Karel Gott in Klinik – Jetzt spricht Frau Ivana

Not-OP

Schlagersänger Karel Gott wurde laut tschechischen Medien am Dienstag in ein Krankenhaus in Prag eingeliefert. Alle kommenden Auftritte mussten abgesagt werden. Auf Facebook äußert sich nun seine Frau Ivana.

Karel Gott Krankenhaus
Karel Gott im Oktober 2014.

Die Fans sind bestürzt: Der tschechische Schlagersänger Karel Gott musste Dienstagnacht in ein Krankenhaus in Prag eingeliefert werden. Dies bestätigte eine Sprecherin des 76-Jährigen. Über die Facebook-Seite wurde bekanntgegeben, dass alle kommenden Auftritte und Termine aufgrund des gesundheitlichen Zustandes abgesagt werden müssten. Genauere Angaben zum aktuellen Zustand des Sängers werden allerdings nicht gemacht.

Laut dem tschechischen Boulevardblatt „Blesk“ habe Karel Gott in der Nacht zum Mittwoch in seiner Villa in Prag einen Schwächeanfall erlitten und sei daraufhin sofort in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Noch in der Nacht sei er angeblich am Herzen operiert worden. Seine Frau und seine älteste Tochter seien im Krankenhaus dabei gewesen. Bereits im Juni dieses Jahres hatte Gott in einem Interview über seinen Gesundheitszustand gesprochen. Er räumte ein, an einer Herzrhythmusstörung zu leiden und auf Anraten seiner Ärzte künftig etwas kürzer zu treten.

Frau Ivana wendet sich an Fans

Gestern postete Karel Gotts Frau Ivana auf dessen offizieller Facebook-Seite etwas zum Zustand ihres Mannes: „Liebe Fans, mein Mann wurde gestern Mittag operiert. Sein Zustand ist stabil und auch der postoperative Verlauf ist bisher ohne Komplikationen verlaufen. Danke für die schönen und ermutigenden Nachrichten.“

Über 45 Jahre Karel Gott

Bereits 2003 hatte der „Biene Maja“-Sänger einen leichten Schlaganfall erlitten. Doch seine Musikkarriere an den Nagel zu hängen, kam für Karel Gott nicht in Frage. Mehr als 30 Millionen Tonträger hat er in seiner Karriere verkauft. Bekannt wurde er hierzulande vor allem durch die Titelmelodie zur Kinderserie „Biene Maja“. Vor knapp einem Jahr veröffentlichte der 76-Jährige sein aktuelles Album „Herr Gott nochmal“. Damit erfüllte sich der Sänger einen Traum und ging musikalisch nochmal ganz neue Wege: Er nahm alte tschechische Hits auf Deutsch neu auf, mixte Klassiker der Musikgeschichte und veröffentlichte auch eigene, neue Songs.

Im Interview verriet er SchlagerPlanet damals, sein großes Vorbild sei Louis Armstrong gewesen: „Der Mann war alt, krank und sehr müde auf Europa Tour, kam nach Prag und hat trotzdem mit vollem Einsatz gespielt und gesungen.“ Frei nach diesem Vorbild hat es wohl auch Karel Gott selbst gesehen, nicht mehr auf der Bühne zu stehen, war für ihn keine Option.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...