Nun doch: Darum produziert Dieter Bohlen „DSDS“-Siegerin Marie

„Königlich“

Pop-Titan Dieter Bohlen produziert nun doch die neue „DSDS“-Gewinnerin Marie Wegener. Dass er den Siegertitel „Königlich“ für sie schrieb, hat eine rührende Hintergrundgeschichte.

Bild wird geladen
Dieter Bohlen gratuliert "DSDS"-Siegerin Marie Wegener.
Dieter Bohlen gratuliert "DSDS"-Siegerin Marie Wegener.

Gerade hatte Dieter Bohlen noch angekündigt auf die Stress-Bremse zu treten, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen – auch den diesjährigen „DSDS“-Sieger wollte der Poptitan, nach einem Bericht der „Bild“ nicht produzieren. Doch nun liefert Dieter Bohlen doch wieder ab, und wie! Bohlen schrieb der 16-jährigen Marie Wegener den Song „Königlich“ auf den Leib und half der jungen Sängerin so auch dabei das Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ 2018 zu gewinnen. Dazu überzeugt hat den Pop-Titan offenbar die junge Sängerin selbst.

Dieter Bohlen: Der Pop-Titan lebt

Mit dem Lied zeigt Dieter Bohlen wieder einmal sein absolutes Ausnahme-Talent im Songwriting und sein Gespür für ganz große Pop-Hits. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich kletterte „Königlich“ nach dem Finale von „DSDS“ an die Spitze der Download-Charts, in der Schweiz reichte es für Platz zwei.

Doch Bohlens Engagement für die 16-jährige Marie hört mit dem einen Titel nicht auf. Am heutigen Dienstag soll es für die „DSDS“-Siegerin nach Hamburg, direkt ins Tonstudio des Pop-Titans, gegangen sein, um Songs für ihr neues Album aufzunehmen. Das erzählte die 16-Jährige ebenfalls der  „Bild“. Und auch die anderen Songs für Marie Wegeners Album, das im Juni erscheinen soll, sollen aus der Feder von Dieter Bohlen stammen. Wir sind gespannt!

Darum produziert Dieter Bohlen Marie Wegener

Dass Dieter Bohlen nun doch die „DSDS“-Siegerin produziert, hat einen rührenden Hintergrund. Gegenüber der „Bild“ erzählte Bohlen, dass Marie ihm nach einer Sendung ins Ohr geflüstert hatte, dass sie seine Kompositionen sehr liebe. Ich weiß, das klingt voll kitschig und bescheuert, aber danach saß mir das in den Knochen, dass ich ja keinen Song für sie machen werde“, erzählte der Pop-Titan.

Nachts sei er dann aufgewacht und habe die Melodie im Kopf gehabt und den jetzigen Nummer-1-Song geschrieben. Doch eigentlich wollte Bohlen bei seinem Plan bleiben und lieber in den Urlaub mit seiner Familie fahren. Allerdings: „Als ich dann von den Vocal-Coaches gehört habe, dass der Song, den man für Marie hat, Grütze ist, naja, da habe ich dann schnell meinen Song 'Königlich' hingeschickt.“ So einfach geht es, zumindest, wenn man der Pop-Titan ist. Wir freuen uns schon auf das Album!

Richard Strobl
Lade weitere Inhalte ...