Beatrice Egli über Tour-Stress und eine heimliche Liebe: „Ich war am Ende“

Auch das bin ich!

Im Leben gibt es eben doch nicht immer ein Happy End. Das hat auch die Schweizer Sängerin Beatrice Egli erst lernen müssen. Im ehrlichen Interview mit der „Schweizer Illustrierten“ sprach sie jetzt ungewöhnlich offen über ihr Seelenleben.

Beatrice Eglis Eltern haben sich getrennt. Die Sängerin kann sich trotzdem über den kompletten familiären Rückhalt freuen.
Beatrice Egli gab jetzt ein offenes Interview über ihr wirkliches Seelenleben.

Die Auszeit in Australien hat ihr geholfen, dass ihr Herz wieder atmen kann. Die Schweizer Sängerin Beatrice Egli („Le Li La“) kennen wir eigentlich auf Fotos immer nur strahlend und lächelnd. Sie hat eigentlich auch allen Grund dazu. Ihr aktuelles Album „Natürlich!“ steht ganz oben in den „Offiziellen Deutschen Schlager Album-Charts“ der GfK.

Und trotzdem fällt der Sängerin das „Dauerlächeln“ manchmal schwer. Einen ehrlichen Einblick in ihr Seelenleben gab Beatrice Egli jetzt in einem Interview mit der „Schweizer Illustrierten“.

Die Sängerin spricht im Interview über den Dauerstress im letzten Jahr:

„Das ganze letzte Jahr war geprägt von intensiven Vorbereitungen und dann die Tour am Ende des Jahres. Ich freute mich riesig darauf und startete sehr optimistisch. Doch es wurde immer anstrengender, und schon im Sommer dachte ich: Das ist ganz schön viel; ob ich das schaffe? Obendrauf wurde ich noch krank. Ich war körperlich und emotional am Ende. Die letzten vier Shows waren eine Qual. Wenn ich nicht auf der Bühne stand, flossen oft die Tränen. Ich musste erkennen, dass es eine Kunst ist, für etwas zu brennen, ohne auszubrennen. Meine Leidenschaft führte glaub ich – wie das Wort buchstäblich sagt – dazu, dass ich litt.“

Über ihren täglichen Kampf mit sich selbst gestand Beatrice Egli, dass die Tour für sie wie ein Baby gewesen sei. Auch wenn sie nicht mehr konnte, habe sie dennoch weitergemacht.

Ja, ich hatte mein Herz verloren

Über ihr öffentliches Leben als Single-Frau

Im Interview macht die Schlagersängerin ein überraschendes Liebesgeständnis: „Selbst wenn alle dachten, dass ich Single bin, ist es so, dass ich jemanden kennengelernt und dabei mein Herz verloren habe.“ Doch ein Happy End blieb dabei aus.

Über ihren aktuellen TV-Flop der Dating-Show „Schlager sucht Liebe bei RTL

„Leider gab es für dieses Format nicht genug Publikum. Die Sendung wurde aus dem Abendprogramm auf Sonntag, elf Uhr verschoben. Ich habe schon immer gerne meine Freundinnen verkuppelt. Ein Paar ist heute sogar verheiratet. Diese Show war einfach perfekt für mich.“

Wir freuen uns, dass Beatrice Egli die anstrengende Zeit hinter sich gelassen hat und nun wieder mit einem strahlenden Lächeln auf der Bühne stehen kann!

Starmaker
Lade weitere Inhalte ...