Schlagersänger Chris Roberts mit 73 Jahren gestorben

Traurige Nachricht

Schlagersänger Chris Roberts ist tot. Laut Medienberichten starb der Sänger und Schauspieler im Alter von 73 Jahren. Sein größter Hit war „Du kannst nicht immer 17 sein“.

Schlagersänger Chris Roberts bleibt mit seinen Schlagern unvergessen.
Schlagersänger Chris Roberts bleibt mit seinen Schlagern unvergessen.

Eine große Schlager-Legende tritt von der Bühne ab. Chris Roberts verstarb laut einem Bericht von „Bild“ bereits am 2. Juli im Alter von 73 Jahren nach einer schweren Krebserkrankung im Beisein seiner Kinder in einer Berliner Klinik. Er war vor allem in den Siebzigern einer der erfolgreichsten Schlagersänger Deutschlands. Zu seinen Hits, die bis heute gespielt werden, zählen „Du kannst nicht immer 17 sein“, „Ich bin verliebt in die Liebe“, „Do you speak english“, „Schatz, du bist 'ne Wucht“ oder „Hab ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe“.

Chris Roberts künstlerische Höhepunkte in den Siebzigern

Bekanntheit erlangte Chris Roberts in den Siebzigern und Achtzigern auch durch zahlreiche Spielfilme, wie „Wenn die tollen Tanten kommen“, „Tante Trude aus Buxtehude“oder „Sunshine Reggae auf Ibiza“. Chris Roberts letztes Studioalbum „Momente“ erschien im Jahr 2002. Erst 2015 gelang ihm mit der Single „Gewinner“ ein kleines Comeback.

72 Jahre lang staatenlos

Als Sohn einer Deutschen und eines Jugoslawen wurde Chris Roberts aufgrund dieser im Nationalsozialismus verbotenen Verbindung die deutsche Staatsangehörigkeit verwehrt. Ganze 72 Jahre war er staatenlos, bis er 2016 die deutsche Staatsangehörigkeit beantragte, die ihm im April 2017 gewährt wurde. Chris Roberts war von 1989 bis 2010 mit der Sängerin und Schauspielerin Claudia Roberts verheiratet. Der Schlagersänger hinterlässt zwei Söhne und eine Tochter.

Das ganze Team von SchlagerPlanet spricht den Angehörigen sein herzlichstes Beileid aus. Möge Chris Roberts den Himmel mit seiner Musik erfüllen.

©Youtube / fritz5121
Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...