Helene Fischer: Nachhol-Termine für Berlin und Wien stehen fest

Nach Konzert-Absagen

Die Ersatz-Termine für die abgesagten Helene-Fischer-Konzerte in Berlin und Wien stehen fest. Nicht alle Fans macht die Entscheidung glücklich.

Die abgesagten Helene-Fischer-Konzerte in Berlin und Wien werden alle im September nachgeholt.
Die abgesagten Helene-Fischer-Konzerte in Berlin und Wien werden alle im September nachgeholt.

Jetzt ist es raus: Die abgesagten Helene-Fischer-Konzerte in Berlin und Wien werden alle im September nachgeholt. Der Veranstalter Semmel hat für alle fünf Berlin-Shows und die beiden Wien-Auftritte, die die Sängerin wegen eines Infekts absagen musste, Ersatztermine gefunden. Allerdings sind darüber nicht alle Fans glücklich, denn die bereits zuvor genannten Ersatztermine für Berlin fallen damit ins Wasser. Zahlreiche Fans kommen deshalb in Planungs-Schwierigkeiten.

Helene Fischer: Nachhol-Termine im September

In einer Pressemitteilung teilte der Konzert-Veranstalter von Helene Fischer mit, dass alle abgesagten Auftritte der Schlager-Königin im September 2018 nachgeholt werden: „Nach eingehender Prüfung der terminlichen und produktionstechnischen Rahmenbedingungen war ein zeitnahes Nachholen aller ausgefallenen Shows leider nicht möglich“, heißt es darin. Die Tickets für die ausgefallenen Shows sind für je einen bestimmten Termin im September gültig. Alternativ können die Karten aber auch bis 14 Tage vor dem jeweiligen Konzert zurückgegeben werden. Hier alle Ersatztermine für die abgesagten Helene-Fischer-Konzerte im Überblick:

Berlin:

  • Dienstag, 04.09.2018 // Show 1: für Tickets vom Dienstag, 06.02.2018
  • Mittwoch, 05.09.2018 // Show 2: für Tickets vom Mittwoch, 07.02.2018
  • Freitag, 07.09.2018 // Show 3: für Tickets vom Freitag, 09.02.2018
  • Samstag, 08.09.2018 // Show 4: für Tickets vom Samstag, 10.02.2018
  • Sonntag, 09.09.2018 // Show 5 : für Tickets vom Sonntag, 11.02.2018

Wien:

  • Dienstag, 11.09.2018 // Show 6: für Tickets vom Dienstag, 13.02.2018
  • Mittwoch, 12.09.2018 // Show 7: für Tickets vom Mittwoch, 14.02.2018

Fans sind sauer

Auch Helene Fischer postete die Pressemitteilung über ihren Facebook-Kanal. Darunter ließen zahlreiche Fans ihrer Wut freien Lauf. Vor allem, dass die bereits für den 10. und 11. März angesetzten Ersatzkonzerte in Berlin nun nicht stattfinden, erhitzt die Gemüter: „Der 10.3. Und 11.3. Standen fest jetzt wurde das wieder verschoben was ist das bitte für eine Frechheit!“ oder „Also sorry das find ich jetzt nicht mehr schön. Da dreht und wendet man alles damit man zum Nachholtermin gehen kann und dann wird er doch wieder abgesagt“, liest man in den Facebook-Kommentaren.

Warum die Helene-Fischer-Nachhol-Termine verschoben wurden

Der Konzert-Veranstalter Semmel erklärt auf seiner Homepage noch einmal, warum die Konzerte in Berlin noch einmal verschoben wurden: „Zum Zeitpunkt der Absage der ersten beiden Konzerte war noch nicht abzusehen, dass noch weitere Konzerte abgesagt werden müssen. Wir wollten schnell reagieren, um die Fans nicht im Unklaren zu lassen. Mittlerweile haben wir eine andere Situation. Alle fünf Termine im März nachzuholen, ist aus terminlichen und produktionstechnischen Gründen in der Halle nicht möglich. Da wir allerdings allen Fans die Möglichkeit geben möchten, Helene Fischer in der Mercedes-Benz Arena live zu erleben, haben wir uns entschlossen alle Shows in den September zu verlegen, da nur zu dieser Zeit ausreichend Termine vorhanden sind.“

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...