Santiano: „MTV Unplugged“ – Album, Tour und eine große Überraschung

Zack, Ahoi!

Santiano haben tolle Nachrichten: Die Seemannsrocker werden noch 2019 ein „MTV Unplugged“ aufnehmen und mit dem Set 2020 auch auf Tour gehen.

Santiano
Santiano

„Großartige Neuigkeiten“, verkünden Santiano da: Die Seemänner rund um Frontmann Timsen Hinrichsen werden noch im Jahr 2019 ein „MTV Unplugged“ aufnehmen. Das gilt in der Musik-Welt allgemein als Ritterschlag und die Schlager-Rocker stehen damit bald in einer Reihe mit Andreas Gabalier, Westernhagen, Nirvana oder Udo Lindenberg. Nach vier (von vier) Alben, die es auf Platz 1 der deutschen Charts geschafft haben, haben sie es aber auch definitiv verdient.

Santiano: „MTV Unplugged“-Album kommt noch 2019

Das Konzert wird nach Angaben von Santiano im Juni aufgezeichnet, dann am 18. Oktober 2019 als 2-CD-Set veröffentlicht. Und dann verraten die Jungs auch gleich noch die erste Überraschung: „Wer die MTV Unpluggeds kennt, weiß auch, dass dabei immer wieder überraschende musikalische Kollaborationen entstehen“, erklären sie und lüften dann den Vorhang: „Wir haben einen saustarken neuen Song mit Alligatoah zusammen geschrieben und haben richtig Bock ihn für Euch zu spielen!!“

Santiano: „MTV Unplugged“-Tour 2020 – die Termine

Mit dem neuen musikalischen Konzept bereisen Santiano im kommenden Jahr auch die großen Arenen in Deutschland. Von Ende März bis Ende April 2020 sind die Seemannsrocker unterwegs. Der Ticket-Vorverkauf für die Tournee startet bereits am 10. April 2019 um 10 Uhr beim Online-Händler Eventim.

Hier kommen alle Tour-Termine der Santiano-„MTV-Unplugged“-Tour 2020:

  • 25.3.2020: Riesa
  • 26.3.2020: Neubrandenburg
  • 28.3.2020: Hannover
  • 29.3.2020: Bremen
  • 30.3.2020: Köln
  • 31.3.2020: Oldenburg
  • 2.4.2020: Magdeburg
  • 3.4.2020: Braunschweig
  • 4.4.2020: Düsseldorf
  • 5.4.2020: Stuttgart
  • 7.4.2020: München
  • 8.4.2020: Nürnberg
  • 15.4.2020: Leipzig
  • 16.4.2020: Berlin
  • 17.4.2020: Rostock
  • 18.4.2020: Chemnitz
  • 20.4.2020: Dortmund
  • 21.4.2020: Oberhausen
  • 23.4.2020: Hamburg
  • 24.4.2020: Kiel
  • 25.4.2020: Schwerin
  • 27.4.2020: Mannheim
  • 28.4.2020: Frankfurt am Main
  • 30.4.2020: Erfurt
Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...