Fantasy und Hein Simons führen die Schlager-Charts an

Top 20

Fantasy und Hein Simons knacken die Schlager-Charts-Spitze. Wer sonst noch auf welchem Platz steht, erfahrt ihr in den SchlagerPlanet-Charts der Kalenderwoche 37 – 2019.

SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts, ermittelt durch GfK-Entertainment.
SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts, ermittelt durch GfK-Entertainment.

Jede Woche präsentiert Euch SchlagerPlanet die Offiziellen Deutschen Schlager Charts, die im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. von GfK Entertainment ermittelt werden. SchlagerPlanet hält Euch über die brandheißen Neuigkeiten der Schlager-Charts auf dem Laufenden!

 

SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts der Kalenderwoche 37-2019, ermittelt durch GfK Entertainment.
SchlagerPlanet präsentiert die Schlager-Charts der Kalenderwoche 37-2019, ermittelt durch GfK Entertainment.

Fantastisch: Nicht nur in den Alben-Charts belegen Fantasy mit ihrem neuen Album „Casanova“ die Nummer 1, auch in den Schlager-Charts haben sich Freddy und Martin bis nach ganz, ganz vorne durchgefoxt. Auch Hein Simons kann sich freuen. Endgültig scheint er seine Figur Heintje hinter sich gelassen und schafft es aus dem Stand mit seinem Coveralbum „Lebenslieder“ auf Platz 2 der Schlager-Charts und auf Platz 5 der allgemeinen Album-Charts.

Drei Neueinsteiger

Dritter Neuzugang in den Top 20 der Schlager-Charts ist Stefan Mross‘ Lebensgefährtin und Schlagersängerin Anna-Carina Woitschack, die mit ihrem neuen Album „Schenk‘ mir den Moment“ auf einem sehr guten 5. Platz in den Schlager-Charts einsteigt. Die übrigen Künstler in den Top 20 rücken größtenteils nach unten, um Platz für die drei Neuzugänge zu machen. Nur für die Alben von Kerstin Ott „Mut zur Katastrophe“), Feuerherz („Vier“), die Roland-Kaiser-Kompilation „Alles Kaiser“ und Sonia Liebing („Wunschlos glücklich“) geht es jeweils einige Plätze hinauf.

Ein Wiedereinstieg

Ganz hinten in den Top 20 steigt ein alter Bekannter wieder in die Schlager-Charts ein: Wolfgang Petry kehrt mit seinem aktuellen Album „Genau jetzt!“ als Wiedereinstieg zurück auf Platz 19.

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...