Jürgen Milski: Geiz ist geil?

Jürgen Milski im Interview über Geiz

Sparfuchs

Jürgen Milski ist mittlerweile branchenübergreifend bekannt für seine Knausrigkeit. Jetzt hat der Schlagersänger versucht seine Einstellung zu Geld zu erklären…

Jürgen Milski Geiz Geld
Jürgen Milski und seine berühmte Sparsamkeit.

Der beliebte Ballermann-Star ist nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Fernsehen immer präsenter. Das eine Mal isst er sich durch einen Teller Würmer beim „Dschungelcamp“, das andere Mal durch ein 3 Gänge Menü bei „Das perfekte Promi Dinner“. Doch ist Jürgen Milski mittlerweile auch für seinen Geiz bekannt. Gegenüber der BILD-Zeitung äußerte er sich nun zu dem Thema und erklärt, dass er nicht geizig sondern einfach sparsam sei.

Sparsam ist geil?

Der mittlerweile 52-Jährige erklärt seine Sparsamkeit so, dass er aus einer Arbeiterfamilie stamme, bei der das Geld immer knapp war. Auch heute noch kauft er seine Hemden bei C&A und seine Lebensmittel bei ALDI, da dort seiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis stimme. Auch eine Rolex würde er sich niemals kaufen. Der Zeitung gegenüber sagte er: „Ich brauche keine Statussymbole.“

Finanziell sieht es gut aus

Dabei ist dem Schlagersänger sehr wohl klar, dass es ihm finanziell gut geht. Wie sollte es auch anders sein? Denn neben seinen TV-Auftritten beim „Dschungelcamp“, beim „Promi Dinner“ oder bei „Promi Shoppingqueen“, hat Jürgen Milski natürlich auch weiterhin seine Musikkarriere voll im Blick. Ob auf kleineren Bühnen in Deutschland, im „ZDF Fernsehgarten“ oder auf Mallorca, das Jahr 2016 ist für den Schlagersänger gänzlich durchgeplant.

Viktoria Vokrri
Im Multiteaser anzeigen
Aus
Lade weitere Inhalte ...