Tour-Halbzeit für Helene Fischer

Gigantisch!

Nach 35 atemberaubenden Konzerten geht Helene Fischer in die Tour-Halbzeitpause. Doch Zeit zum Durchatmen bleibt der Sängerin kaum.

Bild wird geladen
Helene Fischer geht mit ihrer Tour in die Halbzeit-Pause.
Helene Fischer geht mit ihrer Tour in die Halbzeit-Pause.

Einmal tief durchatmen bitte! Mit der Bühnenshow, die Helene Fischer und ihr Team für ihre Hallen-Tour auf die Beine gestellt haben, wurde so mancher Superlativ getoppt. Die Konzertreihe setzte mit atemberaubenden Licht- und Bühneninstallationen, halsbrecherischen und beeindruckenden Tanzeinlagen der „Cirque du Soleil“-Tänzer und natürlich mit den mitreißenden neuen Songs von Helene Fischer neue Maßstäbe in der deutschen Tour-Landschaft. Nach 35 Konzerten können Helene Fischer und ihre Crew aber nun kurz durchatmen, denn die Tournee geht nach den fünf Shows in Zürich in die Halbzeit-Pause. Zeit kurz Bilanz zu ziehen – aber wirklich nur ganz kurz, denn es steht schon wieder einiges an bei Helene Fischer.

„Stolz und glücklich“

Schon beim Tourstart in Hannover am 12. September war klar: Diese Show wird größer, beeindruckender und mitreißender als alles, was deutsche Künstler bis dato auf die Bühne gebracht haben. Bei 35 Konzerten in Hannover, Hamburg, Dortmund, Köln, Leipzig, Mannheim und Zürich feierten mehr als 350.000 Zuschauer gemeinsam mit Helene Fischer und ihrer Bühnen-Crew. Ich bin wahnsinnig stolz und glücklich, dass unsere Wünsche und Ideen aufgegangen sind, und dass die neue Show vom Publikum genauso gefeiert wird wie von uns auf der Bühne, sagte Helene Fischer selbst in einer Pressemitteilung ihrer Konzertagentur „Semmel“.

Pause? Nicht wirklich!

Nun ist erst einmal Halbzeit-Pause, doch schon am 16. Januar geht es mit weiteren 35 Konzerten in acht Städten weiter mit der „Helene Fischer Tour“. Die Sängerin selbst kann es schon jetzt „kaum erwarten, im Januar gemeinsam mit meinen Fans in die zweite Halbzeit zu starten und dem Winter kräftig einzuheizen.“
Aber auch in der Tour-Pause hat Helene Fischer einiges zu tun: Sie stürzt sich sofort in die Vorbereitungen ihrer „ZDF“-Weihnachtsshow, die am 9. und 10. Dezember aufgezeichnet wird. Zudem muss auch die Stadion-Tournee vorbereitet werden, die im Juni 2018 beginnt. Auch bei ihren Open-Air-Shows will die Schlager-Königin das Publikum verzaubern und verspricht jetzt schon „die wahrscheinlich gigantischste Party des Sommers“.

Es ist ein Wahnsinnspensum, das Helene Fischer aktuell ableistet. Umso schöner, dass die Sängerin ihren Humor nicht verloren hat, wie etwa ihr Halloween-Video bewiesen hat. Mit viel Witz und Charme geht die Schlager-Königin einfach über Probleme und sogar kleinere Verletzungen hinweg. Da kann man nur den Hut ziehen. Wir sind jetzt schon gespannt, was uns bei der Weihnachtsshow, bei der zweiten Hälfte der Hallen-Tour und im Sommer bei der Stadion-Tour erwartet!

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...