Oli P., Florian Silbereisen und Patrick Lindner feiern mit Cordula Grün!

Oktoberfest-Start

Täterää! Das 186. Münchener Oktoberfest ist gestern gestartet. Für manche eine Bier- und Hendl-Orgie, für Millionen das schönste Volksfest der Welt. Zahlreiche Schlagerstars waren wieder vor Ort. SchlagerPlanet macht den Maß- und Hit-Check.

Kai Pflaume und Florian Silbereisen auf dem Oktoberfest.
Zünftig: Sänger Oli P. mit Frau Pauline, Kai Pflaume und Florian Silbereisen und Patrick Lindner

Das 186. Oktoberfest ist gestartet und eigentlich war alles so wie jedes Jahr. Die Spieler vom FC Bayern feiern ihren Bundesliga-Sieg in Lederhosen im Käfer-Zelt. Um die Ecke im „Schottenhammel“ sticht der Münchener Oberbürgermeister Dieter Reiter das berühmteste Bierfass der Welt an. Diesmal mit zwei Schlägen - weil das irgendwie selbst für die „ARD-Tagesschau“ wichtig ist. Und gleich den ersten Tisch gegenüber hat das Team um TV-Moderator Florian Silbereisen gemietet.

Das Volksmusik-Duo Marianne & Michael, Carolin Reiber sind dabei und Ralph Siegel mit Frau Laura sowieso. Neu am Silbereisen-Tisch ist diesmal Sänger Oli P. („Alles Gute!“) in Lederhose mit seiner Frau Pauline im zünftigen Dirndl. Insider wissen, wer da sitzt ist auch als Gast in der nächsten „Schlagerboom“-Sendung (2. November in Dortmund) und so gut wie sicher bei der Tour „Das große Schlagerfest XXL - Die Party des Jahres“ im nächsten Jahr gesetzt.

Die Wiesn ist ein kollektiver Wallfahrtsort

Neu am Tisch auch der ARD-Moderator Kai Pflaume, der am Abend zuvor noch souverän die Preisverleihung der „Goldenen Henne“ im MDR moderierte. Für die Wiesn hat er seine Alkohol-Pause unterbrochen und später schaute im Zelt auch noch Thomas Gottschalk mit Freundin Karina Mroß vorbei. Und in Kufflers „Weinzelt“ feierte Patrick Lindner mit Ehemann Peter Schäfer. Beide hatten zuvor in einer Kutsche am Umzug der Wiesn-Wirte teilgenommen.

Die Wiesn ist ein kollektiver Wallfahrtsort für Millionen Besucher. Mit über 6 Millionen rechnet man in diesem Jahr. Aber jetzt erst einmal ein Hendl für 13 und drei Maß für 36 Euro! „Oans, zwoa - gsuffa!“. Nur der Rausch kennt keine Obergrenze. Das ist Brauchtum - inzwischen bundesweit.

Schafft Cordula Grün das Wiesn-Double?

Und ein neuer Oktoberfest-Hit ist bisher auch nicht in Aussicht. Warum etwas ändern, das sich bewährt hat? „Ich kann mir vorstellen, dass ‚Cordula Grün‘ wieder ganz weit vorne liegen wird“, sagte der Moderator und Sänger Florian Silbereisen beim Wiesn-Anstich. Und Recht hat er.

Der Wiesn-Hit von Josh, in der Party-Version von den Draufgängern oder ganz neu als Disco-Fox von Pop-Schlagersänger Norman Langen wird auf den Oktoberfesten zwischen Flensburg und Bodensee rauf und runter gespielt. Und der war auch im letzten Jahr der große Wiesn-Hit. In den Jahren zuvor schaffte Volks Rock’n Roller Andreas Gabalier das Double mit „Hulapalu“ und davor zwei Jahre hintereinander die Ex von Florian Silbereisen, Helene Fischer mit „Atemlos“.

Bis zum gestrigen Abend gab es übrigens 375 Sanitätereinsätze, also auch alles so wie immer…

Starmaker
Lade weitere Inhalte ...