Andrea Berg: So klingt ihr neues Album „Mosaik“

Album-Besprechung

Fans von Andrea Berg haben diesem Tag entgegengefiebert: Heute ist endlich das neue Album „Mosaik“ erschienen, mit 15 neuen Liedern der Schlagerkönigin, inklusive eines traumhaften Duetts mit Xavier Naidoo.

Einfach traumhaft: Andrea Berg zeigt uns auf ihrem neuen Album das  „Mosaik“ des Lebens.
Einfach traumhaft: Andrea Berg zeigt uns auf ihrem neuen Album das „Mosaik“ des Lebens.

„In jedem Scherbenmeer seh‘ ich ein Mosaik, bunt und schön wie das Licht, das den Morgen verspricht“, so positiv beginnt das neue Album „Mosaik“ von Andrea Berg. Die Zeilen stammen aus dem Titelsong, der das Album eröffnet und der vor Glücksgefühlen nur so sprüht. Doch das ist nur der Anfang von Andrea Bergs mittlerweile 17. Studioalbum — dem dritten unter dem eigenen Label Bergrecords.

„Zwei Jahre haben wir intensiv an ‚Mosaik‘ gearbeitet, nun ist endlich der Moment der Veröffentlichung gekommen. Das ist ein unbeschreiblich tolles Gefühl“, so Andrea Berg. Liebe, Glück, Sehnsucht und Schmerz – die 15 brandneuen Titel formen laut der 53-Jährigen gemeinsam ein „Mosaik des Lebens“. Zu Andrea Bergs Songwriterteam gehörte einmal mehr René Baumann, vielen besser bekannt als DJ Bobo. Der Schweizer arbeitet bereits seit Jahren mit Andrea Berg an Songs für ihre Alben sowie Choreografien für die Tourneen und „Heimspiel“-Konzerte. Auch Dieter Bohlen ist wieder an Bord mit zwei Songs, die er komponierte („Du musst erst fallen“ und „Davon geht mein Herz nicht unter“). Und mit Xavier Naidoo hat Andrea Berg die zu Herzen gehende Power-Ballade „Ich bin wegen dir hier“ geschrieben und im Duett eingesungen.

Wie klingt „Mosaik“ von Andrea Berg?

Der Titelsong ist die perfekte Eröffnung für dieses musikalische „Mosaik“. Die ersten Sätze geben die Richtung vor: „Ich bin frei ohne Wenn und Aber /
Pfeif' auf das Gezeter und Gelaber / Trag mit Stolz die Schrammen und die Narben“.
Andrea Berg wirkt mit ihren 53 Jahren so frei, unabhängig und selbstbewusst wie noch nie. Diese Unabhängigkeit spiegelt sich auch in ihrem eigenen Label wieder, in dem das Album erscheint. Und genau diese Leichtigkeit will sie an ihre Zuhörer weitergeben. Genauso locker, leicht geht es mit „Hallo Houston“ weiter. Der Song dreht sich um eine sehnsüchtige Liebe zu einem Astronauten, alles aber in einem so beschwingten Takt und Rhythmus, dass man dazu am liebsten mit seinem Schatz hier auf Erden bis hinauf zu den Sternen tanzen möchte.

Andrea Bergs neues Album „Mosaik“ – klickt auf das Cover für mehr Infos!
Andrea Bergs neues Album „Mosaik“ – klickt auf das Cover für mehr Infos!

„Steh auf“ ist ein Mutmacher-Song der besonderen Art. „Steh auf und tanz, dreh dich ins Licht, weil wirklich alles möglich ist / Sperr deine Träume nicht mehr ein und hab‘ den Mut, du selbst zu sein“, singt Andrea Berg sicher vielen aus dem Herzen. Die Ballade „Geh deinen Weg“ hat dagegen ein ganz anderes Thema, wie Andrea Berg berichtet: „Als ich die Melodie zum ersten Mal hörte, musste ich sofort weinen, denn auf dieses Lied hatte ich schon so lange gewartet. Ein Lied für meine Tochter Lena.“ So ergreifend hat selten eine Mutter über ihr Kind gesungen. Es sind Zeilen wie diese, die tief im Innern ein Beben auslösen: „Geh deinen Weg / Ich lasse dich los / dabei lagst du doch gestern noch in meinem Schoß.“

In „Jung, Verliebt und Frei“ blickt Andrea Berg zurück auf die Anfänge einer großen Liebe, die in die Krise gekommen ist, und schöpft daraus neue Kraft. Im angesagten 80er Disco-Stil mit modernen Dance-Elementen schildert Andrea Berg in „Es geht mir gut“ ein altes Thema ihrer Lieder: Die verlassene Frau, die sich aus eigener Kraft aus dem Schmerz emporerhebt. „Es geht mir gut / Ich hab‘ noch jede Menge Mut / Egal wie weh das gerade tut“.

