Schlagersänger und -sängerinnen, die auf ungewöhnliche Weise ums Leben kamen

Alexandra: Diese Schlagersänger starben auf tragische Weise

Trauer

Es spielt keine Rolle, wie alt jemand ist und wie die Umstände sind, denn wenn jemand stirbt, sind in der Regel viele Menschen traurig darüber. Schlimmer als ein sogenannter natürlicher Tod ist jedoch ein ungewöhnlicher Tod, bei dem zunächst die Umstände ermittelt werden müssen. 

Deutscher Schlagersänger, Deutschland ca. 1970er Jahre.

Sollte der beziehungsweise die Verstorbene darüber hinaus noch in der Öffentlichkeit stehen, ist nicht nur die Neugier groß, wie diese Person ums Leben gekommen ist, sondern oftmals auch die Trauer.

Ist es doch so, dass einige Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und allen voran Sänger und Sängerinnen, die uns in schwierigen Zeiten durch die Musik Halt geben und Zuversicht schenken.

Roy Black - der Liebling aller Schwiegermütter

Roy Black, deutscher Schlagersänger, Deutschland ca. 1970er Jahre. 

Roy Black, geboren am 25. Januar 1943 in Straßberg, war als Schlagersänger und als Schauspieler bekannt und sehr beliebt. Viele kennen Gerhard Höllerich, sowie er mit bürgerlichen Namen hieß, durch das Lied „Ganz in Weiß“ sowie aus der Serie „Ein Schloss am Wörthersee“.

Er verkaufte ungefähr 25 Millionen Tonträger, war aber insgeheim mit seiner Rolle als Schlagersänger sehr unzufrieden. Man geht deshalb davon aus, dass er daran zerbrach.

Roy Black verstarb am 9. Oktober 1990 ganz alleine in einer Hütte in Heldenstein an Herzversagen. Er wurde somit nur 48 Jahre alt. Abschließend kann noch gesagt werden, dass Jahre nach seinem Tod herauskam, dass er an die 3 Promille Blutalkoholwert vorwies.
 

Rex Gildo - „Fiesta Mexicana“

Leonard Bernstein Rex Gildo Muenchen.

Ludwig Franz Hirtreiter, besser bekannt als Rex Gildo, war nicht nur Sänger, sondern auch Schauspieler. Er wurde am 2. Juli 1936 in Straubing geboren und ist am 26. Oktober 1999 in München, an inneren Verletzungen, gestorben. Er wurde 63 Jahre alt.

Rex Gildo stürzte am 23. Oktober 1999 aus einem Fenster, im zweiten Stock, seiner Wohnung. Die daraus resultierenden inneren Verletzungen führten letztendlich drei Tage nach dem Sturz zu seinem Tod.

Bekanntestes Lied von ihm war „Fiesta Mexicana“. Bekannt war er aber auch als Teil des Duo Gitte (Hænning) und Rex Gildo. Erwähnt werden sollten aber auch seine Erfolge als Schauspieler. Er drehte etliche bekannte Kinofilme.

Alexandra - Des Ausnahmetalent
 

Alexandra, deutsche Sängerin, Deutschland 1969.

Doris Nefedov, geborene Treitz, wurde am 19. Mai 1942 geboren und starb am 31. Juli 1969 durch einen tragischen Autounfall. Das Ausnahmetalent, welches unter dem Künstlernamen Alexandra bekannt wurde, fuhr mit ihrer Mutter und ihrem Sohn von Hamburg nach Sylt und kollidierte auf einer Bundesstraße mit einem LKW, nachdem sie die Vorfahrt missachtet hatte.

Alexandra feierte mit 25 Jahren ihren großen Durchbruch mit dem Hit „Zigeunerjunge“. Weitere bekannte Hits sind unter anderem „Der Baum“ und „Sehnsucht“. Alexandra pflegte zudem eine enge Freundschaft mit Udo Jürgens, mit dem sie auch zusammen arbeitete.

