test

Vanessa Mai: In ihrem Buch offenbart sie schonungslos ihr Seelenleben

Vanessa Mai: In ihrer Autobiografie packt sie aus

Ihr harter Weg zum Erfolg

In ihrer Autobiografie "I Do It Mai Way" spricht Vanessa Mai über ihre Erlebnisse in ihrer Karriere - aber auch über ihre Ängste und Sorgen.

Vanessa Mai: "I do it Mai way"

Vanessa Mai (30) zählt mittlerweile zu den beliebtesten Sängerinnen in Deutschland. Ihre Karriere begann 2012 mit der Schlagerband "Wolkenlos". Nach deren Trennung ging es für die Sängerin solo weiter - und das mit Erfolg. Obwohl Vanessa erst vor Kurzem ihren 30. Geburtstag feierte, hat sie offenbar schon so einiges in ihrer Karriere erlebt. So viel, dass sie nun sogar ein Buch darüber geschrieben hat. Am 2. November 2022 erscheint nun ihre Autobiografie "I do it Mai way", die sie zusammen mit einer Musikjournalistin verfasste. 

Über ihr Buch sagte die Sängerin kürzlich während eines Konzerts: "Ich habe schon so ein paar Erkenntnisse und Weisheiten mitgenommen, die letztlich einen Menschen formen. Ich freue mich, das meinen Fans bald in meinem Buch näherzubringen. Ich will meine ganze Geschichte offenlegen, dann versteht jeder alles."

Vanessa Mai: "Erfolgsdruck hat mich fast kaputt gemacht"

Vanessa Mai hat sich zu einem echten Multi-Talent gemausert: Sängerin, Tänzerin, Schauspielerin und Social-Media-Star - immer in Action und immer gut gelaunt. Mittlerweile kann sie stolz auf zwei Nummer-eins-Alben, sechs Top-10-Alben, einen Echo, sieben Gold- und Platinauszeichnungen und ausverkaufte Tourneen zurückblicken. Doch der Weg dahin war nicht immer ganz einfach.

In einem Interview verriet Vanessa einst: "Es gab eine Zeit, in der ich sehr traurig war und der Erfolgsdruck mich fast kaputt gemacht hat." Und erklärte: "Ich hatte meine anfängliche Unbeschwertheit verloren und Menschen um mich herum, die mir das Gefühl gegeben haben, ich müsste mich für das, was ich bisher gemacht habe, schämen." Sie habe tolle Dinge erlebt und erreicht, habe dies aber nicht mehr genießen können. 

Vanessa Mai: "Gib nicht auf!"

Solche Erlebnisse und Gefühle hat die Sängerin in ihrem Buch niedergeschrieben: "Ich bin jemand, der mit dem Kopf meist schon beim nächsten Ziel oder beim nächsten Schritt ist. Dabei ist zum einen Dankbarkeit sehr wichtig. Außerdem das Bewusstsein dafür, dass die aktuelle Situation auch Chancen für uns birgt. Auf den Zwischenschritten passiert so wahnsinnig viel, was den weiteren Weg erst ebnen wird. Diese Zwischenschritte verdienen es, wertgeschätzt zu werden", so die 30-Jährige.

In ihrem Buch verdeutlicht die Künstlerin deshalb auch, warum es so wichtig ist, bei Rückschlägen niemals aufzugeben. So sagt Vanessa, dass sie gerne noch einmal die Zeit etwas zurückdrehen möchte: "Wenn ich meinem damaligen Ich etwas sagen könnte, dann wäre es – so platt es auch klingt: Gib nicht auf! Egal, an welchem Punkt man steht: Es lohnt sich, dranzubleiben, nicht aufzugeben, sondern durchzuziehen."

Jenny
Lade weitere Inhalte ...