Die 70er und 80er feierten ihr Comeback

Rückblick

Obwohl uns Temperaturen von mehr als 35 Grad für gewöhnlich ins Freibad ziehen, gab es einige, die ihren Sonntagmittag für den „ZDF-Fernsehgarten“ vor dem TV verbrachten. Andrea Kiewel präsentierte heute die heißesten Hits der 70er und 80er-Jahre.

Andrea Kiewel Fernsehgarten 70 80
Andrea Kiewel hatte sich heute Stars vergangener Jahrzehnte eingeladen.

Könnt Ihr Euch noch an die Neue Deutsche Welle erinnern? Bands wie Nena, Trio und Extrabreit feierten in den 70er und 80er-Jahren große Erfolge und waren ganz oben. Für sie waren diese zwei Jahrzehnte die wichtigsten ihrer Karriere. Mittlerweile hat sich viel getan – die einen spielen noch heute auf großen Bühnen, andere wiederum haben nur noch selten Auftritte, erinnern sich aber gerne an die Zeit zurück. Andrea Kiewel hatte sich genau diese Stars in ihre Sendung eingeladen.

Andrea Kiewel, der „Fernsehgarten“ und über 40 Grad

In der brühenden Mittagssonne begrüßte Andrea Kiewel den Sommer. Bereits zu Beginn der Sendung kam sie auf die hohe Temperatur zu sprechen: „Wenn es uns zu heiß wird, machen wir um 12:00 Uhr Schluss und springen alle in den Pool.“ Zur Abkühlung und zum Schutz vor einem Sonnenstich legte sie sich während der Auftritte der Künstler ein Kühlkissen auf den Kopf – einmal vergaß sie, dieses Kissen vom Kopf zu nehmen, was ihr sichtlich unangenehm war. Trotz der Sahara-Hitze traten einige Künstler in langer Kleidung auf, was für die Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen wenig nachvollziehbar war.

Die heutige Sendung war ein 70er und 80er-Jahre-Special und wurde auch zum „Wetten, dass…?-Fernsehgarten“. Zahlreiche Wagemutige hatten Wetten mitgebracht, die es zu bestehen galt. Unter anderem überquerten Kinder den „Fernsehgarten“-Pool auf umgedrehten Kajaks. Teilnehmer Ralf versuchte, in vier Minuten vier Basketbälle mithilfe eines Baggergreifers in einen Korb zu werfen. Die heutige Sendung stand unter einem guten Stern, denn alle Wetten gelangen.

Auch Uri Geller war zu Gast und stellte seine übersinnlichen Kräfte zur Schau. In den 70ern erlangte er durch das Verbiegen und Brechen von Löffeln Bekanntheit. Heute versuchte er dies mit einem Golfschläger – was ihm selbstverständlich auch gelang. Wie von Zauberhand brach der Schläger durch reines Berühren auseinander. Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen, die zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Magisches erlebten, sollten sich bei der Redaktion melden. In der nächsten Woche begrüßt Andrea Kiewel unter anderem Beatrice Egli, die Schürzenjäger, Rosanna Rocci und Wolkenfrei.

TV-Tipp

Heute werden Andrea Kiewel und ihre Gäste bei Traumtemperaturen mächtig ins Schwitzen kommen. Diese Stars sind in der heutigen Ausgabe des „ZDF-Fernsehgartens“ aus Mainz zu Gast:

Zu den Stars der 80er gehört vor allem Joachim Witt. Sein Hit „Goldener Reiter“ aus dem Jahr 1981 schaffte es damals bis auf Platz zwei der Single-Charts. Noch heute ist der Song ein echter Dauerbrenner. Nino de Angelo nahm diesen Hit sogar auf sein Album „Meisterwerke“, das im Dezember 2014 erschien. Joachim Witt hat diesen heute im „Fernsehgarten“ mit im Gepäck. Auch Peter Schilling gehörte zu den erfolgreichen Künstlern der Neuen Deutschen Welle. Er stellt ein „Medley“ seiner größten Songs vor, zu denen „Major Tom“ und „Terra Titanic“ gehören.

  • „ZDF-Fernsehgarten“, heute um 11:00 Uhr im ZDF
Jenny Rommel
Lade weitere Inhalte ...