„BAMBI“-Verleihung 2016: Emotionen hoch zwei

Goldene Unterhaltung

Die 68. „BAMBI“-Verleihung fasste gestern Abend mit ernsten Tönen, geballter Ladung Emotionen und ein paar Lachern das Jahr 2016 rückblickend zusammen. Voller großer Persönlichkeiten wie Florian Silbereisen, Bastian Schweinsteiger und mehr.

BAMBI Verleihung 2016
Florian Silbereisen auf der Bühne des „BAMBI“ 2016.

Da ist das Ding! Florian Silbereisen hat gestern Abend bei der 68. „BAMBI“-Verleihung in Berlin die Auszeichnung in der Kategorie „Fernsehen“ erhalten. Nachdem er schon seit Jahren mit seinen Samstagabendshows Millionen von Zuschauern vor den Fernseher zieht, scheint dieser Preis fast überfällig gewesen. Verkündet wurde dem Moderator diese Überraschung bereits vor wenigen Wochen beim „Schlagerbooom“. Trotz der Zeit, sich mit dem Gedanken anzufreunden, waren die Emotionen überwältigend gestern Abend in Berlin. An Floris Seite war natürlich auch Lebensgefährtin Helene Fischer. Die bekam von ihrem Liebsten die schönste Liebeserklärung des Abends…

Flori und Helene: so emotional wie nie

Es war wohl eine der schönsten „BAMBI“-Verleihungen der vergangenen Jahre. Nicht nur der Auflauf an nationalen und internationalen Stars schenkte der Verleihung den nötigen Glamour, sondern vor allem viele rührende Momente – die unterschiedlicher hätten nicht sein können und so die Gala mit allem spickten, was solch ein Event benötigt, um gute Unterhaltung zu bieten.

Einer dieser Momente war die Verleihung des „BAMBI“ an Moderator und Sänger Florian Silbereisen. Die Anspannung war ihm schon lange vor der Überreichung anzumerken. Immer wieder wurden er und Helene im Publikum eingeblendet, bis es dann gegen Ende des Abends soweit war. Von Moderatorin Mareille Höppner bekam der Entertainer den „BAMBI“ in der Kategorie „Fernsehen“ verliehen und hatte deutlich sichtbar Tränen in den Augen. Er bedankte sich nicht nur bei der Jury, sondern vor allem bei seinen Fans und zum Schluss noch bei einer ganz bestimmten Person: seiner Helene! „Es sind heute Abend viele schöne Frauen im Saal. Verzeihen Sie mir aber, wenn ich sagen muss, dass ich mit der schönsten heute hier bin.“ Bei dieser süßen Liebeserklärung konnte auch Helene die Tränchen kaum noch unterdrücken. So verliebt und emotional hat man das Paar selten gesehen!

Deutschland, deine Idole

Es waren vor allem die aktuellen Themen, die sich wie ein roter Faden durch die Verleihung zogen: Integration, Respekt und Toleranz. So erhielt Bundestrainer Joachim Löw den „BAMBI“ in der Kategorie „Integration“ und plädierte in seiner Dankesrede nochmal für ein gemeinsames Deutschland, wie es auch in der Nationalmannschaft stattfindet. Ebenso wie „Er ist wieder da“-Schauspieler Oliver Masucci, der sich gegen „die braune Soße, die durch Europa fließt“ aussprach und daran erinnerte, dass Demokratie nicht selbstverständlich ist.

Außerdem jene Momente, die zeigten, mit welch großen Persönlichkeiten sich Deutschland eigentlich schmücken kann. Eine Persönlichkeit wie Bastian Schweinsteiger zum Beispiel, der Kinder und Jugendliche zum Glauben an sich selbst aufrief. Er brachte seine Frau Ana Ivanovic mit und sah selten so glücklich aus wie an diesem Abend. Oder Kunstturner Andreas Toba, der bei den „Olympischen Spielen“ in Rio trotz Verletzung für seine Mannschaft weiterkämpfte und damit wahren Teamgeist zeigte. Für diese außergewöhnliche Leistung bekam er gestern Abend den Publikumspreis verliehen.

Gelungene Mischung aus Ernsthaftigkeit und Lachern

Und natürlich durften auch jene Momente nicht fehlen, die uns Schmunzeln lassen und einfach nur ein wenig albern sind. Bei Barbara Schöneberger auf der Bühne als Moderatorin, gab es davon wie gewohnt gleich zu Beginn zu Genüge. Nachdem Robbie Williams die Verleihung mit seinem aktuellen Song und jeder Menge leicht bekleideter Ladies eröffnete, trat Barbara Schöneberger zu ihm auf die Bühne und er begrüßte freudig ihre beiden besten Argumente. Woraufhin die keck entgegnete: „It’s always the three of us coming“.

Alle Preisträger des Abends

Die Preisträger der 68. Bambi-Verleihung im Überblick: Ehrenpreis der Jury: Bastian Schweinsteiger, Schauspieler National: Devid Striesow, Schauspielerin National: Anna Maria, Film National: „Er ist wieder da“ von David Wnendt, Entertainment: Felix Jaehn, Comedy: Bülent Ceylan, Musik National: Udo Lindenberg, Musik International: Robbie Williams, Lebenswerk: Mario Adorf, Sport: Angelique Kerber, Integration: Joachim Löw, Fernsehen: Florian Silbereisen, Millennium: Papst Franziskus, Stille Helden: Yusra und Sarah Mardini, Publikumsbambi „Unsere Olympiahelden“: Andreas Toba, Unsere Erde: Saba Douglas-Hamilton und Frank Pope für die Tierschutzorganisation „Save the Elephants“.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...