Musikantenstadl direkt vom Chiemgau

Stadl-Best of!

Andy Borg holte sich für sein „Best of“ professionelle Unterstützung: Schlagerstar Stefan Mross war Co-Moderator im Musikantenstadl! Was die Sendung bereit hielt und warum die beiden den Chiemgau wählten, erfahrt Ihr hier…

Musikantenstadl Andy Borg Stefan Mross
Andy Borg holte sich Unterstützung von Schlagerstar und Moderator Stefan Mross!

Sommerpause? Nicht bei Andy Borg! Nach dem großartigen Musikantenstadl in Ingolstadt am 15. Juni ließ der beliebte Moderator die Herzen der Stadl-Freunde wieder höher schlagen: Heute präsentierte er die Highlights eines Stadl-Jahres und hat sich dafür die ideale Umgebung ausgesucht! Der Chiemsee liegt in einer historisch-kulturellen Landschaft im Südosten Oberbayerns, dem Chiemgau. Dort zeigte der beliebte Stadl-Gastgeber Andy Borg die schönsten Plätze, sprach mit Einheimischen und präsentierte zusammen mit Stefan Mross die Highlights der letzten fünf Musikantenstadl.

Ein Highlight des Jahres war sicher auch der Musikantenstadl in Salzburg! Lest hier den Nachbericht der Sendung aus der „Mozart-Metropole“

Andy Borg begrüßte die Zuschauer in der Spezialausgabe des Musikantenstadls mit den Worten: „Wir schauen heute auf ein Stadl-Jahr zurück. Ich kann Ihnen sagen, es war herrlich.“ Er versprach gleich zu Beginn der Sendung „jede Menge Stimmung und die ganz großen Stars“. Zu diesen Stars zählte auch Stefan Mross, mit dem er die Gegend rund um den Chiemsee erkundete. Dass die Wahl ausgerechnet auf den Trompeter und Fernsehmoderator fiel ist kein Zufall, denn er kennt sich in dieser Gegend bestens aus, wurde er doch in Traunstein im Chiemgau geboren.

Erstes musikalisches Highlight der Sendung war ein Auftritt von Hansi Hinterseer, der ein Medley seiner schönsten Songs zum Besten gab. Dazu gehörten „In den schönen Tiroler Bergen“, „Sieben rote Rosen“ und „Schatzilein“. Neben Stefan Mross hat Traunstein einen weiteren berühmten Einwohner zu verzeichnen: Papst Benedikt XVI. ging hier einmal zur Schule, bevor er 2005 Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche wurde.

Nach einem Medley der jungen Zillertaler folgte ein Auftritt von Francine Jordi. Die sympathische Schweizerin sang ihren Hit „Gegen dich (alle Wunder dieser Welt)“. Abgerundet wurde der Ausschnitt ihres Auftritts mit wunderschönen Bildern der Landschaft und Hintergrundinformationen zum Chiemsee. Bei diesen tollen Landschaftsaufnahmen ist es kein Wunder, dass der Chiemsee einer der beliebtesten Urlaubsorte Bayerns ist.

Es folgte ein Ausschnitt aus dem Silvesterstadl mit einem Auftritt der Les Humphries Singers, die ein Mix ihrer bekanntesten Lieder sangen. Danach stimmte Johnny Logan seine Hits „Hold me now“ und „What´s another year“ an. Stefan Mross traf sich in Traunstein mit Hannes Huber, der ihm den Schäfflertanz erklärte und vorführte. Der Tanz wurde der Legende nach im 16. Jahrhundert während einer Pestepidemie durchgeführt, um die beängstigte Bevölkerung auf die Straßen zu bewegen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu setzen.

So war der Musikantenstadl in Ingolstadt!

Musikantenstadl Andy Borg
Beim Musikantenstadl in Ingolstadt war Andreas Gabalier zu Gast.
©ORF/Milenko Badzic

Darbietungen von Künstlern wie den Ursprung Buam, Sigrid & Marina und den Amigos, die ihr Lied „Im Herzen jung“ sagen, erfreuten die Zuschauer, bevor Moderator Andy Borg das „Neue Schloss Herrenchiemsee“ auf der gleichnamigen größten Insel des Chiemsees besuchte. Märchenkönig Ludwig II. ließ den Palast 1878 erbauen, Vorbild war das Schloss Versailles. Der König ließ mehrere solcher Bauten in Bayern errichten und soll in jedem nur kurz gewohnt haben, im „Neuen Schloss Herrenchiemsee“ ausschließlich zehn Tage. Der Palast gefiel auch dem dann gezeigten Schlagerstar Maxi Arland, der seinen Titel „Traumgefühl“ in diesem prunkvollen Bau und dem dazugehörigen Schlossgarten performte.

Der Chiemsee, auch das „Bayerische Meer“ genannt, hat drei Inseln: die „Herreninsel“, die „Fraueninsel“ und die „Krautinsel“. Die Fraueninsel hat ausschließlich 300 Einwohner, wie ein Fischer Gastgeber Andy Borg erzählte. Auch einem Töpfer stattete er einen Besuch ab und beide stellten fest: „Die Insel ist etwas Besonderes“. Auftritte von Schlagerstars wie Semino Rossi mit seinem Lied „Du bist meine Symphonie“, Rosanna Rocci mit „Olé Ola“, sowie DJ Ötzi mit seinem Ohrwurm „Du bist es“ machten Lust auf mehr Highlights.

In einem Biergarten traf sich Stefan Mross mit Herbert Eder und ließ sich von ihm die Herstellung von Gamsbärten, einen zur Tracht gehörenden Hutschmuck, erklären. Da ihm ein Hut nicht passte, stellte er fest: „Ich hab nen bayerischen Dickschädel“! Ein musikalischer Höhepunkt war ein gemeinsamer Auftritt von Andy Borg, Stefan Mross, DJ Ötzi und Norbert Rier, die u.a. das „Kufsteinlied“ sangen. Es folgten Ausschnitte der Auftritte von Truck Stop, den Bläck Fööss und eine gemeinsame Darbietung der Sänger Michael Holm, Rosanna Rocci, Andy Borg und Truck Stop, die zusammen den Klassiker „Ein Bett im Kornfeld“ von Jürgen Drews sangen. Außerdem war noch einmal James Last mit seinem Orchester zu sehen, der im Stadl vom 10.11.2012 für große Begeisterung sorgte.

Zum Ende der Sendung trafen sich Andy Borg und Stefan Mross mit Jodellehrer Josef Ecker, dem die beiden ihre Jodelkünste zur Schau stellten. Musikalischer Abschluss der Spezialausgabe war Schlagerstar Andrea Berg, die ein Mix ihrer grandiosen Hits „Kilimandscharo“, „Schenk mir einen Stern“, „Die Gefühle haben Schweigepflicht“, „Ich schieß Dich auf den Mond“ und „Du hast mich tausendmal belogen“ zum besten gab.

Diese Ausgabe des Musikantenstadls machte auf jeden Fall Lust auf den nächsten Stadl in Tulln am 14. September!

Der Musikantenstadl auf Tournee! Hier gibt’s die Tickets!

Musikantenstadl Andy Borg
Andy Borg besuchte die schönsten Plätze im Chiemgau.
©BR/Foto Sessner
Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...