Vanessa Mai: Jetzt kann sie wieder lachen

Nach "Let's Dance"

Vanessa Mai standen nach dem Finale von „Let’s Dance“ die Tränen im Gesicht. Doch nur zwei Tage nach der Show kann die Schlagersängerin wieder lachen.

Vanessa Mai genießt den Urlaub nach all den Strapazen bei der RTL-Tanzshow.
Vanessa Mai genießt den Urlaub nach all den Strapazen bei der RTL-Tanzshow.

Das war knapp: Am vergangenen Freiatag, 09. Juni, fand das Finale der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ statt. Als große Favoritin ging Schlagerprinzessin Vanessa Mai mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc ins Rennen. Ihre Konkurrenz bestand aus Sänger Gil Ofraim und Curvy-Model Angelina Kirsch. Am Ende des Abends konnte Gil Ofraim den Siegertitel mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova gewinnen. Besonders bitter: Ofraim gewann mit 88 Punkten, Vanessa Mai hatte 87 Punkte!

Vanessa Mai knapp am Sieg vorbei

Bei der Verkündung des Siegers warf sich Vanessa Mai in die Arme ihres Tanzpartners. Tränen waren in ihrem Gesicht zu sehen, die Enttäuschung nach all den Strapazen fühlbar. Dennoch sagte Vanessa Mai in einer Videobotschaft auf Facebook tapfer: „Wir sind fertig und wir haben alles gegeben. Wir sagen ganz, ganz dick Danke! Wir sind nicht traurig, wir haben so viel mehr gewonnen. Im ersten Moment war das schon kurz so: Oh das sind nicht unsere Namen. Aber es ist gut so. Wir sind so glücklich diese Erfahrung gemacht zu haben.“ Doch so ganz ließ sich die Zerknirschung über den so knappen Sieg trotz aller Beteuerungen nicht verbergen.

Geburtstag ihrer Mutter

Zum Glück hatte Vanessa Mai bereits am nächsten Tag eine Ablenkung von dem TV-Tanzturnier bei „Let’s Dance“. Ihre Mutter feierte Geburtstag und Vanessa Mai postete ein Foto, auf dem sie ihrer Mama einen dicken Schmatzer auf die Wange drückt. Einen Tag danach grüßt Vanessa Mai grinsend in einem weiß-blau gestreiften Schlabber-T-Shirt. Im Hintergrund ist ein Pool mit Liegen zu sehen. Ein weiteres Bild zeigt sie an einem unbekannten Strand. Scheinbar ist die Sängerin nach dem Geburtstag ihrer Mutter zum Erholungsurlaub nach dem Tanzabenteuer aufgebrochen. Und die Abwesenheit von Tanz-Juroren und Punktetafeln scheint ihr zu bekommen, so glücklich grinst die „Meilenweit“ Sängerin in die Kamera. Das hat sie sich aber auch wirklich verdient!

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...