Heino Wiki: Durch die rosarote Brille

Durch sein auffälliges Aussehen mit schwarzer Sonnenbrille und blond gefärbtem Haar erarbeitete sich Heino einen Bekanntheitsgrad von 90 % im deutschsprachigen Raum. Wir beleuchten Heinos Lieder, seine Liebe Hannelore und sein Leben im Heino Wiki!

Bild wird geladen
Heino Autobiografie Mein Weg
Seit einigen Jahren pflegt Heino ein rockigeres Image und lässt das in seine Musik einfließen.

Blondes Haar und Sonnenbrille – das ist Heino. Er war irgendwie schon immer da und irgendwie altert er auch nicht. Eigentlich ist der DIE Ikone der deutschen Volksmusik, durch seine Offenheit für andere Musikrichtungen machte er aber auch immer wieder bei der jungen Generation auf sich aufmerksam. Seit 2013 nennt er sich seit seinem „verbotenen Album“ „Mit freundlichen Grüßen“ Rocker und begeistert Jung und Alt.

SchlagerPlanet beleuchtet Heinos Leben im Heino Wiki Steckbrief.

 

Bild wird geladen
Heino Infografik

Heino Biografie: Sein Leben

In unserem Heino Wiki klären wir Fragen rund um Heinos Leben und Liebe.

Heinos Alter

Heino wurde als Heinz Georg Kramm am 13. Dezember 1938 in Düsseldorf geboren. Der markante Sänger ist 77 Jahre alt und Sternzeichen Schütze.

Ausbildung

Ursprünglich absolvierte Heino 1955 eine Lehre zum Bäcker und Konditor. Wahrscheinlich ist das auch der Grund dafür, warum Heino mit Ehefrau Hannelore von 1996 bis 2012 „Heinos Rathaus-Café“ in Bad Münstereifel (NRW) am Marktplatz betrieben. Seit 2012 existiert im Historischen Kurhaus der Stadt ein Café mit dem Namen „Heinos Café“ – es ist aber fremdbetrieben, Heino und Hannelore leben jedoch im Historischen Kurhaus.

Heinos Markenzeichen

Mit seiner tiefen Stimme ist er einer der bekanntesten deutschen Baritonsänger. Sein blondes Haar ist mittlerweile gefärbt und in seinem Leben brauchte er etwa 500 schwarze Sonnenbrillen auf. Kurioserweise stellte ihm die Stadt Bad Münstereifel sogar einen Personalausweis mit Brille auf dem Passbild aus - das ist eigentlich nicht gestattet.

Heino ohne Brille?

Heino ohne Brille wird man selten sehen. Mit der Sonnenbrille fing Heino eigentlich aus gesundheitlichen Gründen an, die einen ernsten Hintergrund haben. Medienberichten zufolge haben sich wegen einer Schilddrüsenüberfunktion, Morbus Basedow, hinter seinen Augen Fettpolster gebildet, die seine Augäpfel nach außen gedrückt hätten. Mittlerweile konnte er den Makel aber operieren lassen und er trägt die Sonnenbrille freiwillig weiterhin als Markenzeichen. Auf früheren Plattencovern sieht man Heino ohne Brille – seine Augenfarbe ist Blau.

Heino und Hannelore

1979 heiratete Heino seine dritte Ehefrau Hannelore Auersperg. Er lernte sie bei der Miss-Austria-Wahl in Kitzbühel im Jahr 1972 kennen. Seit 2009 leben die Unzertrennlichen im Historischen Kurhaus von Bad Münstereifel. Das Paar macht alles gemeinsam und ist nicht einzeln anzutreffen. Hannelore heißt übrigens auch seine ältere Schwester.

 

Bild wird geladen
Heino Hannelore OP
Heino und Hannelore heirateten 1979.

Erste und zweite Ehe

Heinos erste Ehe: Schon 1959 heiratete er die damals 18-jährige Henriette Heppner, die Ehe hielt bis 1962. 1965 heiratete er seine zweite Ehefrau Lilo, die Ehe hielt immerhin bis 1978. 1979 findet er dann schließlich sein Glück mit Hannelore.

Heinos Kinder

Heino hat seinen Sohn Uwe aus erster Ehe mit Henriette, er wurde 1960 geboren. Tragisch: Heino wurde 1968 zum zweiten Mal Vater. Die Tochter nahm sich 2003 aus unbekannten Gründen das Leben.

Soziales Engagement

Vielleicht ist der Schicksalsschlag mit seiner Tochter Auslöser für Heinos soziales Engagement: Seit 2010 ist er offizieller Pate des Kinderhospizes Bethel.

Heinos Schlagzeilen

Seit seinen Rocker-Alben ist Heino regelmäßig in der Presse vertreten. Heino mischt die Rock- und auch Rap-Szene Deutschlands mit Anfeindungen zwischen ihm und Bushido und anderen Schlagzeilen ordentlich auf.
Auch seine letzten Kommentare und Aussagen wie „hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder, flink wie ein Windhund“, die an Reden Hitlers erinnern, stoßen in jüngster Zeit auf Widerstand. Doch Heino wehrt alle Anschuldigungen gegen ihn ab und dementiert alle Vorwürfe. Es habe sich bei dem Vergleich, wie in Hitler damals angebracht hatte, um ein Versehen gehandelt, so sein Management.

Heino Lieder: Seine bekanntesten Hits

Auf den CDs „Das Beste von Heino“ und „Heino – seine größten Hits“ sind viele der bekanntesten Heino Lieder zusammengefasst. Hier ist eine Auswahl, die Lieblingssongs der Redaktion:

  • „Carneval In Rio“
  • „Blau Blüht Der Enzian“
  • „Die Schwarze Barbara“
  • „Glück auf, der Steiger kommt“
  • „Schwarzbraun Ist Die Haselnuss“
  • „Junge“
  • „Sonne“

Heinos Preise

Neben Gold- und Platin-Schallplatten erhielt Heino unter anderem mehrfach die Goldene Europa, den Bambi (1990), die Goldene Eins, die Goldene Stimmgabel, die Goldene Liederharfe und RSH-Gold.
Seinen zweiten Bambi gab Heino aus Protest gegen die umstrittene Auszeichnung des Rappers Bushido mit dem Bambi für „Integration“ im November 2011 zurück.

Heino hat nach über 50 Jahren auf der Bühne rund 50 Millionen Alben verkauft – zum Vergleich: Die Deutsch-Rocker Rammstein „nur“ 15 Millionen. SchlagerPlanet findet Heinos Mut und Power in seinem doch reifen Alter bewundernswert und zieht den Hut. Weiter so, Heino!

Lade weitere Inhalte ...