„Das letzte Konzert“ der Puhdys

Jetzt ist Schluss

Alles hat ein Ende. So auch die Geschichte der Puhdys. Die Kultband verabschiedete sich nach fast einem halben Jahrhundert Musikkarriere von der Bühne. „Das letzte Konzert“ gibt es heute Abend noch einmal im Fernsehen.

Bild wird geladen
Puhdys Konzert
Der MDR zeigt „Das letzte Konzert“ der Puhdys.

Nichts währt ewig. Auch keine Kultband wie die Puhdys. Die Musiker aus Ostdeutschland musizierten rund 47 Jahre gemeinsam, doch 2016 war Schluss. Die Männer gehen getrennte Wege. „Wir spielen bis zur Rockerrente“, verkündeten die Musiker noch vor einigen Jahren. Jetzt ist es aber soweit: „Das letzte Konzert“ gab die Band im Februar 2016 in Berlin. Heute Abend gibt es nochmal für alle Fans im MDR eine Wiederholung dieses Abschieds-Konzerts. Um 22:35 Uhr zeigt der Sender noch einmal den Berlin-Auftritt der Puhdys.

Das lange Bestehen

Die Puhdys sind deutsche Ausnahmerocker, die zu den bekanntesten und populärsten Bands aus der DDR zählen. Seit Ende der 60er Jahre standen sie gemeinsam auf der Bühne. Ihr Auftritt-Debüt hatten sie 1969 in Freiberg im „Tivoli“. Seitdem gaben die Puhdys regelmäßig Konzerte in der ganzen Welt. Ihre Musik besteht aus einfachen Zeilen und lockeren Rhythmen zum Mitsingen und Tanzen. Die Botschaft ist klar: Lebe und liebe das Leben! Vielleicht ist das das Geheimnis des langen Bestehens? 1969 gründeten sie sich, seit Anfang 2016 gehen sie getrennte Wege. Ihr Abschiedskonzert fand im Februar 2016 in Berlin statt. Die letzte Besetzung bestand aus diesen fünf Musikern: Sänger und Gitarristen Dieter Birr und Dieter Hertrampf, Bassist Peter Rasym, Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt und Keyboarder sowie Saxophonist Peter Meyer. In Berlin feierten Anfang 2016 tausende Menschen gemeinsam mit den Puhdys den Abschied von der Bühne in Berlin. Es war nicht nur für die Musiker selbst ein höchst emotionaler Moment.

Das MDR-Fernsehen zeigt den Mitschnitt des letzten Konzerts der Puhdys am 30. Oktober von 22:35 Uhr bis 01:08 Uhr.

Stephanie Hirschvogl
stephanie-hirschvogl
Lade weitere Inhalte ...