Udo Jürgens‘ Villa am Zürichsee wird verkauft

„Villa Bellavista“

Udo Jürgens plante seinen Alterssitz in einer Villa am Zürichsee, verstarb aber bevor die Umbauarbeiten fertiggestellt wurden. Nun steht das Anwesen offenbar zum Verkauf.

Udo Jürgens am Ufer des Zürichsee. Seine See-Villa steht nun wohl zum Verkauf.
Udo Jürgens am Ufer des Zürichsee. Seine See-Villa steht nun wohl zum Verkauf.

Im Jahr 2012 kaufte Udo Jürgens eine Villa am Schweizer Zürichsee und plante, dort seinen Lebensabend mit seiner Partnerin Michaela Moritz zu verbringen. Zumindest wurde das Anwesen umfangreich nach den Wünschen des Musikers renoviert, wie die Schweizer Nachrichtenseite „blick.ch“ berichtet. Einziehen konnte Udo Jürgens allerdings nicht mehr. Er verstarb am 21. Dezember 2014 noch bevor die Umbauarbeiten abgeschlossen waren. Nun steht das Anwesen offenbar zum Verkauf und über die Homepage des Immobilienmaklers bekommen wir einen Einblick, wie Udo Jürgens gerne gewohnt hätte.

Udo Jürgens‘ Villa: Ein Traum am Zürichsee

Unter dem Namen „Villa Bellavista“ findet sich das ehemalige Udo-Jürgens-Anwesen am Zürichsee auf der Homepage des Häuser-Vermittlers „Nobilis Estate AG“: 11,5 Zimmer auf 500 Quadratmetern inklusive Innen-Pool, Sauna, Dampfbad, drei Schlafzimmern, einem Hobbyraum, sowie ein Angestelltenzimmer werden dort angepriesen. Oben drauf gibt es auf den insgesamt knapp 1000 Quadratmetern Grundstücksfläche noch mehrere Terrassen, eine Loggia, eine Pergola, einen weiträumigen Garten und 180 Grad unverbaute Sicht auf den Zürichsee.

Udo Jürgens kaufte die Villa am Zürichsee 2012.
Udo Jürgens kaufte die Villa am Zürichsee 2012.

Ein Preis wird auf der Verkaufsseite nicht genannt. Nach Angaben von „blick.ch“ wurde der Wert des Hauses allerdings bislang auf 13,2 Millionen Euro (15 Millionen Franken) geschätzt. Dem Bericht nach wird das Anwesen verkauft, da sich die Erbengemeinschaft von Udo Jürgens vier Jahre nach dem Tod des Sängers im Mai 2018 einigen konnte. Gewohnt hatte Udo Jürgens bis zu seinem Tod knapp 20 Jahre lang in einer Villa in Zumikon. Diese stand bereits 2016 zum Verkauf.

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...