Carmen Nebel: So plant das ZDF ihren Show-Abschied

Carmen Nebel: So plant das ZDF ihren Show-Abschied

Zwei letzte Shows

Zwei „Willkommen bei Carmen Nebel“-Shows wird es noch geben, dann ist Schluss. Für den Abschied der Moderatorin will sich das ZDF etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Eigentlich sollte 2020 das Abschiedsjahr von „Willkommen bei Carmen Nebel“ werden, doch auch das hat das Coronavirus vereitelt. Nachdem die erste „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show im April bereits ersatzlos abgesagt wurde, war lange nicht klar, was aus den beiden letzten geplanten Sendungen im September und Dezember werden sollte – SchlagerPlanet berichtete. Es stand sogar zu befürchten, dass auch die beiden letzten Shows mit der blonden Moderatorin Corona zum Opfer fallen. Doch jetzt hat das ZDF seine Pläne verkündet, und die dürften für Freude bei vielen Schlagerfans sorgen.

Letzte Folge von „Willkommen bei Carmen Nebel

Zunächst einmal stellte der Sender in einer Mitteilung klar, dass die nächste Ausgabe der Show am 19. September live aus Riesa stattfinden werde, wenn auch aufgrund der geltenden Sicherheitsvorgaben ohne Saalpublikum.

Die für den 12. Dezember geplante Show wird in das kommende Frühjahr verlegt. Das ZDF begründet die Entscheidung so: „Die letzte Ausgabe nach 17 Jahren "Willkommen bei Carmen Nebel" soll möglichst mit der entsprechenden Atmosphäre vor einem großen Saalpublikum stattfinden.“ Für die im Frühjahr geplante Live-Show aus Berlin will das ZDF ein ganz großes Fass aufmachen und das „Who is Who der Musik- und Schlagerbranche“ einladen.

Ob auch Florian Silbereisen eingeladen ist, der 2004 die „Feste der Volksmusik“ von Carmen Nebel übernahm? Beim Jubiläum „25 Jahre Feste Shows“ war Carmen Nebel jedenfalls nicht als Gast dabei , obwohl sie die Showreihe immerhin 10 Jahre lang moderierte.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...