Maffay: „Die, die kommen, müssen unsere Werte respektieren“

Flüchtlingskrise

Peter Maffay musste als kleiner Junge sein Heimatland Rumänien verlassen. In einem Interview spricht er offen über die aktuelle Flüchtlingskrise und findet direkte Worte.

Peter Maffay Flüchtlinge
Peter Maffay äußert sich zur Flüchtlingskrise.

„Respektierst du unsere Werte, dann findet sich ein Platz für dich. Respektierst du sie nicht, dann kannst du nicht Teil dieser Gesellschaft werden“, so die klaren Worte von Rocker Peter Maffay zur aktuellen Flüchtlingssituation in Europa. Der 66-Jährige, der 1963 selbst gemeinsam mit seiner Familie sein Heimatland Rumänien verlassen musste, weiß, wovon er spricht. „Ich kenne die Angst, in eine fremdes Land zu kommen, die Sprache nicht zu können“, erzählt Peter Maffay im Interview mit der Bild am Sonntag. Laut Maffay können viele unterschiedliche Kulturen sehr wohl miteinander zurechtkommen, solange sich „die, die ankommen“, an bestimmte Regeln halten würde.

Sprache und Werte sind wichtig

Sprache sei hier ein ganz großes Thema, denn die Sprache des neuen Landes zu erlernen, müsse für den Sänger ganz oben stehen. Außerdem müssten die, die im fremden Land ankommen, die Werte des Landes respektieren: „Wenn aber jemand kommt und sagt ‚Meine Religion ist besser als deine und Homosexualität akzeptiere ich nicht‘, dann würde ich sagen ‚Sorry, aber du hast hier nichts verloren‘“.

Alle, die Asyl suchen, sollten laut Maffay das Grundgesetz vorgelegt bekommen und unterschreiben, dass sie diese gelesen haben. Peter Maffay verstehe die Angst eines jeden, in der aktuellen Lage, ist aber auch der Meinung, dass der Flüchtlingsansturm unter bestimmten Bedingungen zu bewältigen ist. „Wir können eine Million Menschen aufnehmen. Aber bei der nächsten Million wird es richtig schwierig. Das Gebot des Augenblicks lautet: Wir müssen mit der Realität ehrlich umgehen. Wir müssen die Leistungsgrenze unserer Hilfe festlegen“, so Maffay zu der Zeitung.

Tabaluga und die Freunschaft

Gerade erst veröffentlichte Maffay das Video und die erste Single aus dem neuen Tabaluga-Album, das Ende des Monats erscheint. Titel der Platte: „Es lebe die Freundschaft.“ Und genau darum geht es auf dem Konzept-Album auch. Der kleine Drache Tabaluga begibt sich erstmals seit 2011 wieder auf eine spannende Reise rund um das Thema Freundschaft und freundet sich am Ende sogar fast mit seinem Erzfeind Arktos an.

Stefanie Rigling
Lade weitere Inhalte ...