Judith Jersey übersteht Unterleibs-OP

Krankheitsfall

Die 62-jährige Judith Jersey vom Schlagerduo Judith & Mel unterzog sich einer Unterleibs-OP. Nach der Operation in Oldenburg geht es ihr nun wieder deutlich besser.

Judith & Mel Unterleibskrebs
Judith geht es nach der OP schon wieder besser.

Es ist eine traurige Nachricht, die Judith Jersey von Judith & Mel vor gut zwei Wochen erreichte. Laut BILD litt die Sängerin an Unterleibskrebs. In einer Oldenburger Klinik soll sie sich nun einer Operation unterzogen haben, bei der der Tumor entfernt werden konnte.

Bewusste Entscheidung

Judith Jersey soll vor zwei Wochen die erschütternde Botschaft ihres Frauenarztes erhalten haben: Unterleibskrebs lautete die Diagnose. Nun habe sich die Sängerin einer dreistündigen Unterleibs-OP in einem Oldenburger Krankenhaus unterzogen, bei der sie sich bewusst dafür entschieden haben soll, nicht die komplette Gebärmutter zu entfernen. Anscheinend sei der Tumor im Nachhinein als nicht bösartig identifiziert worden.

Der BILD berichtet Judith von ihrer Erfahrung mit der tückischen Krankheit: „Ich hatte große Angst. Meine Mutter starb mit 56 an Unterleibskrebs. Es ging mir sehr schlecht, weil die Furcht vor dem Krebs tagelang bei mir war. Jetzt blicke ich positiv nach vorne und möchte im Oktober wieder auf der Bühne stehen.“

Eine musikalische Karriere

Judith und Mel sind seit Anfang der 90er Jahre im Musikbusiness verhaftet. Seitdem könne sie auf drei „Kronen der Volksmusik“, zwei „Goldene Stimmgabeln“, drei Siege beim „Winter-Grand-Prix“ und mehrfache Edelmetallauszeichnungen zurückblicken.

Unter anderem bekamen sie für „Land im Norden“ 15fach Platin verliehen. Der Track verkaufte sich insgesamt über vier Millionen Mal und steht damit für eine beispiellose Karriere.
Judith und Mel veröffentlichten in ihrer Karriere mehr als 29 Alben, darunter Studio- und Best-of-Alben und sind damit ein fester Bestandteil der hiesigen Volksmusikbranche.

Gerda Naumann
Lade weitere Inhalte ...