1999 wurde im Übrigen eine Biografie von Alexandra veröffentlicht, in der auch der mysteriöse Tod der Sängerin thematisiert wurde.

Bernd Clüver - „Der Junge mit der Mundharmonika“

HITPARADE / BERND CLÜVER, 1977

Bernd Clüver wurde am 10. April 1948 in Hildesheim geboren und ist am 28. Juli 2011 auf Mallorca verstorben. Grund für seinen Tod war ein Sturz von einer Treppe. Er erlag kurz nach dem Unfall, in einem Krankenhaus, seinen Verletzungen und wurde somit 63 Jahre alt.

Bekannt wurde der Schlagersänger Bernd Clüver durch seinen Hit „Der Junge mit der Mundharmonika“, welcher zeitweise auf Platz 1 der Deutschen Charts war. Insgesamt verkaufte er zehn Millionen Tonträger und darüber hinaus absolvierte er über 5.000 Auftritte.

Bernd Clüver nahm im Übrigen zweimal am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil, wurde jedoch einmal Dritter und einmal Fünfter.

Manuela - Star der 1960er Jahre
 

Die deutsche Schlagersängerin Manuela, Hamburg 1960er Jahre.

Doris Wegener, bürgerlicher Name, wurde am 18. August im Jahr 1943 geboren. Manuela, Künstlername, starb am 13. Februar im Jahr 2001 an einem sogenannten Mundhöhlenkarzinom, nachdem sie sich zuvor aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte.

Anfang der 1960er Jahre sang sie zunächst in einer Kneipe im Berliner Wedding und wurde dann vom Musik-Manager Peter Meisel entdeckt. Etliche Songs wurden aufgenommen, der Erfolg blieb jedoch zunächst aus, bis sie den Song „Schuld war nur der Bossa-Nova“ veröffentlichte. Insgesamt verkaufte sie im Übrigen 20 Millionen Tonträger.

Die Karriere von Manuela war ein stetiges Auf und Ab. Zuletzt trat sie auf Volksfesten und dergleichen auf, da ihr Manager sie um ihr Vermögen brachte.

Tony Holiday - Komponist und Sänger
 

Tony Holiday, deutscher Schlagersänger und Texter, mit Freundinnen, Deutschland um 1980.

Tony Holiday, bürgerlich Rolf Peter Knigge, wurde am 24. Februar 1951 in Hamburg geboren. Er verstarb im Alter von gerade einmal 38 Jahren, am 14. Februar 1990 in Lausanne, an AIDS. Zeit seines Lebens verheimlichte er im Übrigen seine Homosexualität.

1974 bekam Rolf Peter Knigge seinen ersten Plattenvertrag sowie seinen Künstlernamen. Beides durch Hans Bertram (Musiker, Komponist und Produzent). Daraufhin nahm er einige Songs auf, die jedoch nicht sehr erfolgreich waren. Erst 1977 kam sein Durchbruch mit dem Hit „Tanze Samba mit mir“.

Tony Holiday nahm im Übrigen am Vorentscheid zum Grand Prix Eurovision teil, landete aber nur auf Platz 9.

Ibo - Ibrahim Bekirović

Ibo in Berlin

Ibo beziehungsweise Ibrahim Bekirović kam am 22. Juli 1961 in Skopje zur Welt und starb am 18. November 2000 in St. Pankraz tragischerweise durch einen Autounfall. Ein LKW kam ins Schleudern und prallte frontal in den VW-Bus von Ibo, der noch am Ort des Unfalls verstarb.

Er arbeitete im Übrigen bereits seit dem Ende der 1970er Jahre als Musiker, nahm jedoch erst im Jahr 1983 seine erste Schallplatte auf. Der Song „Verlang ich zuviel“ wurde ein mittelmäßiger Erfolg. Im Jahr 1985 veröffentlichte Ibo den Hit „Ibiza“, der gleichzeitig seinen Durchbruch bedeutete.

Ibo nahm auch am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil und belegte dabei den fünften Platz.

Lade weitere Inhalte ...