Nino de Angelo: Macht er doch wieder ein Schlager-Album?

Schlager oder Swing?

Macht Nino de Angelo entgegen seiner Ankündigung wieder ein Schlager-Album? Eine Nachricht auf Facebook lässt darauf hoffen.

Nino de Angelo
Nino de Angelo

Nino de Angelo hat mit dem Schlager abgerechnet. 2017 schimpfte er über sein damaliges Label Telamo: „Ich wär nicht Nino wenn ich meinen Gefühlen nicht freien Lauf ließe. Telamo ist die beschissenste Record Company die ich je hatte!!!!. Anfang 2018 legte der „Jenseits von Eden“-Sänger nach und vermeldete via „Bild“: „Ich werde nie wieder Schlager singen. Die Branche ist verlogen und gleichgültig. In den großen Shows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen werden immer die gleichen Leute eingeladen. Die sind alle glatt wie ein Kinderpopo. Der Nachwuchs kriegt keine Chance, alles ist in Vollplayback. Da machte ich nicht mehr mit.“ In den vergangenen Monaten stand Nino de Angelo daher vor allem mit Swing-Musik auf der Bühne, unter anderem mit dem Sänger Dave Kaufmann.

Nino de Angelos geheimnisvoller Facebook-Post

Umso überraschender erscheint nun die Facebook-Nachricht zu einem Video, in dem Nino vor Begeisterung tanzt. Dazu schreibt er: „Ich mach ein neues Album für Marko Wünsch Dir was 😅😛 Hauptsache er ist glücklich und ich hab meine Ruhe 😬“. Marko Wünsch ist Geschäftsführer des großen Online-Händlers Shop24Direct und des Deutschen Musik Fernsehens sowie ehemaliger Geschäftsführer von Telamo. Wünsch ist es anscheinend gelungen, Nino de Angelo dazu zu überreden, wieder ein Album mit Telamo aufzunehmen. Mit dem Label arbeitet der umtriebige aber öffentlichkeitsscheue Wünsch immer noch produktiv zusammen. Nino de Angelo teilt die Neuigkeiten mit dem ihm eigenen Humor mit.

Allerdings verrät Nino nicht, ob es wieder ein Schlager-Album oder ein Swing-Album wird – oder eine Mischung aus beidem, denn Telamo veröffentlicht in der übergroßen Mehrzahl Schlager-Produktionen. Wir hoffen natürlich auf ein neues Schlager-Album und halten euch mit allen Neuigkeiten über Nino de Angelo auf dem Laufenden!

Patrick Kollmer
Lade weitere Inhalte ...