben will, dann muss man das Leben auch leben.“ Wir freuen uns auf diese tiefenentspannte, lebenskluge Andrea Berg und ihr neues Album im April!

Andrea Bergs Auftritt bei den „Schlagerchampions“.
Andrea Bergs Auftritt bei den „Schlagerchampions“.
Andrea Bergs neues Album „Mosaik“ – klickt auf das Cover für mehr Infos!
Andrea Bergs neues Album ist ab sofort bestellbar – klickt auf das Cover für mehr Infos!
Andrea Berg/youtube

3. Eine Show für Roland Kaiser

Roland Kaiser und Maite Kelly sind mit ihrem Hit „Warum hast du nicht nein gesagt“ bereits Stammgäste bei den „Schlagerchampions“. Dazu stellte Roland Kaiser mit „Stark“ einen ersten Song aus seinem neuen Album „Alles oder Dich“ vor, das am 15. März erscheint. Und Florian überraschte den Schlagerkaiser und die Zuschauer mit der Ankündigung, dass seine nächste „Feste“-Show ganz allein Roland Kaiser gewidmet wird. Am 16. März findet der „Kaisertag“ im Ersten statt: Es gibt nicht nur die von Florian Silbereisen moderierte Show „Alle singen Kaiser – Das große Schlagerfest“, sondern im Anschluss auch noch die Aufzeichnung des exklusiven Releasekonzerts des neuen Albums am 21. Februar aus der Berliner Columbiahalle in er ARD zu sehen. Fans sollten sich diese Termine kaiserblau im Kalender markieren!

Mehr Infos über Roland Kaisers neues Album „Alles oder Dich“ mit einem Klick auf’s Cover!
Roland Kaiser bekommt im März eine eigene Show. Sein neues Album ist bereits vorbestellbar. Mehr Infos bekommt ihr mit einem Klick auf's Cover!

4. Der ehrliche Abschied von Heino

Emotional wurde es, als Schlagerlegende Heino über seinen Abschied von der Bühne sprach. Mit 80 Jahren möchte er nun etwas kürzer treten und die Zeit mit seiner geliebten Hannelore verbringen. Nachdem sich der Altmeister des Volkslieds bei seinen Fans für die Treue und die schöne Zeit bedankte, fiel ein ehrlicher Satz, der Heino nur noch sympathischer macht: „Danke an meine Fans, die mir auch Wohlstand beschert haben.“ Gerade heute, wo viele Musiker kaum noch mit ihrer Musik überleben können, ist so ein Dank erfrischend ehrlich.

5. Das Kleid von Maite Kelly

Das knallrote Kleid von Maite Kelly war der Hingucker des Abends!

Maite Kelly im Kleid des Abends bei den „Schlagerchampions“.
Maite Kelly im Kleid des Abends bei den „Schlagerchampions“.

Das war halb genial:

Das Bühnenbild

Das Mastermind hinter der Show, Produzent Michael Jürgens, hat das Konzept der Bühne in einer TV-Show so radikal geändert, wie niemand sonst. Bei den „Schlagerchampions“ gab es im vergangenen Jahr immer noch Bühnenteile mit Treppen und Kulissen. Diesmal nicht. Die Auftritte auf der kreuzförmigen Rundum-Bühne mit Licht- und Pyrotechnikeinsatz mitten im Partygeschehen der tanzenden Studio-Zuschauer erlaubt den Künstlern ein freies Agieren und unmittelbaren Kontakt mit dem Publikum. Vor Ort funktioniert das Konzept super! Doch als TV-Zuschauer verliert man durch die ausladenden Kamerafahrten manchmal die Orientierung. Auch die Zwischenschnitte ins Publikum reißen einen am Bildschirm immer wieder aus dem Bühnengeschehen heraus. Es ist ein bisschen so, als ob man in eine Waschmaschine schaut: Es dreht sich alles sehr schnell, aber es bleibt auch wenig in Erinnerung.

Amazon Music

Das war nicht so schön:

Die Fragen und die hektische Moderation

Natürlich bleibt für eine Show mit so vielen Gästen immer wenig Zeit für Gespräche. Um mehr als die üblichen Nettigkeiten und Promo-Informationen auszutauschen, konnten Fragen an die Stars gestellt werden, die Ross Antony angeblich speziell ausgesucht hat. Leider waren die Fragen teilweise etwas merkwürdig, so dass auch die Stars manchmal schlucken mussten oder sie gleich gar nicht beantworteten. Das war selten amüsant .

Unschön war auch, dass Florian Silbereisen Andrea Bocelli etwas unwirsch abwürgte. Als dieser sagte, sein Sohn Matteo solle Helene Fischer als spätere Duett-Partnerin ankündigen, machte Florian das einfach selber. Darauf moderierte er stur an Bocelli vorbei, der noch etwas sagen wollte. Auch das Gespräch mit Andreas Gabalier beendete Florian unsanft. Hier könnte der Moderator ein bisschen mehr Herzlichkeit zeigen und seine Gäste nicht so uncharmant abfertigen.

Als Fazit bleibt: Die „Schlagerchampions 2019“ waren eine gelungenen Show mit vielen schönen Auftritten – und vor allem mit Helenes und Florians Aufeinandertreffen einem TV-Moment für die Schlagergeschichte.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...