Mit Xavier Naidoo sang Andrea Berg bereits auf ihrem „Heimspiel“-Konzert 2016 die Ballade „Sternenträumer“. Auf dem neuen Album haben die beiden Ausnahmekünstler gemeinsam das Lied „Ich bin wegen dir hier“ geschrieben und gesungen. Beim ersten Hören stellen sich Gänsehautschauer ein. Die Stimmen der beiden singen voller Harmonie sanft und tröstend eine Hymne für den Menschen, den wir am meisten lieben. Eines der absoluten Highlights des Albums! Beschwingt gibt Andrea Berg im Anschluss mit dem Lied „Danke, dass es dich gibt“ uns allen einen Anstoß, unseren Liebsten auch ab und zu mal zu sagen, wie wichtig sie uns sind.

Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen und Xavier Naidoo

„Die geheimen Träumer“ ist wieder großes Schlagerkino, ein epischer Song, der sich Stück für Stück aufbaut, bis zum heraussprudelnden Refrain. Dieser Titel über eine leidenschaftliche aber verbotene Liebe feierte in Florian Silbereisens Show „Alle singen Kaiser“ seine umjubelte Premiere. Der typische, melodisch-schlingernde Sound von Andrea Berg, der stark durch ihren ersten Produzenten Eugen Römer geprägt wurde, hallt hier wie auch auf den anderen Titeln des Albums nach, und ist doch ergänzt mit vielen neuen Elementen aus dem Dance- und Elektrobereich. Eben wie viele Mosaiksteine, die sich zu einem Gesamtbild ergänzen.

Andrea Berg/youtube

Die beiden mit Dieter Bohlen geschriebenen Titel „Du musst erst fallen“ und „Davon geht mein Herz nicht unter“ sind grundverschieden. Während der erste eine Ballade darüber ist, dass Scheitern und Wiederaufstehen einen erst groß macht, geht es in dem zweiten Song um eine konkrete Familiensituation nach einer Scheidung, die als flotte Popnummer daherkommt.

„Unendlichkeit“ ist wieder so ein lebensfroher Titel, der das Leben und die Liebe feiert – ein perfekter Sommersong. Über den letzten, heiter-nachdenklichen Titel „Das Wunder des Lebens“ sagt Andrea Berg: „‘Das Wunder des Lebens‘ ist für mich wie ein Gebet, mit dem ich danken will. Danken für all die Mosaiksteine meines Lebens, für das Wunder der Liebe und die Kraft des Glaubens.“

Fazit

Andrea Bergs „Mosaik“ ist ein starkes Schlageralbum. 15 Songs, die sich unterschiedlichen Aspekten des Lebens widmen, der Liebe und dem Glück ebenso wie dem Scheitern und der Sorge einer Mutter um ihr Kind, von der Erde bis hinauf in den Weltraum. Vor allem „Mosaik“, „Steh auf“, „Ich bin wegen dir hier“, „Danke, dass es dich gibt“, „Die geheimen Träumer“, „Du musst erst fallen“ und „Unendlichkeit“ sind absolute Highlights. Schon jetzt eines der schönsten Schlageralben des Jahres.

Titelliste von Andrea Bergs Album „Mosaik“

  1. Mosaik
  2. Hallo Houston
  3. Steh auf
  4. Geh deinen Weg
  5. Jung, verliebt und frei
  6. Ab sofort wird gelebt
  7. Es geht mir gut
  8. Ich bin wegen dir hier feat. Xavier Naidoo
  9. Danke, dass es dich gibt
  10. Die geheimen Träumer
  11. Lass uns keine Zeit verliern
  12. Du musst erst fallen
  13. Davon geht mein Herz nicht unter
  14. Unendlichkeit
  15. Das Wunder des Lebens
Andrea Berg/youtube
Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...